06.04.10 06:40 Uhr
 1.940
 

US-Soldaten ermorden mehrere Zivilisten, darunter zwei Schwangere

Bereits vor zwei Monaten wurde in Afghanistan eine Razzia im Ort Khataba von US-Soldaten durchgeführt. Eventuelle Taliban sollten ausfindig gemacht und festgenommen werden. Bei dieser Razzia kam es zu mehreren schweren Übergriffen auf die Zivilbevölkerung.

Zum einen wurde der Polizeichef und dessen Sohn auf der Straße erschossen, da beide fälschlicherweise als Taliban identifiziert wurden. Zum anderen wurden nach neuesten Erkenntnissen ein junges Mädchen und zwei schwangere Frauen ermordet.

Man fand sie gefesselt mit deutlichen Spuren von direkter Gewalteinwirkung. Inzwischen bestätigten Militärsprecher die versehentliche Ermordungen bei der Aktion, genötigt durch die erdrückende Last der Beweise, und sprachen ihr Bedauern aus.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Soldat, Schwangere, Zivilist
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2010 06:40 Uhr von :raven:
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
Die gleichen Leuten, die während der Sowjet-Besatzung als Mujahedin und Freiheitskämpfer bezeichnet wurden, werden heute als terroristische Taliban betitelt. Ob nun Mujahedin oder Taliban, sie sind Teil der dortigen afghanischen Bevölkerung. Und da ein Afghane schlecht von einem anderen zu unterscheiden ist, schießt man lieber alle nieder, im Zweifelsfall nun mal auch schwangere Frauen. Mit Aufbauhilfe, so wie wir hier in der Presse belogen werden, hat das nichts zu tun.
Kommentar ansehen
06.04.2010 07:02 Uhr von tinagel
 
+24 | -10
 
ANZEIGEN
Bitte: liebe Soldaten falls ihr das lest:
Legt endlich Eure Waffen nieder und weigert euch den Militärdienst dort unten weiter zu leisten.
Es bringt keinem etwas.
Wenn die Politik zu doof ist dann appeliert an euren gesunden Menschenverstand.
Liebe Eltern , redet euren Kindern ins Gewissen das Krieg keine Lösung ist. Und Aufbauarbeit sieht einfach anders aus.
Mit viel weniger Geld kann man viel mehr Kinder auf der Welt vor dem verhungern retten.
Kommentar ansehen
06.04.2010 07:37 Uhr von Milkcuts
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
@:raven: Mord? In Paragraph 211 Abschnitt 2 des Strafgesetzbuches (StGB) wird ein Mörder wie folgt definiert: "Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet."

Hierfür finde ich in der Quelle leider keine Beweise. Bitte erläutere, warum du das Wort Mord verwendet hast? Fahrlässige Tötung würde doch nach aktuellem Stand der Beweise (siehe Quelle) eher passen, oder?
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:02 Uhr von :raven:
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
@Milkouts @Chorkin: Deutsche juristische Definitionen haben in anderen Ländern keine Geltung. Und da es kein "globales Strafgesetzbuch" gibt, ist es eher ein Frage der Moral!

Und wenn schwerbewaffnete Soldaten Zivilisten abknallen, ist es was es ist... MORD!

Scheiss was auf juristische, politische oder militärische Pseudoerklärungen, warum die Zivilisten ja doch selbst schuld sind!

@Chorkin
Natürlich sind solche Aktionen genauso Scheiße!
Abgesehen davon, das bei dem Thema ein Henne-Ei-Problem besteht, sollte Unrecht nicht mit Unrecht gerechtfertig werden, oder? Wenn das das Neveau sein sein, kann man alles mit allem rechtfertigen.

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:28 Uhr von Milkcuts
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@:raven: "Deutsche juristische Definitionen haben in anderen Ländern keine Geltung. Und da es kein "globales Strafgesetzbuch" gibt, ist es eher ein Frage der Moral!"

Ja, das verstehe ich, aber die News ist doch auf einer deutschen Newsseite, oder? Gelten dann hier nicht unsere Definitionen?

Gelten deutsche juristische Definitionen deiner Meinung nach dann bei allen Berichten über Vorkommnisse im Ausland nicht, oder nur wenn es um Clicks in Shortnews geht? Falls letzteres, wie ist das mit der Moral zu vereinbaren?
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:33 Uhr von Laz61
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Beweise: Alles deutet darauf hin, Indizien gibt es.
Aus der Quelle:

* Die Amerikaner hätten das Haus viele Stunden abgeriegelt, afghanische Polizei hätte den Tatort erst sieben Stunden nach dem Zwischenfall in Augenschein nehmen können.
* Auf dem Video der Special Forces sei klar zu erkennen, dass elf Schüsse fallen. Am Tatort seien später nur sieben Kugeln sichergestellt worden. "Ich habe also den Oberbefehlshaber McChrystal gefragt, warum seine Leute Kugeln vom Tatort entfernt hätten - dazu sind sie nicht berechtigt. "
* Auch an den Leichen wurde offenbar manipuliert: "Rund um die Wunden wurden die Körper mit Alkohol gereinigt. Jemand hat die Kugeln aus den Leichen herausoperiert und dabei große Löcher hinterlassen."

