07.04.10 19:51 Uhr
 788
 

Türkei: Recep Tayyip Erdogan sieht Israel als Hauptaggressor im Nahen Osten an

Seit dem Angriff Israels im Gazastreifen, bei dem es 1.400 palästinensische Opfer gegeben hat, sind die Beziehungen zwischen Israel und der Türkei zunehmend schlechter geworden.

Erdogan sagte über den Angriff, "Israel setze unverhältnismäßige Gewalt" ein. Damit meinte er unter Anderem den Einsatz von Phosphorgranaten. "Dazu können wir nicht "Bravo" sagen", hieß es weiter. Er stützte sich bei seiner Argumentation unter Anderem auf den Goldstone-Bericht der UNO.

Netanjahu ist mit der Kritik von Erdogan nicht einverstanden und wirft ihm vor, Israel stets verbal anzugreifen.


WebReporter: onay_77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Israel, Ministerpräsident, Recep Tayyip Erdogan, Osten
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan lobt Türkei als führend in Sachen Pressefreiheit
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 19:54 Uhr von azru-ino
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
Verbaler Angriff ist nichts im Gegenteil zum militärischen Angriff
Kommentar ansehen
07.04.2010 19:57 Uhr von |sAs|
 
+33 | -21
 
ANZEIGEN
"Israel": ist der Haupaggressor in der gesamten WELT!

Erdogan hat sich meinen Respekt verdient, obwohl viele in seinem Land westlichere Ambitionen haben, nähert er sich immer mehr dem Iran.

Israel gehört wahrlich in die wahre "Achse des Bösen"!
Kommentar ansehen
07.04.2010 19:58 Uhr von Hanno63
 
+19 | -26
 
ANZEIGEN
kann denn der Erdogan nicht mal in den Spiegel zu Hause gucken , ..?...
dann hat er doch "den grössten Aggressor im nahen und fernen und überhaupt Osten" im Blickfeld und kann sogar , ...natürlich nur wenn er will, die Welt retten ,..
ndem er verschwindet von der Bildfläche und Politiker mal ranlässt ,..
.oder gibt es sowas garnicht in der "etwas moderneren"
Türkei...??
Ist es eigentlich wahr, dass Erdogan mit Gaddafi im Wett-Hetzen, -Spinnen und -Lügen , im Wettstreit sind..???

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 20:04 Uhr von CheGue27
 
+23 | -18
 
ANZEIGEN
diesmal MUSS ich ihm Recht geben !!
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:05 Uhr von Arschgeweih0815
 
+18 | -24
 
ANZEIGEN
der Völkermordleugner: versucht halt jetzt bei seinen arabischen Nachbarn zu punkten, nachdem der Westen ihm eine Abfuhr nach der anderen erteilt hat...
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:14 Uhr von azru-ino
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
Israel: eugnet auch seinen Völkermord an die Palästinenser (Die akzeptieren ja nicht einmal dass sich diese Palästinenser nennen), also halt lieber die gusch, Arschgeweih.
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:18 Uhr von Arschgeweih0815
 
+13 | -21
 
ANZEIGEN
welcher Völkermord soll das sein? Die Einwohnerschaft Gazas verdoppelt sich alle 20 Jahre. Und die sog. Palästinenser nannten sich vor dem Sechstagekrieg 1967 tatsächlich selbst Araber!
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:30 Uhr von azru-ino
 
+18 | -12
 
ANZEIGEN
Achso: nur weil es jetzt mehr Palästinenser gibt sind all die Morde an den anderen unwichtig?
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:36 Uhr von BananenMilchshake
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
azru-ino: ja, die Morde von bösen, bösen Israelis an den unschuldigen Palästinenser, die Israel nicht vorher angegriffen, provoziert etc. haben...


und zur News:

"Israel setze unverhältnismäßige Gewalt"

Ich find diesen Satz nach wie vor lachhaft... Soll Israel jetzt auch blind Raketen rüberschießen und Selbstmordattentäter rüberschicken?

