07.04.10 15:24 Uhr
 465
 

Fall Kassandra: Angeklagter Teenager gesteht die Tat

Der Prozess zum Fall Kassandra ist am heutigen Mittwoch angelaufen. Der Angeklagte hat zu Beginn direkt ein Geständnis abgelegt.

Im September 2009 hatte der damals 15-Jährige die neunjährige Kassandra lebensgefährlich verletzt und in einem Abwasserschacht liegen gelassen, um seine Tat zu vertuschen.

Dem Jugendlichen wird versuchter Mord zur Last gelegt, ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft.


WebReporter: emba52
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geständnis, Wuppertal, Landgericht, Delikt
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 15:53 Uhr von midn8
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Oje: Was für eine News...
Wie hat er sie schwer verletzt? Hat er sie geprügelt, hat sie sich verletzt als er sie in den Gully geworfen hat?
Was hat er gestanden, dass er sie Misshandelt oder geschlagen hat?
Warum ist das alles passiert? Wie kommt ein 15 Jähriger Spinner auf eine so kranke Idee das Mädel in einen Gully zu stecken und drin zu lassen?

Wenn in der Quelle nichts dazu zu finden ist, ist es auch keine News wert.

[ nachträglich editiert von midn8 ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 16:05 Uhr von midn8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@host: danke für den Link.
Allerdings kam mir beim lesen gerade das kalte Kotzen.


Dazu war der Typ 14, nicht 15. Aber ist ja DNews. Was sonst. Wie Bild, nur ein Buchstaben mehr.

[ nachträglich editiert von midn8 ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 17:46 Uhr von Pinaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@midn8: heute kam auch im Radio bei uns, dass der Täter 15 war, bzw. ist?! Wahrscheinlich Geburtstag o.ä....
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:42 Uhr von dido09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich tippe immer noch auf den Betreuer: den armen Jungen haben sie weich gekocht - der hat es ja 100 mal versucht
Kommentar ansehen
08.04.2010 12:54 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Tatort: ist ca. 5 Kilometer von meinem Wohnort entfernt...

Ich glaube nicht an ein Weichkochen des Jungen, er wird wohl die Tat begangen haben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?