07.04.10 15:15 Uhr
 1.578
 

Union fordert Zeitarbeit für Hartz-IV-Empfänger

Weil Zeitarbeitsunternehmen Erfahrungen mit "schwierigen Biografien" hätten, hat der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung der Union, Josef Schlarmann, eine dortige Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen vorgeschlagen.

Weiterhin sagte er, dass jeder, dem es schlecht geht, Anspruch auf Leistungen habe, aber auch selbst alles zur Verbesserung seiner Notlage tun und jede zumutbare Arbeit annehmen müsse.

Schlarmann sagte der Wirtschaftswoche, dass die Zeitarbeitsbranche Hartz-IV-Empfänger weiterbilden und ihren Qualifikationen entsprechend einsetzen könne.


WebReporter: karteileiche
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Hartz IV, Zeitarbeit, Josef Schlarmann
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 15:15 Uhr von karteileiche
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Ich sage es ja immer wieder: Das Grundgesetz existiert nur noch auf dem Papier - Artikel 12 sagt z.b. aus, dass niemand zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden dürfe ( http://www.gesetze-im-internet.de/... ).
Und mal ehrlich: wer glaubt denn, dass Zeitarbeiter ihren Qualifikationen nach eingesetzt werden?
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:22 Uhr von supermeier
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Die dann: für einen Euro die Stunde in einer Scheingemeinützigkeitsfirma Trampoline produzieren die dann für teures Geld hierzulande verhökert werden.
Dass dadurch reale Arbeitsplätze vernichtet werden ist natürlich Humbug.

Man sollte mal die Bankverbindungen des Schlartans überprüfen, besonders im Hinblick auf Scheinarbeitsfirmen und gefütterte Umschläge.
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:23 Uhr von usambara
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
das erhöht den Druck für die jetzigen Zeitarbeiter, die sich mit noch weniger Lohn dann zufrieden geben zu müssen.
Das ist genau der gegenteilige Weg vom Mindestlohn und dient ausschließlich zur Gewinnmaximierung seiner Klientel.
Von Schlarmann kam auch die Idee, das die Griechen ihre Inseln versteigern sollen...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:32 Uhr von Sobel
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Alles dünnes Herumgerede: Dieser Herr soll mir einmal zeigen, welcher Arbeitslose in der heutigen Zeit einen normalen Arbeitsplatz angeboten bekommt. Schon seit Jahren bekommen Arbeitslose nur noch diese Job vernichtenden Zeitarbeitsfirmen vorgelegt, um sich dort zu bewerben.

Sieht man wieder mal, dass diese Leute komplett an der Realität Vorbeidenken.
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:37 Uhr von quade34
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:52 Uhr von Sobel
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@quade: Oh der war gut. Wie wenig Arbeitslose wir jetzt hätten, wenn deine Geschichte stimmen würde.

Leider verstehen die Arbeitgeber, ob Zeitarbeit oder normaler Unternehmer nicht, dass ein gewisser Stundenlohn gezahlt werden muss, damit die Leute überhaupt Lust zum arbeiten bekommen. Dann klappt es nämlich auch mit der Qualität und sogar der Produktivität.

Aber wenn schon die Leute morgens aufstehen und wissen, das sie für 6.50 Euro die Stunde auf Arbeit müssen, ja dann kann nicht viel werden.
Kommentar ansehen
07.04.2010 16:03 Uhr von karteileiche
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@sobel: <<Aber wenn schon die Leute (...) wissen, das sie für 6.50 Euro die Stunde auf Arbeit müssen, ja dann kann nicht viel werden. >>

sagen wir mal so: ich habe lange jahre für ungefähr 4€/h gearbeitet - im taxigewerbe ist das allerdings normal, da man dort seinen stundenlohn teilweise selber in der hand hat (sofern man ein fahrzeug ohne sitzkontakte hat ;-) ). wobei dabei zu beachten wäre, daß man das nicht wirklich als harte, körperliche arbeit bezeichnen kann.

womit ich aber ein problem habe: harte knochenarbeit für einen minimalen lohn. das würde ich für unter 14€ nicht machen. und leider ist es bei den zeitarbeitsunternehmen vielfach so, daß die dortigen lohnsklaven sich für einen hungerlohn kaputtmachen...

anders gesagt: es kommt auf die art der arbeit an, an der sich der stundenlohn orientieren sollte.
Kommentar ansehen
07.04.2010 16:07 Uhr von Rinok
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
arbeit macht frei: das wußte schon der gute alte adi.
Kommentar ansehen
07.04.2010 16:09 Uhr von Sobel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Karteileiche: Das stimmt, so ist es auch gemeint :)

Harte Arbeit muss belohnt werden. Ob diese nun mit Köpfchen oder mit der Hand getan wird, ist vollkommen egal.
Kommentar ansehen
07.04.2010 16:13 Uhr von NGen
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
cool ja: wir könnten auch noch unsere kinder nach der schule arbeiten schicken. das funktioniert zb in indien ja auch genau so gut, wie den erwachsenen da n hungerlohn für ihre arbeit zu geben. und wenn wir schon dabei sind, führen wir gleich kasten ein. damit betroffene nich mehr auf idee kommen weiter rumzuzetern. ach haben wir ja eh schon. die ausbeutbare kaste mittelstand. danke herr schlarmann. vollidiot.
Kommentar ansehen
07.04.2010 18:08 Uhr von projekt_montauk
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
HAHA: Das heisst die machen dann nicht nur die normale Drecksarbeit für lau ..sondern werden auch noch ausgebildet und dürfen dann uch die gehobenere Drecksarbeit erledigen !?

