05.04.10 15:14 Uhr
 171
 

Kärntner Gemeinde strebt bis 2015 die 100-prozentige Versorgung mit Ökostrom an

Die in Kärnten liegende Gemeinde Kötschach-Mauthen gewinnt zurzeit bereits 74 Prozent ihres Strombedarfs aus erneuerbaren Energiequellen. Bis zum Jahr 2015 werde die völlig autarke Stromgewinnung angestrebt, erklärte Bürgermeister Walter Hartlieb. Fossile Energieträger blieben dann außen vor.

Aufgrund ihrer Lage eignet sich die Gemeinde hervorragend für die Versorgung durch regenerative Energien. Hierzu gehören Biogasanlagen, Wasserkraftwerke, Photovoltaikanlagen, sowie ein Windrand. Außerdem ist die Bautechnik auf dem neuesten Stand, was beispielsweise die Isolierung der Häuser angeht.

Auch verkehrstechnisch wird an den Umweltschutz gedacht, so gibt es einen Zuschuss für den Kauf von Elektrorollern. Im öffentlichen Nahverkehr kommen vermehrt Elektrobusse zum Einsatz. Der Tourismus soll durch den Ausbau eines Wasserkraftwerks zu einem Schaukraftwerk ebenfalls angekurbelt werden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 100, Gemeinde, Versorgung, Ökostrom, Kärnten
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2010 15:14 Uhr von alphanova
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gemeinde macht es vor. Natürlich kann man diese Ideen nicht in Großstädten umsetzen, aber zumindest für die vielen abgelegenen Gemeinden wäre so ein Energiekonzept durchaus eine Alternative zur Verwendung von fossilen Brennstoffen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 15:36 Uhr von Katastrophenschutz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
warum auch nicht: 2050 könnte ganz Europa ausschließlich mit Ökostrom versorgt werden.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
05.04.2010 16:19 Uhr von kulijo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Autorenraten gewonnen ;-): Alphanova sorgt mal wieder für Niveau, weiter so!

Zur News: Alle Länder haben Zuschüsse für Elektrofahrzeuge, wo bleibt Deutschland, wenn es Marktführer werden will?
Kommentar ansehen
16.05.2010 16:38 Uhr von marcofan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich eine gute News! Das geht auch in Grosstädten, aber in einer Tourismusgegend wie Kärnten ist das leichter finanzierbar, man lockt ja jede Menge Schaulustige mit an, kostenlose Werbung für den Ort ist das obendrein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?