05.04.10 12:03 Uhr
 1.499
 

ADAC: Durch Motorrad-ABS wären jährlich 160 weniger Tote auf den Straßen zu beklagen

Wie der ADAC in einer Studie herausgefunden hat, würde ein Antiblockiersystem bei Motorrädern 160 Menschen im Jahr das Leben retten.

Von den jährlichen tödlichen Unfällen auf deutschen Straßen fallen allein 17 Prozent auf Motorradfahrer. 2009 hätten außerdem 6.900 Verletzungen bei Krad-Fahrern verhindert werden können, wenn die Motorräder ABS gehabt hätten.

Der ADAC fordere die Hersteller auf, Motorräder in allen Klassen mit ABS auszurüsten und dafür auch ein Fahrtraining anzubieten.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tote, Motorrad, ADAC
Quelle: www.auto-reporter.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2010 12:22 Uhr von RU-Wolf
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich erinner mich an das ABS von BMW... Hatte nen Neigungs-Sensor um Stoppies zu verhindern, nur dummerweise sprang es auch auf den Alpenpässen an und damit die Bremse aus. Ein geiles Gefühl bei 18% Gefälle nur noch die hackenbremse zu haben.
Kommentar ansehen
05.04.2010 12:26 Uhr von t1m1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das PRoblem ist halt mit ABS muss man erstmal "lernen" mitm Motorrad zu bremsen, ist bissl anders als beim auto...
Kommentar ansehen
05.04.2010 12:45 Uhr von Skyeye
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das kommt: auch sehr aufs Motorrad an... Ich fahre eine GSX-R 1000, damit schaffe ich es gar nicht so stark zu bremsen dass die Räder blockieren, ergo ist es eigentlich eh überflüssig (Bei diesem Modell zumindest).
Kommentar ansehen
05.04.2010 13:28 Uhr von failed_1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: Ich hab ne Suzi Gs 500 E und habe nie Probleme gehabt ohne ABS aber ich denke nicht das es schaden würde das standardmäßig einzuführen.

Was ist eigentlich aus den, von BMW entwickelten, Airbags fürs Motorrad geworden?!
Kommentar ansehen
05.04.2010 13:38 Uhr von br666
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.04.2010 13:58 Uhr von mAdmin
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
gixxertreiber und guzzischleicher: zu na guzzi muss man ja wohl nicht viel sagen. das ding steht doch öfter als es fährt, von daher ist auch die gefahr eines unfalls geringer.

zum gixxer fahrer:
auf sauberer straße mit warmen reifen und gutem grip brauch ich auch kein abs.
aber auf kurzen bremsweg bei regen, da liegst mit deiner gixxer ohne abs.

habe sicherlich eins der besseren serienbikes, aber abs geht mir schon ab. schnell sein kann jeder, bremsen nicht.

die meisten die jetzt großkotzig daher reden liegen bei der ersten scheckbremsung auf der fresse;)
Kommentar ansehen
05.04.2010 14:32 Uhr von anderschd
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Dann können se noch: mehr den Verkehr gefährden. Fein.
Kommentar ansehen
05.04.2010 14:37 Uhr von kingoftf
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ABS: nützt doch nix, die meisten Moppedfahrer werden doch eh von den Autofahrern abgeschossen. Diese 160 Tote weniger sind doch nur ein Bruchteil von den Toten, die unschuldig auf dem Beifahrersitz oder auf der Motorhaube landen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 14:41 Uhr von datenfehler
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
und wir hätte noch viel weniger tote, ohne: diese Motorrad-irren auf der Straße.
Wenn ich mir so ansehe, wie hirnlos manche Harakiri-Bomber über die Straße heizen... da hilft kein ABS sondern nur mehr Hirn.
Kommentar ansehen
05.04.2010 14:57 Uhr von Seppus22
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Mein: Fahrschullehrer meinte immer:
Visier zu, Hirn aus
Kommentar ansehen
05.04.2010 15:22 Uhr von anderschd
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Fakt ist, das durch zu schnelles Fahren und rücksichtsloses Überholen der Kradfahrer dene einfach zu wenig passiert. Da werden die Autohfahrer in Gefahr gebracht ohne Rücksicht. Und mit ABS fühlen die sich dann noch Königlicher auf den Strassen. Mehr Kontrollen und drastischere Strafen würden auch helfen.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 16:43 Uhr von saber_
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
auch wenn mopedfahrer schnell unterwegs sind.... das problem liegt dennoch eher an den autofahrern die nicht bei der sache sind....

das ist im auto nicht anders.... aber 250 schau ich mir nicht noch die schoene landschaft an... da bin ich auf die strasse konzentriert.... im moped eh...

und dann kommt son gemuetlicher schleicher mit 120 daher der grad die sterne zaehlt und setzt zum ueberholen an... und schaut dabei zum glueck nicht in den rueckspiegel - weil koennte ja wehtun... und du kommst von hinten angeschossen und bist froh bei der sache zu sein weil du noch rechtzeitig in die eisen steigen kannst....

und am ende heissts dann das der raser schuld sei... weil der nette autofahrer der ohne augen einfach nen spurwechsel macht ja eh nur 120 gefahren ist und ihn somit keine schuld treffen kann...