........

Ein Nato-Insider, der wie der afghanische Ermittler ungenannt bleiben wollte, räumte in einem Interview mit der "Times" ein, dass nun unzweifelhaft feststehe, dass am Tatort Spuren verwischt wurden. "Es gibt tatsächlich Beweise dafür, dass manipuliert wurde, dass Wände gewaschen und Kugeln entfernt wurden." Man habe außerdem die Projektile nicht finden können, die zum Tod der Opfer geführt haben. "Aber es gibt keinen schlüssigen Beweis, dass es unsere Jungs waren, die Spuren verwischt haben."


Also in sieben Stunden hat man ja genug Zeit alle Spuren zu entfernen , es fehlen Kugeln und mit Alkohol gesäubert (ein gläubiger Taliban hat kein Alkohol).
Es spricht vieles dafür, und wenn dort ein US Soldat im Gefecht ums Leben kommt, möchte ich auch eindeutiges Beweismaterial sehen , dass es auch die Taliban waren.
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:52 Uhr von 1gnt23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hier ist auch sowas: http://www.gulli.com/...
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:54 Uhr von Alexius03
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Bei diesem andauernden Berichten: müßte doch bald auch dem letzten klar sein, WER die größte internationale Terrororganisation auf der Welt ist. Mit Krieg hat das überhaupt nichts zu tun, dieses Regime ist doch vor ca. 500 Jahren auf Scheiße gebaut, haben immer nur davon gelebt andere zu töten, hoffentlich verschwindet es endlich bald.

[ nachträglich editiert von Alexius03 ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 09:05 Uhr von Laz61
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Gotteskrieger: preisen sich nicht als Weltpolizei.
Und wenn die was machen sagen die auch " wir warens"
Aber hab bis heute noch nicht gelesen dass die Kugeln rausschneiden um die Tat den Amis unterzujubeln.

In der Hinsicht sind die den Amis weit voraus.
Kommentar ansehen
06.04.2010 09:10 Uhr von :raven:
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: Sorry, aber die von dir aufgeworfenen Fragen kann ich hier nicht in dem Umfang darlegen, wie es offensichtlich notwendig wäre.

Ich versuche lediglich, in ganz kleinen Schritten Licht in die Lücken unserer deutschen Presselandschaft scheinen zu lassen. Das hat nichts mit Clicks zu tun, sondern mit dem Wunsch, in einer breiteren Masse das Bedürfnis nach objektivere Presse zu wecken.

Was sind eigentlich deine Beweggründe hier bei ShortNews?
News schreibst du ja nicht...

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 10:57 Uhr von aggromon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Welche Überraschung: War in keinem Krieg jemals was anderes. Vielleicht verstehen jetzt manche Leute auch ein klein wenig was im Kopf der Terroristen vorgeht, wenn auf einmal solche Hunde ins Land einmarschieren und die eigene Familie und Freunde töten bzw. die halbe Stadt zerbomben, was natürlich zu Obdachlosigkeit führt.
Kommentar ansehen
06.04.2010 11:09 Uhr von Milkcuts
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@:raven: "Das hat nichts mit Clicks zu tun, sondern mit dem Wunsch, in einer breiteren Masse das Bedürfnis nach objektivere Presse zu wecken."

Hmm, und wie passt "objektivere Presse" mit deiner Begründung für das Wort "Mord" zusammen? Das ist doch nicht objektiv, wenn man ohne endgültige Beweise von Mord redet, oder?

"Was sind eigentlich deine Beweggründe hier bei ShortNews?"

Ja, das frage ich mich auch des öfteren. Aber letztendlich wohl, um mich ein wenig zu informieren. Und da stört es mich halt, wenn Quellen nur halb oder verfälscht wiedergegeben werden.

"News schreibst du ja nicht..."

News schreibe ich nicht, das ist richtig, ich denke aber dass dies auf einen Großteil der Shortnews-Nutzer zutrifft. Sollte dies von den Betreibern nicht gewünscht sein, so sollten diese es entsprechend kommunizieren.
Kommentar ansehen
06.04.2010 11:36 Uhr von all_in
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich zitiere mal eine zentrale Stelle des: Spiegel-Berichtes:

"Reporter der "Times" ließen sich von Augenzeugen den Hergang schildern, und auch sie zeichneten ein komplett anderes Bild. Demnach habe der Bruder des Polizeichefs noch gerufen "Wir sind unschuldig" - aber die Soldaten hätten trotzdem gefeuert. Der Polizist hätte daraufhin zurückschießen wollen, sei dabei aber von den drei Frauen zurück ins Haus gezogen worden. Ein zweiter Amerikaner habe das Feuer eröffnet und den Mann wie auch die drei Frauen erschossen."

