05.04.10 20:49 Uhr
 4.560
 

Ubisoft: DRM-Server vermiesen "Siedler 7"-Spielern den Spielspaß

Der Ostermontag 2010 dürfte den Mitarbeitern des Spielepublishers Ubisoft noch lange in den Ohren klingen.

An diesem Tag waren die DRM-Server zu dem neu veröffentlichten Spiel "Siedler 7" seit dem Nachmittag nicht zu erreichen. Das hat zur Folge, dass aufgrund des Kopierschutzes des Spiels niemand das Spiel starten konnte.

In den Supportforen von Ubisoft sowie über Facebook und Twitter melden sich nun zahlreiche wütende Kunden. Diese weisen darauf hin, dass sie zwar das Spiel ehrlich erworben haben, um es spielen zu können aber einen Crack bräuchten, um den Kopierschutz und die schwächelnden DRM-Server zu umgehen.


WebReporter: wenzi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 7, Server, Ubisoft, DRM, Spielspaß, Siedler 7
Quelle: www.electrobeans.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2010 21:09 Uhr von Xadramir
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weiter so: Das ist ja mitlerweile schon der wievielte Ausfall? Solangsam sollten die werten Herren erkennen das Ihr system mist ist und die Käufer sollten Abstand zu Ubisoft Spielen nehmen ich glaube nur das wirkt.
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:51 Uhr von Wallmersbacher
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Naja Leute: das System vom DRM ist im Grunde eigentlich sinnvoll. Doch das Problem entsteht für mich dann, wenn die Überprüfung per Online-Server geschieht. Alles was offline passiert und mit DRM zu tun hat ist für mich vollkommen in Ordnung.
Allerdings wie gesagt, dieses System von Ubisoft ist zum ... denkt es euch selbst ;)
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:52 Uhr von Near
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich fallen die Server noch häufiger aus. Dann wäre ein Umdenken seitens Ubisoft nochmal warscheinlicher.
Vielleicht fangen sie dann auch mal an die Raubmordkopierer zu gängeln, und nicht nur die ehrlichen Kunden.
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:56 Uhr von usambara
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
neuer Kopierschutz geknackt vermeldet PC-Games heute.
Damit ist Ubisoft nun voll vor die Wand gefahren und mit
ihnen der ehrliche Käufer.
Der Server wird nun offline emuliert.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was kostet es wohl ein Botnetz mal für 48 Stunden zu mieten und damit die DRM-Server in die Knie zu zwingen?

Und wer sich ein Spiel mit dem neuen Kopierschutz kauft und dann heult, hat es nicht anders verdient.

Die Leute wissen, was sie erwartet. Und da hilft nur Boykott. Das nutzen des Cracks juckt UBI überhaupt nicht, denn SIE HABEN EUER GELD BEREITS!

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:09 Uhr von darkdaddy09
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich spare durchs Kopieren nicht nur Geld, sondern: dann auch Zeit und vermeide Kopfschmerzen.

Wer für Kopierschutz Geld ausgibt, ist selbst schuld.

Unterstützt werden nur ehrliche Hersteller und Autoren.
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:20 Uhr von Airnu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Botnetz mit 10.000 Servern kostet: pro Stunde ca. 1000€ ;)
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:43 Uhr von sno0z
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen diesem Kopierschutz werde ich mir keine Ubi-Spiele mehr für den PC kaufen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 23:06 Uhr von bapcules
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hart, aber gerecht: Also, nun mal ein hartes Wort:" Ubisoft hat in den letzten Jahren sooo viele grandiose Software-Schmieden eingepackt."
Da nun Ubisoft ein "Riesenkonzern" geworden ist, geht es diesen nur noch um eines:" Gewinnmaximierung." Mein grosser Wunsch ist es, das dieser Konzern Konkurs geht, und all die cleveren Genies wieder freigiebt.
Die, ach so strebsamen co´s von Ubisoft sollte man zur Strafe allesamt exekutieren, zum Wohle der Menschheit. - "Hart, aber gerecht"
Kommentar ansehen
05.04.2010 23:45 Uhr von granini78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..abwarten nun..all das Motzen hilf uns jetzt nicht wirklich weiter...
...und dem Spiel auch nicht....

..jetzt heisst es wirklich warten, bis der CRACK draußen ist...
oder UBI selbst einen "crack/Patch" aus eigenem Haus freigibt!
Kommentar ansehen
06.04.2010 00:44 Uhr von elknipso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dummheit der Menschen ist wirklich gewaltig: Die Dummheit der Menschen ist wirklich gewaltig.

Das muss so sein, denn niemand der auch nur ansatzweise noch einen klaren Verstand hat würde sich so eine Gängelung gefallen lassen, und solche Produkte auch noch kaufen.

Da kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
06.04.2010 00:58 Uhr von Twin999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir das Spiel gekauft.

Mein Eindruck vom Spiel ist eigentlich äußerst positiv.
Ich habe in den letzten Jahren selten so ein gutes Spiel gesehen (wenn man es mal spielen kann).

Leider hat Ubisoft es mit Ihrem DRM total verbockt.
Deshalb wird es für mich vorerst auch das letzte Spiel von Ubisoft sein.

Ich finde dieses Bild sehr passend.

http://wearefuntastic.net/...
Kommentar ansehen
06.04.2010 02:35 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma: Nur leider würde Ubisoft nichts daraus lernen, wenn weniger Leute ihre Produkte kaufen. Der Gewinnverlust wird auf illegale Kopien zurück geführt und nicht auf den unausgereiften Kopierschutz. Dafür wird der nächste Kopierschutz dann für die zahlende Kundschaft noch nervender, während die anderen, wenn auch vielleicht erst Stunden oder Tage später in unverminderten Spielgenuss durch einen funktionierenden Crack kommen.

Und es wird immer Leute geben, die versuchen einen Schutz zu knacken, daran ist die Branche selbst schuld. Es gibt mehrere Gruppen, und jede will die erste sein, da gibts noch richtig Sportsgeist.

Wenn ich da so einige Jahre zurück denke, musste man bei Spielen als ehrlicher Käufer dann und wann im Handbuch nach Wörtern suchen: Seite 17 Wort 25...während die anderen eine kopierte Liste mit allen abgefragten Wörtern hatten. Kopierschutz geht immer zu Lasten des Käufers.
Kommentar ansehen
06.04.2010 04:17 Uhr von R.W.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ubisoft: wach auf und lass mich in ruhe schiffe versenken xD
Kommentar ansehen
06.04.2010 04:47 Uhr von In extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade dass sie damit durchkommen. Ich habe mir AC 2 nicht gekauft, selbst nicht für meine PS 3 aus Prinzip. Aber wie es aussieht gibts immer noch genug Leute die es trotzdem kaufen. Wobei es schon interessant ist, dass sich viele in Russland AC 2 gekauft haben. Das ganze System scheint wohl doch die "Rettung des PCs als Spieleplattform zu sein".

Bin mal gespannt wie lange deren Kopierschutz für die einzelnen Spiele hält. Ziel ist ja meist eh nur 2 Wochen die der halten soll, danach sind die Verkaufe ja kaum noch von Interesse.
Kommentar ansehen
06.04.2010 07:15 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: in den verkaufszahlen sind die ganzen rückläufer nicht drin

zudem verkauft sich AC2 schlechter als AC1..

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?