05.04.10 10:35 Uhr
 71
 

Auf der Burg Beeskow wird Schau mit Kunst aus Polen der 1950er Jahren gezeigt

Seit vergangenem Samstag kann in der Burg Beeskow (Landkreis Oder-Spree) eine Schau mit Kunst aus Polen besichtigt werden. Ausgestellt sind 20 Gemälde, die zehn polnische Künstler in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts gemalt haben.

1955 fanden die fünften Weltfestspiele der Jugend in Warschau statt und an der Ausstellung "Junge Kunst" hatten 244 Kunstschaffende ihre Kunstwerke eingereicht. Da sie nicht in die sozialistische Doktrin Polens passten, gerieten sie lange Jahre in Vergessenheit.

Auf Irrwegen gelangten die Bilder in den Westen. Das Museum auf Burg Beeskow hat die Exponate von einem anderen Museum ausgeliehen. Damit wird die momentane Ausstellung auf der Burg "Helden auf Zeit. Porträts aus dem Kunstarchiv Beeskow" sinnvoll ergänzt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Polen, Schau, Burg
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2010 10:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Aussage zur News in Schwerin muss ich ergänzen, da ich schon ein verlängertes Wochenende im Spreewald war. (Bild zeigt Burg Beeskow, wo sich auch das Museum befindet)
Kommentar ansehen
05.04.2010 16:02 Uhr von Rinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gott: kann man nicht endlich die nazizeit vergessen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 19:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rinok: Bitte um Aufklärung, was meine News mit der Nazizeit zu tun hat??
Kommentar ansehen
05.04.2010 23:26 Uhr von Rinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo, die ständige hetze wegen nazideutschland, die polen waren doch auch net besser.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?