04.04.10 17:03 Uhr
 310
 

Verwirrter Mann greift den Bischof von Münster im Dom an

In Münster hat ein vermutlich psychisch kranker Mann den Bischof Felix Genn während einer österlichen Predigt angegriffen und mit einem Besenstiel attackiert.

Der Bischof selbst benutzte sein Weihrauchgefäß, um sich vor den Schlägen zu schützen. Der Mann, der geistig so verwirrt war, dass ihn die Polizei nicht vernehmen konnte, wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Der Priester setzte das österliche Hochamt fort und konnte der Polizei erst hinterher über den Vorfall berichten.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Münster, Bischof, Dom, Felix Genn
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2010 17:36 Uhr von Hartz4User
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Warum verwirrt ? Vielleicht war er einfach nur sauer auf die schneinheiligen Herren der kaltholischen Kirche.
Kommentar ansehen
04.04.2010 20:13 Uhr von TheBoondockSaints
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sicher nur ein Missbrauchsopfer der römisch-katholischen Kirche.
Kommentar ansehen
05.04.2010 00:14 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Hartz4User - was für ein mieser und beleidigen-: der Kommentar für alle katholischen Christen. Gegen die Kirche ablästern aber schön an den Feiertagen zu Hause hocken und nicht zur Arbeit gehen und Ostern feiern. Dann ist man plötzlich wieder Christ - was für eine abartige Doppelmoral!
Kommentar ansehen
05.04.2010 00:24 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so dich jemand auf die linke Backe schlägt falsches Verhalten lt. Bibel des Bischof Felix Genn , denn nach der Bibel hätte er dem Menschen ja auch noch die andere Seite bieten müssen.
Wer solchen Leuten wie dem Prediger länger zuhört wird wohl entweder einschlafen , weil nicht interessiert (immer das selbe) oder so wie dieser "arme" Irre, der ja wohl gut zugehört hat und begriffen hat.
Kommentar ansehen
05.04.2010 14:01 Uhr von br666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Besenstiel gegen Weihrauchgefäß. Das hat sicherlich interessant ausgesehen. Kampf der Titanen oder so.

Unser lieber Achtungsgebietender (der Name sagt ja schon alles über deine Minderwertigkeitskomplexe aus) muss sich natürlich wieder mal künstlich aufregen. Achte auf den Namen: Hartz4user, Wenn dem so ist, dann interessiert es ihn nicht im Geringsten, ob Feiertag oder nicht. Erst denken dann schreiben.

@Hartz4user: hast vollkommen recht mit deiner Aussage. Ich kann dieses Kinderschändergesocks auch net ab. Ein wahrer Christ (ich bins nicht) brauch keine Kirche um Ostern zu feiern. Ich als Angestellter nehme jeden Feiertag mit Kusshand, wobei es mir wurscht ist, um was für nen Feiertag es sich handelt. Hauptsache frei!
Kommentar ansehen
08.04.2010 20:17 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BISCHOF DER SÜNDER: felix genn hat einer geschlossenen gemeinde im bistum
essen gespendete gegenstände ohne wissen des kirchenvorstandes verschwinden lassen.
ein dieb.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?