[ nachträglich editiert von BananenMilchshake ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:52 Uhr von selphiron
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Naja: Er "darf" das jetzt sagen, da Israel ja auch den westen geärger hat und in letzter Zeit ziemlich unverschämt wurde(selbst GB wurde als antisemitisch beschimpft) und Israel sollte doch langsam klar sein, dass sie sich selber isolieren.
Kommentar ansehen
07.04.2010 22:34 Uhr von LoneZealot
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
grandios: Da da applaudiert doch selbst der eingefleischteste Türkenhasser, nicht wahr?

Alle schön vereint im Hass auf Juden, das alte Bild.

Man mag sich garnicht vorstellen was einige hier vor 70 Jahren gemacht hätten, da hätten sie ihren brennenden Judenhass ausleben können, hinterher will es dann keiner gewesen sein.

Mich wundern nur Leute die NICHT so denken, vor denen muss man Respekt haben und nicht vor dem rassistisch-antisemitischen Pöbel.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:41 Uhr von DieWahrheit23
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit ist Warum wird in der deutschen Presse dem Zentralrat der Juden immer die Priorität der Kommentierung eingeräumt, wenn ein Politiker mal den Mund aufmacht und was gegen die israelische Politik zu sagen hat.
Erst den Palästinensern das Land weg nehmen, sie in Gettos einzupferchen und sich dann aufzuregen, dass sie sich dagegen aufbegehren, wird nur deshalb in Deutschland für gut befunden, weil man unserer Generation sehr erfolgreich einen Schuldkomplex für das grausame Nazi Regime eingeimpft hat. Obwohl die "Täter"-Generation so gut wie ausgetorben ist. Dass die USA auch noch als Unterstützer der zionistischen Politik auftreten, ist verständlich vor dem Hintergrund ihrer eigenen Geschichte: auch dort hat man den Eingeborenen das Land weggenommen, sie nahezu ausgerottet und in Gettos (Reservate) eingesperrt. Da hat man natürlich Verständnis für eine zionistische Politik, die 1:1 das gleiche Prinzip anwendet. Es ist höchste Zeit, dass die zionistische Politik differenziert betrachtet wird, und dass nicht alle kritischen Äusserungen mit Judenverfolgung gleichgesetzt werden. Am Status der Europatauglichkeit des türkischen Staates hat sich durch Herrn Erdogans Äusserungen nichts geändert. Auch sollte die Entscheidung darüber gefälligst den Europäern überlassen bleiben und nicht einem Zentralrat der Juden.
Kommentar ansehen
08.04.2010 00:20 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@DieWahrheit23: "weil man unserer Generation sehr erfolgreich einen Schuldkomplex für das grausame Nazi Regime eingeimpft hat. Obwohl die "Täter"-Generation so gut wie ausgetorben ist."

Eine Generation die so denkt wie Du wächst ja schon nach.
Wenn man bei Leuten wie Dir das Kind beim Namen nennt, dann heisst es gleich man benutze die "Nazikeule".

Dein Kommentar ist fast Hetze im Stürmer-Stil, falls Du überhaupt weisst was damit gemeint ist.

"Auch sollte die Entscheidung darüber gefälligst den Europäern überlassen bleiben und nicht einem Zentralrat der Juden. "

OK, damit ist dann die Runde perfekt und der Kreis schliesst sich. In NS-Deutschland wurde auch gedacht das Juden Deutschland beherrschen, Du ja offensichtlich auch.