DEN der ich das ausgedacht hat sollte man erschiessen...
Kommentar ansehen
07.04.2010 18:56 Uhr von wussie
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Ich glaub Nokia kommt sich langsam richtig dumm vor, dass sie abgehauen sind. Wären sie dageblieben würde sie sogar noch Geld vom Staat bekommen wenn sie solche Sklaven "einstellen" würden.

Ich spucke auf jeden der sowas ausnutzt und gutheißt. Das sind nämlich die wahren menschenverachtenden Schmarotzer unserer Gesellschaft. Pack.
Kommentar ansehen
07.04.2010 19:25 Uhr von tester4321
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nur mal theoretisch was würde wohl passieren, wenn es hier keinen Sozialstaat mehr gäbe?

Dann müsste man für sein Geld arbeiten und im Notfall auch nicht so schöne Arbeit annehmen, es sei denn man ist gut und findet schnell wieder einen Job.

Aber vermutlich gäbe es dann in erster Linie Randale.
Kommentar ansehen
07.04.2010 19:35 Uhr von bangemann
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2010 20:01 Uhr von cyrus2k1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@tester4321: Wenn du das sehen willst, fahre in einen Staat ohne Sozialsysteme. Die Kriminalitätsrate steigt extrem an, die Gewalt auf den Straßen steigt an, der "Kuddelmuddlel" an Straßenverkäufern und dubiosen Händlern steigt extrem an. Dies will niemand, nicht mal die Bonzen, deshalb haben wir auch noch Hartz4. Soviel Geld ist denen ein sauberes und Ordentliches Deutschland Wert.
Kommentar ansehen
07.04.2010 20:22 Uhr von wussie
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@bangemann: Du kapierst gar nichts.
Kommentar ansehen
07.04.2010 20:56 Uhr von lebraska
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So dummes Gewäsch kann auch nur von Leuten kommen denen Mami und Papi das Studium finanziert haben (oder die ein Stipendium hatten). Ich habe nichts dagegen dass Langzeitarbeitslose Beschäftigungsfelder erhalten. Aber dass dies immer von oben diktiert werden muss ist nicht zu verstehen.
Kommentar ansehen
07.04.2010 21:45 Uhr von bangemann
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:03 Uhr von desinalco
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@bangemann: haste dein bild-abo gewonnen oder zahlste dafür?

zurück zur sache und aus eigener erfahrung:

mir hat eine zeitarbeitsfirma einen job angeboten...10,00 € pro stunde...als bauleiter

nun sind ja 10 euronen die stunde an sich ne menge im vergleich zu 5 euronen...aber...und das ist der knackpunkt

es gibt einen mindestlohn auf dem bau von 12,70...und das gilt für einen normalen arbeiter, als bauleiter fängst du irgendwo zwischen 15 - 17 € an und arbeitest dich hoch

und eines stehst fest...ich werde mich nicht unter preis verkaufen und kann auch nicht dazu gezwungen werden
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:23 Uhr von bangemann
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:36 Uhr von Sobel
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@bangemann: So ein Denken ist mit ein Grund für immer weiter sinkende Löhne!! Warum ordentlich bezahlen, wenn der Arbeitnehmer auch für weniger geht.
Kommentar ansehen
07.04.2010 23:44 Uhr von desinalco
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@bangemann: ich bezeichne mich als arbeitsuchend...kleiner aber feiner unterschied

und h4 ist zum kotzen...aber bei weitem nicht so schlimm als arbeiten zu gehen und zu wissen das man von vorne bis hinten beschi++en wird
Kommentar ansehen
08.04.2010 08:43 Uhr von BoltThrower321
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiss Zeitarbeit...zumal es nicht darum geht einen Erwerbslosen Arbeit zu vermitteln, sondern das hier auf KRIMINELLER Basis Menschen auf schaerfste ausgebeutet werden und von vornerein keinerlei Perspektive geschaffen wird.

CDU und FDP (die sagen das Wort Zwangsarbeit sogar offen)...sollten schnell abgesetzt werden. Hier baut sich ein Regime auf, welches in aller bester Raubmanier Deutschland auspluendert!
Kommentar ansehen
08.04.2010 18:05 Uhr von Vorschlaghammer
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ein dreifaches Chapeau auf unsere Union. Ein sehr adäquater Vorschlag.
Ich habe selbst eine Zeitarbeitsfirma und finde trotz der hohen Arbeitslosigkeit nur schwer Leute, und das, obwohl ich weit über drei Euro zahle.
Ich bin betroffen.
Kommentar ansehen
09.04.2010 20:49 Uhr von thiele99
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ja noch 2 Vorschläge: Kinderarbeit ab 7 Jahren für H$ Familien und die Mütter müssen dann Zwangsprostotuiert werden, dann ist genug Kohle im Haushalt (war alles Ironie)
ABER es gibt HIER mittlerweile gebug ARSCHLÖCHER die ja alle H4 Leute nur noch beschimpfen, und diese Wixxer sollen selbt mal in die Situation kommen.
So nun konnt Ihr 5 gegen willi Typen wieder minus verteilen der Beitrag wird eh gemeldet und gelöscht
DUMPFBACKEN

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?