06.04.10 08:07 Uhr
 236
 

Union unterstützt Röslers Pläne zur Beseitigung des Ärztemangels auf dem Land

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler, gegen den Ärztemangel auf dem Land vorzugehen, sind allseits bekannt.

Jetzt meldet sich die Union zu Worte, um dem Gesundheitsminister die volle Unterstützung zuzusichern. CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn sagte: "Wir begrüßen die Vorschläge und sollten uns in der Koalition noch vor der Sommerpause auf Eckpunkte einigen."

Spahn ist der Meinung, dass Menschen, die ihr Abitur mit zwei oder drei abgeschlossen haben, auch gute Ärzte werden können. Es müsse aber auch die Bereitschaft, sich in ländlichen Gegenden niederzulassen, mitberücksichtigt werde, sagte der Gesundheitspolitiker.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arzt, Union, Plan, Medizin, Studium, Philipp Rösler, Ärztemangel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Vizekanzler Philipp Rösler arbeitet nun für chinesischen HNA-Konzern
Nach Bundestagsrausflug: Ex-FDP-Chef Philipp Rösler hat nun einen Pilotenschein
Ex-FDP-Chef Philipp Rösler: "Ich brauche die Politik nicht mehr"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2010 09:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben einen 3er Durchschnitt? Nun gut, sie können natürlich studieren, wenn sie hier untrschreiben, dass sie eine Praxis in einem 3-Seelen-Kaff in zwischen Hintertupfingen und Buxtehude eröffnen...
Kommentar ansehen
06.04.2010 10:18 Uhr von Simon_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja gibt ja jetzt schon zu wenig Studienplätze. Und zur niederlassung auf dem Land können die auch keinen Zwingen... also was soll das?
Kommentar ansehen
06.04.2010 10:43 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es sind wieder Wahlen.
Kommentar ansehen
06.04.2010 12:55 Uhr von In extremo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das? In erster Linie müssten wir doch die Arbeitsbedinungen für Mediziner in Deutschland verbessern, dass uns nicht alle ins Ausland abhauen,....
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:32 Uhr von Alexander.K
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben doch einen Knall: Wenn es zu wenig "Landärzte" gibt, warum geht man nicht die Ursache des Problems an?
Verdienen Landärzte etwa zu wenig? Werden sie vielleicht von der ganze Mafia aus Gesundheitspolitikern, Pharmaindustrie und Krakenkassen benachteiligt, weil sie denen zu wenig Gewinn versprechen?

Nein man senkt lieber die Voraussetzungen für das Studium. Das hilft natürlich. Die ganzen neuen Landärzte, so sie denn das Studium schaffen (da kann man die Anforderungen ja auch noch senken), werden alle aufs Land strömen und dort sicher auch bleiben.
Und zum ersten Satz
"Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler, gegen den Ärztemangel auf dem Land vorzugehen, sind allseits bekannt. "
Der Bevölkerung in diesem Land ist überhaupt nichts mehr bekannt. Es sind nur sehr wenige die überhaupt noch durchblicken was in der Politik passiert. Und das ist gewollt. Auch für die Medien ist das ein herlich. Man muss nicht mehr groß recherchieren, dreizeiler als Schlagzeile reichen für diese Bevölkerung, darunter kann man dann noch Agenturmeldungen kopieren, die aber sowieso kaum einer ließt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Vizekanzler Philipp Rösler arbeitet nun für chinesischen HNA-Konzern
Nach Bundestagsrausflug: Ex-FDP-Chef Philipp Rösler hat nun einen Pilotenschein
Ex-FDP-Chef Philipp Rösler: "Ich brauche die Politik nicht mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?