Nur als kleine Info.
Kommentar ansehen
06.04.2010 11:55 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Deppenalarm: Hier kommen Sie wieder hoch, die Massenmoerder die subtil die Ausloeschung der USA wollen ...>>>Alexius?!

Grausam was da abgeht, doch sowas ist bestimmt nicht gewollt, wenn es Leute gibt die tatsaechlich einen Mord begehen und die Spuren verwischen, so kann ich doch nicht ein ganzes Volk dafuer bestrafen!!!
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:08 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: "Wir wollen selbst denkende Soldaten. Keiner will Menschen die nur das machen was man ihnen sagt, ohne nachzudenken."

Tatsache...
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:36 Uhr von :raven:
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: "Und da stört es mich halt, wenn Quellen nur halb oder verfälscht wiedergegeben werden."

Jeder kann News mit falschen Inhalten melden, ich bins gewohnt korrigiert und zensiert zu werden, also nur zu. Wenn die Checker deine Bitte um Korrektur nachkommen, kannst du mich ja an den Pranger stellen. Viel Spass dabei...

Das dir der Begriff Mord nicht passend erscheint, kann ich locker akzeptieren. Weniger das du dich stets wiederholst, dadurch wird ein Argument nicht besser.

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:48 Uhr von Milkcuts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@:raven: :) Ich denke du verstehst mich falsch. Ich habe nicht vor, irgendjemanden an den Pranger zu stellen. Ganz im Gegenteil, ich finde die Umstände dieses angeblichen Unfalls auch sehr mysteriös und meine Spekulationen gehen in die gleiche Richtung wie deine. Aber es sind nunmal Spekulationen und keine Fakten. Und daher hatte ich halt gefragt, wie du auf das Wort kommst, in der Hoffnung dass du vielleicht noch eine alternative Quelle hast in der zusätzliche Informationen (im Sinne von Beweisen) stehen.

Inwiefern ich mich stets wiederhole weiss ich nicht, bin aber für einen gezielteren Hinweis sehr dankbar um mich in Zukunft besser artikulieren zu können. Denn die Anforderungen die ich an News stelle, sollten natürlich auch für Kommentare (und ganz besonders meine) gelten. Danke.

[ nachträglich editiert von Milkcuts ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:57 Uhr von RicoSN
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@:raven: "Mit Aufbauhilfe, so wie wir hier in der Presse belogen werden, hat das nichts zu tun. "

Was meinst Du welchen Zweck der Afghanistanfeldzug dient. Um das afghanische Volk in den "Genuss" von Freiheit und "Demokratie" zu bringen? Nein, in Afghanistan geht es vor allem darum, die Öl- und Gasvorräte rund um das kaspische Meer dem russischen Einflussgebiet zu entziehen und für amerikanische Interessen nutzbar zu machen.
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:16 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Milkcuts: Genau das ist der entscheidene Punkt!
Weder ich kann Dir einen "Zauberlink" zur vollsten Überzeugung oder 100%igen Beweis senden, noch Du mir. Das Internet ist voll von allen Standpunkten zu dem Thema die man haben kann.
Wir als kleine Würmchen zwischendurch haben keine höhere Gerichtsbarkeit, schon gar nicht hier bei ShortNews. Letztendlich muss man den Mut haben sich selbst für eine eigene Version der Wahrheit zu entscheiden, und diese nach belieben verteidigen. Ich finde es erschreckend, dass dort unten in der ganzen Region inzwischen weit aus mehr als eine Million Menschen getötet wurden... alles im Namen des Krieges gegen den Terror. Selbst wenn die offizielle Story zu 9/11 stimmen sollte, rechtfertigen knapp 3000 Tote nicht so viele "fahrlässige Tötungen". Das ist unverhältnismäßig und unmenschlich.
Da die US-Truppen dort also mit ihren ganz eigenen Gründen unterwegs sind, nehmen sie bewusst den Tod von Zivilisten in Kauf und das macht es aus meiner Sicht zum Mord und geht über eine fahrlässige Tötung hinaus.
Wenn ein Polizist einem Gewalttäter aus Notwehr ins Gesicht schiesst, obwohl es die Beine auch getan hätten, würde ich es eher fahrläßige Tötung nennen.
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:28 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ SamuelAdam: Mag sein, das mein Vergleich nicht der beste war.

Ich weiss nur, dass in der ganzen Region mehr Volksgruppen unterschiedlichster Coleur beheimatet sind, als es die Staatennamen Afghanistan und Pakistan einen Europäer vermuten lassen. Da helfen auch keine von den Engländern gezogenen Grenzen...
Kommentar ansehen
06.04.2010 14:33 Uhr von :raven:
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@RicoSN: Das sehe ich auch so!

Um so mehr finde ich es erschreckend, was uns hier in Deutschland über die Presse und von unseren "Volksvertretern" für ein Blödsinn propagiert wird.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?