06.04.10 13:54 Uhr
 9.430
 

Durchbruch: Physiker macht Quantenmechanik sichtbar - bald Zeitreisen?

Andrew Clealand von der University of Santa Barbara ist es gelungen, quantenmechanische Zusammenhänge für das menschliche Auge sichtbar darzustellen.

Ein kleines Stück Metall im Vakuum steht bei dem Versuch gleichzeitig still und bewegt sich.

Wenn man diese Theorie (Materie kann durch Paralleluniversen an mehreren Orten gleichzeitig sein) auf noch größere Gegenstände oder Lebewesen anwendet, dann könnte es nicht mehr lange dauern, bis man durch die Zeit reisen könnte.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Durchbruch, Physiker, Quantenmechanik, Zeitreisen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2010 14:05 Uhr von groehler
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Quellenraten gewonnen ... kein Wunder bei der Überschrift ^^
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:12 Uhr von nonotz
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
wow: Also der letzte Absatz hört sich imho ein Stück weit hergeholt an...
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:16 Uhr von Hanmac
 
+57 | -1
 
ANZEIGEN
... an mehreren Orten gleichzeitig sein: ich könnte dem Autor eine rein hauen und hätte trotzdem ein Alibi? dann hätte es sich zumindest gelohnt
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:25 Uhr von lina-i
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Nicht doppelt, aber selten dämlich zusammengefasst: Von einem kleinen Stück Metall, welches auf der Stelle stehend gleichzeitig verschiedene Verhaltensweisen aufzeigt, darauf zu schließen, dass man sich plötzlich an zwei verschiedenen Orten befinden könnte ist absoluter Nonsens.

Selbst Schrödinger hat schon herausgefunden: Sobald man an einem verschränkten Körper einen Zustand prüft, gibt es keine Verschränkung mehr.
Kommentar ansehen
06.04.2010 15:15 Uhr von casjopaia
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung, aber davon eine Menge! ;o)

Ich frage mich ernsthaft wie mental missgebildet man sein muss um bei Quantenmechanik einen Bezug zu einer epochalen Alteration herstellen zu können. Vermutlich muss man da den physikalischen Stuss glauben, den man in den Haupt- und Nebenschulen eingetrichtert bekommt.
Kommentar ansehen
06.04.2010 16:03 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Betrug ! ....... :): Das Ergebniss wurde durch diese News verfälscht .... :)

*lach
Kommentar ansehen
06.04.2010 16:31 Uhr von Renay
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Judas: Informier dich erstmal wenigstens ein bischen über Quantenmechanik, bevor du hier so rumnörgelst...
Kommentar ansehen
06.04.2010 16:40 Uhr von ThehakkeMadman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist harter Stoff. Quantenphysik ist echt kompliziert. Wenn wir etwas beobachten, verändern wir schon das Ergebnis.
Dennoch ist die News viel zu spekulativ. Und wie das nun wirklich aussieht, wenn das haardicke Objekt stillsteht und sich bewegt, wird auch nicht genau erläutert. Ein Video wäre nicht schlecht.
Ansonsten: hmpf!
Kommentar ansehen
06.04.2010 16:42 Uhr von Gimpor
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
LOL! 1. Autor der News hat nicht kapiert, worum genau es geht.
2. Quelle der News hat nicht kapiert worum genau es geht.
3. Quelle der Quelle hat nicht kapiert, worum es genau geht.
Das passiert wohl, wenn man einen Haufen Idioten an höhere Physik lässt :)
Kommentar ansehen
06.04.2010 16:43 Uhr von Gimpor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Idiotentum: 1. Autor der News hat nicht kapiert, worum genau es geht.
2. Quelle der News hat nicht kapiert worum genau es geht.
3. Quelle der Quelle hat nicht kapiert, worum es genau geht.
Das passiert wohl, wenn man einen Haufen Idioten an höhere Physik lässt :)
Kommentar ansehen
06.04.2010 17:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bei einer solchen "Zeitreise" in ein Paralleluniversum, könnte man seinen Opa beseitigen und würde bei der Rückkehr trotzdem leben. Denn man hat nicht seinen Opa, sondern einen parallel existierenden umgebracht.
Wenn es denn so wäre - wenn - dann müsste man sich auch im Klaren sein, dass man wahrscheinlich jede Sekunde millionen-mal die Realität wechselt.
Hat schon mal jemand überlegt ob erst durch das Wechseln von Realitäten das Zeitempfinden entsteht? Ursache und Wirkung "nur scheinbar" entstehen?
Vielleicht wird es dnews in wenigen Tagen auch noch berichten.
Kommentar ansehen
06.04.2010 17:50 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Das Paradoxon sieht so aus wie bei 12 Monkeys gesehen. Zeitschleife ^^
Kommentar ansehen
06.04.2010 19:09 Uhr von ratmal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm: nur mal nur nebenbei.....ich habe schon ab und zu zu physikalischen Themen die Comments gelesen und musste feststellen, dass die "möchtegern Physiker" nur sinnlose SCHEIßE hier verbreiten.....Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Schauze halten oder sich mal einige Vorlesungen besuchen