Was unterscheidet Dich noch von einem gewöhlichem Antisemiten? Das Du das Wort Jude nicht schreibst und stattdessen "zionistisch" und "Israel"?
Kommentar ansehen
08.04.2010 03:47 Uhr von easyhero
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Leute, das problem kann man sehr einfach lösen indem man 50.000
Türkische Soldaten mit Panzer und alles was dazu gehört an der Grenze stationiert. Dazu noch ein Gefängnis wer meint der müsse Israel mit racketen beschiessen wandert da für 25 jahre rein und fertig aus die maus! Aber NEIN die DiskutierenDiskutierenDiskutierenDiskutieren jahre lang vergeblich dabei machen die das nur schlimmer...meine meinung.
Kommentar ansehen
08.04.2010 21:53 Uhr von beni-ara
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Lonezealot: Du kannst es betiteln wie du willst aber meine Gedanken kannst du nicht lesen. Ich für meinen Teil bin kein Judenhasser aber ein Antiisraelit. Jedweger Terror im Nahen Osten geht auf die Kappe des Staates Israel. Sie fördern den möchtegern Terror auf Seiten der Palistinenser, in dem sie Menschen ermorden oder mit Waffen beliefern, damit sie einen Grund für Ihr Terrorregime liefern können. Das Ziel ist die Errichtung des Staates GroßIsrael. Solange die Palästinenser sich nicht ruhig verhalten, solange können sie Morden, ohne dass die Welt dagegen vorgeht.
Das Aufzeigen dieser Umstände stellt keinen Judenhass dar.
Ich kann Menschen nach ihren Tugenden beurteilen und nach ihrer Herkunft und das kann man mir nicht negativ vorwerfen.
Kommentar ansehen
08.04.2010 22:27 Uhr von beni-ara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das sollte: "nicht nach ihrer Herkunft" heißen. Bevor noch einer auf die Idee kommt und mir ein Strick daraus dreht

[ nachträglich editiert von beni-ara ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 22:59 Uhr von G_DNA
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde nur zu gerne wissen welche "verhältnismäßige Gewalt" Erdogan tag täglich bei der Kurdenverfolgung einsetzt.
Kommentar ansehen
08.04.2010 23:06 Uhr von G_DNA
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@beni-ara: bitte sag mir, kannst du dich an folgende (leicht optimierte) Sätze errinnern ?

Ich für meinen Teil bin kein Türkenhasser aber ein Antitürke. Jedweger Terror im Nahen Osten geht auf die Kappe des Staates Türkei. Sie fördern den möchtegern Terror auf Seiten der Kurden, in dem sie Menschen ermorden oder mit Waffen beliefern, damit sie einen Grund für Ihr Terrorregime liefern können. Das Ziel ist die Errichtung des Staates GroßTürkei. Solange die Kurden sich nicht ruhig verhalten, solange können sie Morden, ohne dass die Welt dagegen vorgeht.
Das Aufzeigen dieser Umstände stellt keinen Türkenhass dar.
Ich kann Menschen nach ihren Tugenden beurteilen und nach ihrer Herkunft und das kann man mir nicht negativ vorwerfen.

Hört sich nicht sehr gut an oder?

Anmerkung G_DNA: Dieser Text entspricht nicht meiner persönlichen Meinung.

[ nachträglich editiert von G_DNA ]
Kommentar ansehen
08.04.2010 23:27 Uhr von kreativm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ich finde es sehr bemerkenswert, dass eine Handvoll Zionisten auf der Welt; die genaue Population der Zionisten kenne ich derzeit nicht exakt, so viel Einfluss und Macht auf die westliche Welt hat wie kein anderes Volk dieser Erde.
Es ist bedauerlich, dass diese zwielichtige Politik der Zionisten nicht verurteilt und gestoppt wird.
Als der Irak 1990 in Kuwait einmarschiert ist, hat die USA von Aggressor geredet! Der Irak bzw seine Regierung war auch der Meinung Kuwait gehört zum IRak dazu, doch da war die USA schnell zur Stelle und hat den Irak mit kriegerischen Mitteln in seine Schranken gewiesen und ihm unmissverständlich zu verstehen gegeben, wenn einer Anspruch auf das ÖL von Kuwait hat, dann wir (USA)! Es ist schon widerlich zu sehen, wie inhuman Israel mit den Palästinensern umgeht, aber solange die USA den Israelis dahin kriechen wo die Sonne nicht hinscheint, wird sich auch nichst am Verhalten Israels ändern! Echt zum KOTZEN!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
09.04.2010 01:41 Uhr von Hanno63
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ kreativm ...schon wieder die schlimmste Hetze kaum zu glauben ,jetzt kriegt auch noch die USA die Schuld ..?? wegen der Kuwait -Befreiung..??
Nur weil (genau wie überall im "Arabischen" , da wo´s Öl gibt , ständig Menschen in Massen "in die Wüste" geschickt werden, wegen Besitz von Quellen, deswegen werden sie , einfach vernichtet und das vor aller Welt , sowas machen angebliche Glaubensbrüder seit tausend Jahren bis heute noch, egal ob es um Kamele , Landbesitz oder später um
Öl bzw, die Quellen geht.
Wenn die USA auch nur "etwas grösseres" Interesse gehabt hätte am Öl direkt , dannn wäre das in max.14 Tagen "alles" erledigt gewesen und es wären nicht so viele ehrliche Menschen gestorben.
Wo lernt man solche Hetzpropaganda..???
Ausserdem kann man doch mit "etwas" Verstand selber sich :"seinen Reim" machen, denn immer wenn es um "Öl" ging , sieht man die Brutalität dieser Religion weil ja immer "der Stärkere" oder Hinterhältigste der Sieger ist ,....
und die Ami´s kriegen dann die Schuld,....
warum bezahlen dann die Ami´s die horrenden Preise,,?? und
wieso gibt es immerwieder die Probleme..? , die würde es ja nicht geben, wenn die Ami´s tatsächlich so wären wie die Islam-Hetzer es gerne darstellen, damit man ihre eigenen Schweinereien nicht so merkt, denn feige sind sie ja nun wirklich.
Wer bringt denn mehr Menschen in Sklaverei und Abhängigkeit , ...???
Wo werden Sklaven mit Gewalt dumm gehalten und dann bei einem "Armenessen" lassen die "Herren" sich als gütige Menschen feiern , anstatt mit Schulbildung das Volk schlauer zu machen ,. neee , die Imam´s und Mullah´s die sagen schon (auch 5 x täglich) wo´s lsang geht was soll da Bildung.

