06.04.10 07:48 Uhr
 2.313
 

USA will an ihrem Recht des nuklearen Erstangriffes festhalten

Die US-Regierung ist verpflichtet, dem Kongress in bestimmten Abständen ihre Strategie zum Einsatz von Atomwaffen vorzulegen.

In dem heute erwarteten Bericht wird die Obama-Regierung ersten Informationen zur Folge, einen Abbau des Atomwaffenarsenals verkünden.

Laut dem Bericht möchte man in Zukunft mehr auf konventionelle Abschreckung setzten. Allerdings behalten die USA sich ihr Recht vor, weiter Atomwaffen in einem Konflikt einzusetzen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Angriff, Recht, Nuklear
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2010 08:13 Uhr von 08_15
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
andere Quelle, anderer Inhalt: das besondere ist eben das Amerika KEINEN atomaren Erstschlag mehr will und nur in einem Atomangriff mit solchem antwortet. Es soll nur noch der Abschreckung dienen. Auch werde die USA nicht atomar antworten, wenn B oder C Waffen eingesetzt werden. Dafür hätte Amerika genug andere Optionen.

EDIT: Und Spiegel-Online schreibt: Barack Obama skizziert seine neue Atomstrategie: Bei einem Angriff auf die USA will der Präsident künftig nicht sofort mit einem Nuklearschlag antworten - das gilt allerdings nicht für Iran und Nordkorea.

Na, vielleicht werden sich die Newstipper mal langsam einig ;-)

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:29 Uhr von lina-i
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Die USA behalten sich nicht nur das Recht vor, sie nutzen atomare Waffen aktiv und haben sie in den letzten Kriegen haufenweise genutzt.

Die Waffengeschosse enthalten abgereichertes Uran, da diese Aufgrund der hohen Dichte eine höhere Durchschlagskraft als Blei- oder Stahlmantelgeschosse. Abgereichert heißt nicht, dass dieses Uran nicht radioaktiv ist. Es heißt nur, dass dieses Uran weniger Atomwaffentaugliches Uran 238 enthält, als es in der Natur vorkommt.

Das Gelände, wo die verschossenen Munitionsreste lagern, ist und bleibt verstrahlt. Die Auswirkungen dieser Verstrahlung sind die gleichen, wie die von den USA so gefürchteten schmutzigen Bomben.
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:30 Uhr von Kirifee
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Atomwaffen sind nie das richtige (genau wie B und C Waffen) denn sie Treffen immer zu bestimmt über 90% nur Unschuldige Zivilisten.
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:37 Uhr von usambara
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ lina-i: guter Bericht dazu:
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
06.04.2010 12:23 Uhr von KeepOnRollin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Atomarer Angriff ist nicht sinnvoll: Was bringt ein atomarer Angriff, der Hunderttausende Menschen töten kann, wenn das der Genfer Konvention nicht entspricht und eben einfach nur Mord ist?

Militärische Ziele sind in der Regel eher klein, sodass eine nuklaere Bombardierung, besonders in der High-Tech-Welt von heute, in der man die Ziele genauer trifft, weit über das Ziel hinausschießen würde.

Sinnvoll und mit dem Völkerrecht vereinbar sind somit nur konventionelle oder wenn überhaupt möglich lokal sehr begrenzte ABC Angriffe.

[ nachträglich editiert von KeepOnRollin ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:25 Uhr von HardLuckHero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"USA will an ihrem Recht des nuklearen Erstangriffes festhalten"

Hört sich irgendwie so an, als ob die USA zuerst nen nuklear angriff machen darf und die anderen warten müssen xD

PS: Einen dritten Weltkrieg würde die Menschheit nicht überleben....
Kommentar ansehen
07.04.2010 08:58 Uhr von KleinMatthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstschlagsrecht: Nur mal ein kleiner Kommentar zum Inhalt:

Es gibt im internationalen Recht kein Erstschlagsrecht.
Auch die USA haben kein solches.
Zwar behält sich ihre eigene Rechtsprechung das Recht zu einem wie auch immer gearteten Erstschlag vor, doch sobald auch nur ein Soldat den Boden der USA verlässt, hat dieses keine Gültigkeit mehr und ein Erstschlag (nuklear oder konventionell) wird illegal.
Kommentar ansehen
07.04.2010 12:49 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dann sollte sich die Welt endlich zusammentun und: die genetische Sondermülldeponie auslöschen, bevor es endgültig zu spät ist.
Kommentar ansehen
07.04.2010 17:55 Uhr von SusanneS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angriff manchmal sind mir Politiker unheimlich. Und manchmal auch die amerikanischen ...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?