aber manche leute kapierens nicht...
Kommentar ansehen
05.04.2010 17:00 Uhr von anderschd
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Na die meisten Unfälle: passieren halt durch zu schnelles Fahren der Mopedfuzzis. Denn bei angepasster Geschwindigkeit könnten sie im Ernstfall auch ohne ABS rechtzeitig stehen.
Aber das kapieren halt nicht alle.
So wird die Schuld weiterhin den Autofahrern zugeschoben, nur weil der Mopedfuzzi auf der Bundesstrasse mit 150 nicht rechtzeitig stoppen konnte, als das Auto abbog.
Kommentar ansehen
05.04.2010 19:41 Uhr von Seppus22
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hmmmm: Sry, aber es ist klar das euch die Autos auf der Strasse wie in Zeitlupe vorkommen, wenn ihr doppelt so schnell fahrt und meint mit wenigen cm abstand zwischen Kopf und Asphalt in unübersichtlichen Kurven zu heizen.. ist bestimmt nen toller Adrenalinrausch für den Motorradfahrer.
Und zum überholen genau das gleiche... alles frei hinter und vor einem, man überholt die krügge vor sich und auf einmal kommt so nen Hirni von hinten mit 200 KMH+ angerauscht auf der Landstrasse. Dann meinen die noch nen aufstand zu schieben und wild irgendwas mit ihren armen darum fuchteln zu müssen. auf die art " bist du bekloppt " ?
Da ist die versuchung echt verdammt groß voll in die Eisen zu gehen damit er ja übers auto fliegt.
Sorry, aber von mir gibts da kein Mitleid und 0 Verständnis wenn was passiert durch überhebliche Manöver oder Geschwindigkeit.
Kommentar ansehen
05.04.2010 20:29 Uhr von failed_1
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
bah! Ihr seid ja echt widerlich!

Immer schön alle über einen Kamm kehren!
Also meine Maschine schafft schon mal nur 140 km/h.
Und jetzt?
Bin ich eurer Meinung nach also auch nur ein 250 km/h Selbstmordattentäter?


Am besten wäre es natürlich wenn dieser schlimme Mopedfahrer dann auch noch "Jude, Schwul, Muslime, Punker" oder sonst etwas auf der Maschine stehen hat.
Dann wären gleich alle von seiner Gesinnung so...
Kommentar ansehen
05.04.2010 20:47 Uhr von anderschd
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist das erbärmlich? Es bleibt auch Tatsache, dass die Meisten Mopedfuzzis viel viel zu schnell unterwegs sind und deshalb sich und andere gefährden. Und bei angepasster Geschw. weniger Verletzte und Tote zu beklagen hätten. Aber lieber alles auf die Anderen, weil wir sind die Könige.

failed_1 Und zu deiner Meinung.
So wie man in den Wald..........

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 20:58 Uhr von failed_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: Moment was soll denn das heißen?!

Ich habe mich nur darüber beschwert, dass ihr hier alle Motorradfahrer zu Sündenböcken macht!
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:00 Uhr von anderschd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aha. Oberlehrer also. Ich töte Motoradfahrer?!
Wo steht denn, wie oft Autofahrer durch schnelles Reagieren einen Unfall beim risikoreichen Überholen der Mopdfuzzis verhindert haben?

Und wenn ich Motoradfahrr töten würde dann nur die, die es verdient hätten. Gehirnakrobaten, die glauben alles und jeden ignorieren zu müssen.
DU gehörst wohl auch dazu?

failed_1 Und ihr alle Autofahrer. So ist das Leben.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:03 Uhr von anderschd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und Radfahrer: vorschieben für das eigene Unvermögen. Sehr erwachsen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:21 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gekiehlt: Leider gehen oftmals bei Unfällen auch Unschuldige mit drauf.
Egal, wer Verursacher war.
Kommentar ansehen
05.04.2010 21:23 Uhr von failed_1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@anderschd: Du verdrehst die Tatsachen! ich habe niemandem dfie Schuld gegeben!

Und nur mal nebenbei ein Beispiel aus unserm Kaff in Niedersachsen:

Ein Auto nimmt dem Motorradfahrer die Vorfahrt.
Der M.Fahrer macht nen hohen Bogen und wird lebensgefährlich verletzt und mitm Heli nach Hannover ins AKH gebracht.

Einen Tag später, reden meine Mutter und eine Freundin über den Vorfall. Die Freundin meiner Mutter wörtlich:
"Der Arme Autofahrer der hat nun bestimmt nen Schock!"
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:25 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
failed_1: beruhig dir wieder. Ick verdrehe gar nix.

Dein erster Post: Ihr seid ja echt widerlich!

"Ihr" sind wohl alle. Also wer schiebt alle über einen Kamm, auch?
Und deine Geschichte ist nur ein Bsp. Oder meinst du alle denken wie die Freundin deiner Mutter?
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:31 Uhr von failed_1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ander du scheinbar schon ^^

und "ihr" sind nicht alle sondern halt alle die die von mir angesprochene Meinung vertreten ^^
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:34 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fail Aha. Wenn du meinst. Bei dir vllt schon.

Und alle die du meinst, reden vllt von den Motoradfahrern, die zu schnell sind und sonstwas, meinen also auch nicht alle.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 10:23 Uhr von GhostMaster37083
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
böse böse Motorradfahrer: Ich hatte schon genau 2 Motorrad Unfälle. Beide von unaufmerksamen Autofahrern verursacht . Einer inner Stadt bei Tacho 50 und einer inner 30 Zone bei Tacho 32. Und da bin ich als BÖSER RASENDER MOTORRADFAHRER SCHULD DRAN ? Fakt ist das über 60% der Motorrad Unfälle von Autofahrern direkt Verursacht werden. Meistens wegen Vorfahrt Verstößen. Aber das die Autofahrer immer meinen die bösen bösen Motorradfahrer sind schuld is immer so, weil es leider ein kleiner Teil Idioten auch aufs Motorrad geschaft hat. Der großteil der Leute die nichts im Straßenverkehr zu suchen haben sitzt allerdings in ihrem Blechkäfig meist mit Handy in der einen und Kippe in der anderen Hand.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter
US-Schüler für neues Waffenrecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?