Ami´s nicht , auch wenn sie natürlich auch mal "gute Verträge" oder andere "gute Geschäfte" machen bzw. gerne machen würden, ..
wer nicht..??..,
aber die generellen, betrügerischen "arabisch/hinterhältigen Geschäftsmethoden sind ja hinreichend bekannt :: niemals Wahrheit , immer drumrum reden und wenn es nicht klappt , die Heulerei und die ganze Welt ist dann böse, na.ja man kennt es ja,...denn.selbst der doppelte Preis ist noch zu wenig und ohne die berühmten 100% Aufschlag am Ende der stundenlangen , oft sehr gemeinen , aber Gewinn-"süchtigen" Verhandlungen (totaler unmenschlicher Betrug) sind sie ja nie zufrieden.

Handeln , Betrügen und Lügen scheint alles zu sein was da funktioniert , aber wer will schon solche Schweine und Banditen in seinem Lebensbereioch..??

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
09.04.2010 05:20 Uhr von Oberrehlein
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Meine Güte, da spielen wir aber mal wieder Quarktasche, was?

Kein Schwein hetzt hier gegen Juden, Zionisten oder Israel, du Oberpuffer!

Dein Versuche alle mit Nazi-Vergleichen zum kuschen und zum Verzicht auf ihre freie Meinungsaüßerung zu nötigen, sind ekelerregend!

Israel ist und bleibt ein agressiver Unrechtsstaat - keine Schönfärberei wird daran etwas ändern.

Die Siedlungspolitik der Israelis ist menschenunwürdig - jedenfalls für die Palästinenser - welche von Israel ja weder als Volk noch als Menschen anerkannt werden.

Israel ist ein Gewaltstaat der auf einer Holocaust-Mitleidswelle nichts anderes begeht als einen - etwas subtileren - Holocaust an den Palästinensern, und das mit Waffen und Geld u.a. aus Deutschland.

Israel ist ein Land, in dem ich als Deutsche NICHT leben wollen würde - da täte ich tatsächlich Palästina bevorzugen.

Israel v.s. Palästina erinnert mich hochgradig an Türkei v.s. Zypern - ein Konflikt der geprägt ist von Stolz, Ehre, Wut, Macht und Borniertheit - alles Eigenschaften, die in einen SM-Keller gehören (oder auch nicht), aber jedenfalls NICHT in die Politik.

Für beide Konflikte gilt: Nehmt euch gegenseitig zurück und die Luft aus den Segeln, lasst fünfe gerade sein, gebt euch die Hände und erweist euch gegenseitigen Respekt .

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan lobt Türkei als führend in Sachen Pressefreiheit
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?