06.04.10 13:34 Uhr
 1.586
 

Paläontologen "erwischen" Velociraptor beim Fressen

Paläontologen haben fossile Fragmente eines fressenden Velociraptors in den vernarbten Knochen eines Pflanzen fressenden Protoceratops entdeckt. Die Zahnabdrücke des Raubsauriers deuten daraufhin, dass der Velociraptor gerade an den Knochen des Kadavers am nagen war, als er starb.

Der Fund wäre ein weiterer Beweis dafür, dass die Raubsaurier einst ihre pflanzenfressende Artgenossen jagten und auch fraßen, heißt es. Außerdem würde der Fossilienfund bei der Validierung eines anderen wichtigen Fossils helfen, welches 1971 ausgegraben wurde.

Die gefundenen Fossilienfragmente würden zeigen, dass die Dinosaurier in einem Kampf verwickelt waren und die beiden Tiere zum gleichen Zeitpunkt starben. Zudem stellte man am Fossil fest, dass der Velociraptor seine rechte Klaue um den Hals seiner Beute hatte und das Opfer sich mit Bissen wehrte.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fressen, Paläontologe, Velociraptor
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2010 16:24 Uhr von ThehakkeMadman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Eigenart.tk meint das wohl als Witz, wenn auch nicht direkt erkennbar. Ansonsten darf er sich selbst als Witz bezeichnen ^^
Ob die beiden Kontrahenten wirklich so kämpften, sei mal dahingestellt. Jedenfalls gute Arbeit! Auch die News kann sich sehen lassen :)
Kommentar ansehen
06.04.2010 16:35 Uhr von nQBBE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was ich eigenartig finde ist: das es jetzt bewiesen ist, dass raubsaurier andere dinos aßen...
vllt wollten die nur spielen?! :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?