04.04.10 20:48 Uhr
 486
 

Wahlen in NRW: Weder Schwarz-Gelb noch Rot-Grün kann mit der Mehrheit rechnen

Vor den Wahlen in NRW bleibt die CDU in Umfragen mit 38 Prozent noch weit vor der SPD mit 32 Prozent der Wählerstimmen.

Allerdings kann keine der beiden großen Parteien mit der üblichen Koalition eine Mehrheit erzielen, denn die FDP liegt nur bei acht Prozent, während die Grünen auf stolze zwölf Prozent der Wählerstimmen kommen würde.

Die Linken können mit sieben Prozent der Stimmen rechnen. Die CDU könnte, bei einer Koalition mit den Grünen, allerdings die Mehrheit erreichen. Zusammen hätte man rund 50 Prozent der Wählerstimmen vereint. Dies ergab eine Emnid-Umfrage, die die "Bild"-Zeitung in Auftrag gab.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Mehrheit, Schwarz-Gelb, Rot-Grün
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2010 21:36 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2010 23:30 Uhr von ohne_alles
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wenn´s dann um Posten geht, koaliert jeder mit jedem.
Kommentar ansehen
05.04.2010 00:17 Uhr von br666
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Iss mal wieder typisch, als gäbe es nur diese Versager-Parteien. Es gibt auch Alternativen, da muss man nur mal ein wneig googeln. Z.B. Piraten, DDP oder PSGD, die sehr gute wirtschaftliche Konzepte hat. Wenn 50% der Wähler eine dieser Parteien wählen würde, dann wären alle anderen raus. Aber der deutsche Michel ist halt zu blöd dazu.

Da wählt man lieber die Lügner die einen seit Jahren belügen, nur um sich weiter belügen zu lassen.

Traurig, aber wahr...

[ nachträglich editiert von br666 ]
Kommentar ansehen
05.04.2010 04:17 Uhr von kulijo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wozu eigentlich noch wählen gehen? Durfte 2009 das erste mal wählen, hab aber jetzt schon genug von dem ganzen Politmist.
Das ganze Trara nur um am Ende wieder enttäuscht zu werden, die 5% Hürde scheint unüberwindbar.
Das Ergebnis ist eh vorher bekannt durch die Umfragen und wenn man mal den Fehler begeht und fragt wer was warum wählt, verliert man den Glauben an die Demokratie.
Die Leute wählen nach Stimmung, nach dem Bild, das sie im Fernsehen sehen, nach angeblichen Skandalen oder weil sie einzelne Parteimitglieder gut oder schlecht finden, nicht nach Inhalten und nicht aus Überzeugung. Da wird schon mal die CDU mitsamt aller Versagerminister gewählt, weil die Angela ja doch ganz nett wirkt. Hauptsache ein Politiker sagt nichts, womit er sich bei der Masse unbeliebt macht. Ob das Gesagte dann sinnvoll ist oder bloß heiße Luft, ist nebensächlich, es muss sympathisch wirken.
Und nach der Wahl sind dann alle enttäuscht, dass es doch nur leere Versprechungen waren, wegen denen man entschieden hat und die Stimmung schlägt um. Politiker lügen, BIG FUCKING SURPRISE, und dann wird immer wieder im Farbenwechsel der eigentlich gleiche alte Mist gewählt, anstatt sich mal die echten Alternativen anzugucken, die mit der eigenen Meinung viel eher übereinstimmen. DA ist man dann misstrauisch weil die Partei neu ist.
So bekomme ich das zumindest mit...

Werde aber trotzdem wieder wählen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 05:17 Uhr von malhier-malda
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Viele, vor allem die Jüngeren sind einfach nur zu blöd zum Wählen.
gäb es eine Wahlpflicht müssten sie sich informieren und es würde alles um einiges besser aussehen.
Kommentar ansehen
05.04.2010 05:37 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wahlpflicht: >> gäb es eine Wahlpflicht müssten sie sich informieren und es würde alles um einiges besser aussehen. <<

deswegen würde sich doch keiner mehr informieren als es bisher der fall war.

die wahlpflicht in der ddr führte zwar immer zu 99% bestätigung
der >vielfälltigen< parteienlandschaft, aber wirklich gebracht hat das nichts.

ansonsten geht mein tipp bei der nrw-wahl ganz klar richtung rot-rot, und claudia rot(h/z).
Kommentar ansehen
05.04.2010 11:19 Uhr von Darth Stassen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@br666: Das Problem bei diesen ganzen Kleinparteien ist aber, dass sie zwar gute Ideen haben. aber nicht unbedingt Leute, welche auch in der Lage sind das umzusetzen.

Und zu den Piraten sag ich mal gar nichts. Die waren am Anfang noch gut, aber sobald sie versuchen abseits der Netzpolitik aktiv zu werden hört man von denen auch nichts sinnvolles mehr.
Kommentar ansehen
12.04.2010 11:33 Uhr von freddy54
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: werde auf keinen fall mehr wählen gehen!!
Solange wie die Politik von den Konzernen gemacht wird
sehe ich da keinen Sinn mehr drin

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?