07.04.10 10:11 Uhr
 2.804
 

Vorabversion von Windows 7 Service Pack 1 im Netz aufgetaucht

Eine Vorabversion des Service Pack 1 von Microsofts Windows 7 ist jetzt im Internet unter den Build-String 6.1.7601.16537.amd64fre.win7. 100327-0053 aufgetaucht.

Die Installation des Service Packs soll bedeutend schneller als bei Windows Vista oder XP vonstatten gehen. Es sollen nur zwei Neustarts nötig sein, bevor die Meldung einer erfolgreichen Installation kommt.

Es werden in dem Pack alle bisherigen Updates zur Verfügung stehen. Außerdem hat Microsoft angekündigt, dass USB 3.0 unterstützt wird. Die Vorabversion kann angeblich in Tauschbörsen heruntergeladen werden. Die Finale Version wird im September erwartet.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, 7, Netz, Windows 7, Tauschbörse, Service Pack, Vorabversion
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 10:46 Uhr von usambara
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
SP1 beinhaltet wohl das WGA-Update, was diverse illegale OEM-Loader abschießen soll.
Kommentar ansehen
07.04.2010 10:52 Uhr von egal66
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Neustarts: "nur zwei Neustarts" - lol... ist ja wirklich "bedeutend schneller"... tsts
Kommentar ansehen
07.04.2010 10:59 Uhr von kingoftf
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn: man per Winupdate die normalen Aktualisierungen lädt, dann ist doch schon alles da, was das SP auch enthalten wird..
Kommentar ansehen
07.04.2010 11:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, wenn schon erste Bilder auftauchen die Oberfläche des SP1-Updaters dürfte ja alle brennend interessieren.
Mich interessiert vielmehr ob USB3.0 auf meinem 6 Monate alten PC Sinn macht, ob angeschlossene externe Festplatten damit schneller laufen (sollten)- oder ob die gesamte PC- und Geräte-Hardware erst 3.0-tauglich gekauft werden müsste.
Vielleicht weiss das ja einer ob ich mich jetzt freuen darf.
Kommentar ansehen
07.04.2010 11:44 Uhr von Retribute
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DEM nicht DEN.
2. Zeile, mach´s weg...bitte...Hirn tut weh....

@ThomasHambrecht
du kannst USB 3.0 Medien nutzen aber nur mit der normalen USB 2 Geschwindigkeit.
du kannst deine jetzihe Hardware entweder austauschen oder per PCI Karte in den Genuss der neuen Technik kommen.

[ nachträglich editiert von Retribute ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:06 Uhr von miyoko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ServicePack != UpdatePack

Das Service Pack für Windows "enthält" zwar alle bis dahin veröffentlichte Patches, aber auch deutlich mehr.
In einem Service Pack sind unter Anderem Treiberupdates/Neue Treiber vorhanden, teilweise Kernelupdates, die nicht durch das Update einzuspielen sind. Und auch Programmupdates für gewisse Windows-Systemprogramme.

@ThomasHambrecht: Um in den genuss von USB3.0 zu kommen, muss der USB-Controller USB3.0 unterstützen und auch die angeschlossene Hardware.
Kommentar ansehen
07.04.2010 13:10 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Retribute: KOMMASETZUNG!!!!
In deinem ganzen Post vergessen!
jetzige und nicht jetzihe...

machs weg...bitte...

Mein Hirn tut weh vor solch geistigen Auswüchsen ;)
Kommentar ansehen
07.04.2010 13:49 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Service Pack 1 für Windows 7 bündelt alle Updates, die Microsoft seit der Veröffentlichung des Betriebssystems im letzten Jahr verteilt hat.


Also was ist da der Unterschied zu einem Up-to-date-System mit allen normalen Updates?
Kommentar ansehen
07.04.2010 15:52 Uhr von Retribute
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise bringt ein SP auch immer ganz neue Sachen mit sich.


@SN_Spitfire
Zwischen der Verwechslung eines Buchstabens und Fehlern wie seid-seit und den-dem, liegen Welten.
Damit es verständlich wird -> !!!!!!!!
Kommentar ansehen
07.04.2010 16:38 Uhr von Inspector-Gadget
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoff: Wie einige andere schon sagten, egtl. enthalten Service Packs auch immer einige einzigartige Sachen, welche vorher nicht als einzelne Patches herausgekommen sind.

"Die Vorabversion kann angeblich in Tauschbörsen heruntergeladen werden. Die Finale Version wird im September erwartet."
Ich würde dann doch lieber bis September warten oder es in einer VM testen wenn überhaupt ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?