06.04.10 20:46 Uhr
 151
 

Beginn der Endmontage von Jupitersonde "Juno"

Bei Lockheed Martin Space Systems in Denver findet in den kommenden Monaten die Endmontage der NASA-Raumsonde "Juno" statt. Sie soll im August 2011 gestartet werden und den Gasriesen Jupiter untersuchen. Jetzt werden zunächst alle Instrumente eingebaut und deren ordnungsgemäße Funktion überprüft.

Laut Plan wird die Sonde im Juli 2016 im Jupitersystem eintreffen und anschließend mindestens 32 Mal den Planeten umrunden. Dabei liegt das Hauptaugenmerk der Wissenschaftler auf Analysen der Jupiteratmosphäre, seiner inneren Struktur, sowie den starken Magnet- und Gravitationsfeldern.

Die dauerhaft durch Solarstrom betriebene Sonde besitzt neun wissenschaftliche Instrumente, unter anderem verschiedene Kameras, ein Infrarot-Spektrometer und ein Funkexperiment. Sie sollen die umfassende Erforschung des größten Planeten unseres Sonnensystems über längere Zeit sicherstellen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonde, Jupiter, Atmosphäre, Montage
Quelle: www.raumfahrer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2010 20:46 Uhr von alphanova
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, noch eine Jupitermission. Die Untersuchung des Gasriesen ist auch im Hinblick auf einige gefundene Exoplaneten wichtig, die in ihrer Größe und Zusammensetzung dem Jupiter ähnlich sind.
Kommentar ansehen
06.04.2010 22:16 Uhr von Shedao Shai
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: Oo hab ich was verpasst? gibt es noch mehr geplante jupitermissionen oder meinst du galileo?
auf jeden fall eine richtig spannende sache, nach cassini für den saturn auch beim jupiter eine moderne und hoffentlich vollkommen funktionstüchtige sonde zu haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?