07.04.10 17:21 Uhr
 113
 

Rekordregenfälle lösen Flut in Rio aus - über 100 Menschen sterben

In Rio de Janeiro und im Bundesstaat Rio haben Rekordregenfälle eine Flut ausgelöst, die über 100 Menschen tötete. Die Stadt Rio liegt im Chaos, einige Viertel sind total überschwemmt, das Verkehrssystem ist teilweise zusammengebrochen.

Der Gouverneur des Bundesstaates Rio zeigte sich erschüttert und sprach eine Trauerzeit für die Todesopfer aus. Auch Angela Merkel drückte in einem Telegramm ihr Mitgefühl aus. Staatschef Lula macht den unkontrollierten Städtebau in Rio für die vielen Todesopfer verantwortlich.

Auch Kritiker meinen, dass die Stadt Rio am falschen Ort errichtet wurde. Schlammlawinen verwüsteten die Slums um die Stadt herum. Auch das Fußballstadion wurde verwüstet. Der Gouverneur von Rio verkündete aber, dass das kein Hinderungsgrund für die Fußball-WM 2014 und Olympia 2016 sei.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, 100, Brasilien, Katastrophe, Unglück, Flut, Rio de Janeiro, Rio, Regenfälle, Schlammlawine
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Rio de Janeiro: "City of God"-Darsteller soll Polizisten umgebracht haben
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Rio de Janeiro: "City of God"-Darsteller soll Polizisten umgebracht haben
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?