[ nachträglich editiert von ratmal ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 19:48 Uhr von DirtySanchez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem solcher Nachrichten sind die meist völlig unzureichenden Quellen. Lieber auf Welt der Physik o.ä. warten.
Kommentar ansehen
06.04.2010 20:51 Uhr von ToH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..auch wenns schon mehrere hier versucht haben: hat jemand einen link, der diesen effekt etwas genauer erklärt und dass mäglichst so, dass auch jemand ohne abgeschlossenes Physikstudium zumindest das Grundprinzip verseht? Die News klingt nämlich sehr interessant, aber auf das, was dnews sagt, gebe ich nich allzuviel...
Kommentar ansehen
06.04.2010 21:42 Uhr von tha_specializt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
FACEPALM: "Stößt man das Paddel dann wie eine Stimmgabel an, kann man beobachten, dass es sich bewegt und gleichzeitig still steht."

double_facepalm.jpg

Die BILD hat einen neuen Meister. Ehrlich : das ist grenzwertig dumm ... auf viele verschiedene Arten.
Ich glaub ich kaufe mir ab sofort regelmäßig die BILD - das scheint im Vergleich zu dem hier hochwertige Lektüre zu sein

[ nachträglich editiert von tha_specializt ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 23:44 Uhr von ratmal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ich selber kann es mir auch momentan nicht vorstellen, was die gute Gruppe im Versuch gemacht hat.....man sollte schon, wie erwähnt, auf den passenden Artikel in einer Fachzeitschrift warten.....laut den Gesetzen in der QM kann man das Ergebnis nicht mehr genau voraussagen\erkennen, wenn man in das System gezielt eingreift....das ganze wurde schon durch diverse Versuche gezeigt.....man siehe dazu das Doppelspaltexperiment oder Experimente bzgl. der Quantenverschränkung
Kommentar ansehen
06.04.2010 23:56 Uhr von tha_specializt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Titel: "...ich selber kann es mir auch momentan nicht vorstellen, was die gute Gruppe im Versuch gemacht hat....."

Leidest du unter latenter Legasthenie? Dafür gibt es Therapien ... mach dich mal schlau. Hier ist das, was du dir "nicht vorstellen kannst", ist übrigens mit einer handelsüblichen Stimmgabel nachzumachen :

"Das Paddel wird gekühlt und unter einer Vakuumglocke platziert, um Vibration zu vermeiden. Stößt man das Paddel dann wie eine Stimmgabel an, kann man beobachten, dass es sich bewegt und gleichzeitig still steht."

Und jetzt denk drüber nach worin hier der Witz und ein faktischer Fehler steckt - es ist einer Drin.

[ nachträglich editiert von tha_specializt ]
Kommentar ansehen
07.04.2010 04:27 Uhr von hellboi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie schon dr. prof. harald lesch in der sendung alpha centaury mit dem titel: "ist schrödingers katze tod" erklärt hat, ist in der quantenphysik solange man nicht beobachtet, immer sowohl als auch möglich.
solange man also nicht hinschaut, oder sonst irgendwie misst,ist die katze sowohl tod, als auch lebendig. erst bei genauerem hinsehen, kann man klar sagen, sie lebt, oder eben nicht.
video:
http://www.br-online.de/...
Kommentar ansehen
07.04.2010 14:31 Uhr von Eastman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steht still und bewegt sich doch Wenn ich jetzt grade um mich schaue, musste ich feststellen, das ich gerade umgeben bin von Dingen, die gleichzeitig still stehen und sich doch bewegen - genau genommen alle Gegenstände um mich herum haben dieses Verhalten, denn sie bewegen sich in 24 Stunden einmal um den Breitengrad...
Kommentar ansehen
07.04.2010 18:31 Uhr von tha_specializt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Titel: Wenn ich nachts davon träume, ich würde wie ein Wahnsinniger durch die Welt rennen --> mein Körper bewegt sich nicht, zumindest nicht in dieser Realität. Hat bestimmt was mit Teslawellen, Orgon-Energie und UFOs zu tun, ganz bestimmt!
Kommentar ansehen
28.04.2010 19:22 Uhr von pantherchen1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich: auf einer möglichen Zeitreise von sagen wir mal nur 5 Minuten dann auch einen Zettel mit den Lottozahlen von letztem Samstag mitnehmen ? (Hoffentlich ist der Lottoladen dann nicht zu überfüllt ...)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?