07.04.10 09:11 Uhr
 498
 

Afghanistan: Bundeswehr hat mit schlechter Ausrüstung zu kämpfen

Neben dem eigentlich Einsatz in Afghanistan erschwert eine stellenweise mangelhafte Ausrüstung die Arbeit der Bundeswehr.

So ist aus einem vertraulichen Bericht zu erfahren, dass die Bekleidung oft zu eng ist und nach zweimal Waschen gar nicht mehr passt. Weiter brechen bei den Kampfschuhen nach kurzer Zeit die Sohlen. Weitaus schlimmer sind jedoch die Mängel, die das Leben der Soldaten gefährden.

So sind die Soldaten "wie so oft nicht mit den nötigen modernen Aufklärungssystemen ausgerüstet". Das Verteidigungsministerium weist die Vorwürfe zurück.


WebReporter: letitia75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Soldat, Bundeswehr, Schutz, Ausrüstung, Bekleidung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2010 09:29 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die BW muß rauß aus Afghanistan ! Selbst der Präsident Afghanistans steht nicht mehr 100%ig hinter den Aktionen der ausländischen Armeen. Die Zeiten,als die Deutschen irre viel Geld während des Afghanistaneinsatzes verdienen und ein ruhiges Soldatenleben genießen konnten,sind eindeutig vorbei !!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 09:31 Uhr von usambara
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
eine Scheindebatte um nicht von Abzug sprechen zu müssen.
zu schweren Waffen: die deutschen Kampfpanzer und
Kampfhubschrauber sind für die Bekämpfung von Invasionsarmeen tauglich, aber nicht gegen kleine Guerilla-Trupps.
Die Taliban kämpfen teilweise barfuß und mit 30 Jahre alten Kalschnikovs.
Kommentar ansehen
07.04.2010 09:35 Uhr von RicoSN
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Traurige ist das diese Mängel schon seit Begin des Feldzuges... äh Aufbau -und Friedenseinsatzes bekannt sind.
Kommentar ansehen
07.04.2010 09:36 Uhr von Hartz4User
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zum nächsten BW Shop gehen: und die Sachen selber besorgen, anschließend mit Rechnung an Herrn Guttenberg.
Kommentar ansehen
07.04.2010 09:40 Uhr von RicoSN
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Hartz4User: gute Idee. Das Problem ist nur das wir diese Ausrüstung oft genug nicht tragen dürfen. Weil, nicht dienstkonform. Habe es selber oft genug erlebt.
Kommentar ansehen
07.04.2010 09:44 Uhr von Hartz4User
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RicoSN: Leider. Aber lieber nicht dienstkonform als in einer Gefahrensituation mangels schlechter Ausrüstung verletzt zu werden. Schade das Soldaten nicht streiken dürfen.
Kommentar ansehen
07.04.2010 10:33 Uhr von nrtm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf Dmax laufen doch: in Letzter zeit Dokus über die Einszelnen Spezial Einheiten Der USA, Russland, England.
beim Reinzappen neulich mal kurz gesehen wie mit einem MG aus der Hüfte schiessend eine kleine Mauer eingerissen wurde.
Ist sowas mit dem der Deutschen ausrüstung auch möglich?

[ nachträglich editiert von nrtm ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 10:50 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nrtm: mit afghanischen Lehmmauern bestimmt
Kommentar ansehen
07.04.2010 11:14 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues. Das ist doch nichts neues!!! War schon immer so!!!

Was meint ihr wie fahrlaessig die deutschen ausgeruestet sind, selbst zu kalte Krieg Zeiten!!!

Es bringt nichts, wenn Deutschland eine High End Ruestungsindustrie hat, wenn davon beim Soldaten nichts ankommt!
Das ist so verdammt typisch. Mit die besten Waffen die es gibt koennen wir bauen...aber nutzen...

Ein ehemalige BW Inspekteur hat es mal Diplomatisch ausgedrueckt....Sinngemaess "Die Politiker sind Idioten ohne Ahnung"

Die Guerillias zu bekaempfen ist kein grosses Problem, sondern hier fehlt es massiv an Aufklaerung!



[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 11:34 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321: "Die Guerillias zu bekaempfen ist kein grosses Problem, sondern hier fehlt es massiv an Aufklaerung!"
Da irrst du aber. Ein Offizier meinte zu dem Angriff: selbst wenn
Drohnen das Gebiet vorher aufgeklärt hätten, die Taliban wären aufgrund ihrer Tarnung nicht zu erkennen gewesen.
Oder: ein Afghane winkte noch dem Konvoi, später wurde er in Pose vor einem ausgebrannten Dingo fotografiert und erkannt.
Kommentar ansehen
07.04.2010 17:15 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiß garnicht, wieso die rumjammern um Schulen und Brunnen etc. zu bauen braucht man doch eigentlich Bauhandwerker, aber keine Soldaten. Oder hat man uns etwa von Anfang an belogen?
Kommentar ansehen
08.04.2010 13:46 Uhr von bluecoat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jammerlappen!!!!!!!!!!!!!!! !immer nur bla bla heul jaul bla heul !!

diese flachzangen und rockzipfelindianer !

ein ak47 + ne makarow + messer + spaten + ne zeltplane und ein essgeschirr und dann ist gut das reicht , ich war es immer zufrieden! "mann" muss nur damit umgehen können und ein mann sein

.... aber ne nur bla bla heul jaul bla heul !!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?