07.04.10 10:58 Uhr
 2.660
 

Bundesweite Friseurkette wegen Zahlung unter Tarif in 432 Fällen angeklagt

Ein wahrer Mammut-Prozess steht dem Amtsgericht Villingen-Schwenningen bevor. In 432 Fällen wird eine bundesweite Friseurkette aufgrund Betrugs sowie Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt angeklagt.

Der Prozess könnte sich zu einem Präzedenzfall entwickeln, wodurch einem Unternehmen Konsequenzen drohen, das seine Angestellten unter Tarif bezahlt. Bei geringem Gehalt sind vor allem die Sozialabgaben, die der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter zahlen muss, niedrig.

200.000 Euro soll den Sozialkassen durch die Praxis der Friseurkette fehlen. Der erste Verhandlungstermin ist auf den 23. Juni angesetzt.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Anklage, Tarif, Zahlung, Abgabe, Friseur
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 11:24 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe,es kracht im Niedriglohnsektor: bei diesem, zu erwartendem Urteil allerdings mein Glaube ist noch schwach...
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:20 Uhr von jpanse
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wird ja mal Zeit: Was die "Bezahlen" hat mit Lohn nichts zu tun, dass ist eher ein Hohn.

Ich glaube das ist Weltweit der am schlechtesten bezahlte Beruf. Kann das sein? Egal wo man ist, die Friseurin verdient immer am wenigsten...Dabei haben die nicht gerade nen einfachen Job.
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:23 Uhr von raller2010
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich gehe immer für 4,99€ schneiden - ungesetzlich? Hi,
Bei einem Trockenhaarschnitt zu 4,99 - ist da noch Tariflohn drin `(Wie hoch ist der, weiss das jemand `?)
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:29 Uhr von Teffteff
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Weiß jemand um welche Friseurkette es sich handelt?
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:30 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raller: Kommt drauf an wie lange das dauert. Sagen wir mal 15 minuten. Wenn sie jetzt 4 Kunden hat sind das ca 20€ / h UMSATZ. Davon noch Tariflohn zahlen? Halte ich für fast unmöglich. Die machen sich mit ihren Preisen selber kaputt...irgendwann bekommt man noch Geld wenn man sich die Haare schneiden lässt. Zumal Trockenhaarschnitte extrem ungemütlich und ungesund sind. Die Scheeren macht man sich damit auch kaputt..weil die meisten Leute so extrem gepflegt sind wenn sie zum Friseur gehen...
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:46 Uhr von tombis71berl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leasingfirmen sind genauso Scheiße: Leasingfirmen sind genauso Scheiße das ist Sklavenarbeit mit Bezahlung , aber das ist ja von oben abgesegnet . Oder Sicherheitsfirmen wo die für 5 Euro die Stunde arbeiten. Da kann doch niemand von leben .
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:47 Uhr von Faceplant
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
also ich gehe immer zu meinem stammfriseur und zahle dort auch mit gutem gewissen die 14€, obwohl direkt nebenan die konkurrenz mit wucherpreisen von 6€ aufgemacht hat.
es kann wirklich nicht angehen, dass sich die sparfuchs-konsumenten die eigene lebensgrundlage (langsam aber sicher) kaputtmeißeln.
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:56 Uhr von nrtm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich geh zwar auch meist zu den Billigketten: aber geben dann allerdings auch meine 2-3€ trinkgeld.
In der hofnung das es auch bei der Dame bleibt die mich bedient hat. Und nicht wie in dem Fall hier. http://www.bild.de/...

[ nachträglich editiert von nrtm ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 14:14 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teff-teff: Um eine, deren Sitz in Augsburg ist. Mehr kann man wohl nicht dazu sagen. Und die Besitzer sind als Nachbarn auch nicht der Bringer...
Kommentar ansehen
07.04.2010 14:23 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so: Hoffentlich knallt das mal so richtig im Verarschungslohnsektor, wäre auch nicht weiter tragisch wenn diverse (kann man das überhaupt Arbeitgeber nennen) ihre Läden zumachen müssten.
Natürlich nachdem sie Schadenersatz und Nachzahlungen in die Sozialkassen geleistet haben.
Kommentar ansehen
07.04.2010 14:37 Uhr von germanxdevil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum: warum darf der name der kette nicht genannt werden?
weiß das jemand?
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:04 Uhr von Sobel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns hier im tiefsten Osten liegen die Preise eines Trockenhaarschnitts bei 4-6 Euro. Das muss man sich mal überlegen. Gut, der Friseur der hier nur 4 Euro verlangt macht das alles alleine und schnippelt mal eben 6-7 Kunden in der Stunde durch. Doch andere haben dagegen halt keine Chance und machen dicht.

Es gibt doch gar keinen gesetzlichen Mindestlohn für dieses Gewerbe. Man sagt zwar immer, das es einen gibt, aber halten muss sich niemand daran. Das ist wie im Baugewerbe. Unsere Politiker erzählen etwas von einem Mindestlohn, den es angeblich schon gibt, nur um die Mindestlohnbefürworter lahm zu legen. Halten muss sich aber kein Schwein dran. Alles Humbug.

Friseuse verdienen hier im Schnitt 600-800 Euro Netto. Sehr kriminell, wenn man überlegt, dass der Hatz4-Satz genau so hoch, wenn nicht sogar höher ist für eine einzelne Person - Miete inbegriffen.

[ nachträglich editiert von Sobel ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?