04.04.10 14:04 Uhr
 7.720
 

Union der muslimischen Frauen: Im Islam haben Frauen mehr Rechte als im Katholizismus

Laut Laura Rodriguez, einer zum Islam konvertierten Spanierin, haben Frauen im Islam mehr Rechte als im Katholizismus.

Sie ist die Präsidentin der Union der muslimischen Frauen in Spanien. Im Gegensatz zum Katholizismus habe ihr der Islam individuelle Freiheiten wie das Recht auf Bildung, das Recht auf Arbeit und das Recht auf Sexualität ermöglicht.

Die Medien würden Muslime oftmals absichtlich falsch darstellen. Wenn es Positives über den Islam zu berichten gibt, würden die Medien keine Aufmerksamkeit schenken. Zu Unrecht würden in den Medien Frauen als unterwürfig und Männer als gewalttätig dargestellt.


WebReporter: onay_77
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Recht, Islam, Bildung, Sexualität, Katholizismus
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

114 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2010 14:15 Uhr von CanTk
 
+59 | -33
 
ANZEIGEN
Schön mal was Pro Islam zu lesen.
Wobei man sagen muss das Religion Auslegungssache ist und das es leider so ist das es in einigen islamischen Ländern total falsch läuft. Wobei man jetzt nicht in Schubladen denken darf. Gibt sowohl im Islam als auch in der Christlichen Kirche falsche Dinge.
Kommentar ansehen
04.04.2010 14:16 Uhr von 08_15
 
+59 | -7
 
ANZEIGEN
Den Teufel mit dem Bezelbub austreiben: manche lernens nie.
Kommentar ansehen
04.04.2010 14:18 Uhr von Eras0r
 
+66 | -4
 
ANZEIGEN
Ist doch klar:
Jeder verteidigt das, woran er glaubt.
Kommentar ansehen
04.04.2010 14:25 Uhr von midnight_express
 
+98 | -35
 
ANZEIGEN
Laura Rodriguez ist das: Gegenstück von Pierre Vogel.

Katholizismus verbietet demnach bei Frauen folgende Punkte:
1. Bildung
2. Recht auf Arbeit
3. Recht auf Sexualität

Selten sowas schwachsinniges gelesen.

Nächsten Monat lesen wir hier bestimmt, dass diese Frau von Erdogan eingeladen wird und den "Dön-Er Friedenspreis" überreicht bekommt.
^^
Kommentar ansehen
04.04.2010 14:28 Uhr von Eras0r
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
midnight_express: selbst wenn das lustig sein sollte, "Dön-Er Friedenspreis" ist glaub ich etwas zu sehr Schublade.
Zumal der Döner in Deutschland von türkei-stämmigen Deutschen erfunden wurde.
Aber Erdogan könnte das wirklich bringen.
Kommentar ansehen
04.04.2010 14:29 Uhr von datenfehler
 
+28 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2010 14:45 Uhr von Eras0r
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das Ganze erinnert mich stark an den Streit um die Berichterstattung rund um China.
Wobei immernoch nicht klar ist, ob jetzt absichtlich negativ berichtet wird, oder ob die chinesische Regierung selbst deutsche Presse zensiert.
Lustigerweise ist das Thema verstummt...
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+17 | -19
 
ANZEIGEN
ja ja: bla bla... ich bin islamgegener und lass mich nich von argumenten überzeugen, lasst ihr islamis ja auch nicht!
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:04 Uhr von TommyWosch
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
stimmt nicht: streng katholisch bedeutet:
- keine Abtreibung
- nur ehelicher sex
und mehr fällt mir nicht ein
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:04 Uhr von Hanno63
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
scheinbar haben islamische Frauen "nur" 1 Freiheit in der Öffentlichkeit zu lügen,....
was normal "garnicht", aber gerade auch bei katholischen Frauen z.B. nicht üblich, ja sogar verboten ist::!!

Fanatismus gibt es natürlich auch intern, bei uns wie auf der ganzen Welt, aber wird auch bei Bekanntwerden , wie überall in der Freien Welt, hart bestraft....
und nur wenn fanatisch Religion betrieben wird kann es zu Exzessen führen, was hier ja wohl , anstatt zum Gericht z,B. hier zum Islam, also vom Regen in die Traufe, geführt hat.....
denn in der "Frauengemeinschaft" des Islam untereinander, herrscht ja auch indirekt der Mann , ausser wenn alles so funktioniert wie es soll, dann ist Ruhe, bzw. Kaffee-Klatsch und die Frauen sind dann, zu Hause , für sich "frei".

Da haben es wohl als "einzige" muslimischen Frauen, die Iranerinnen besser ,denn die haben durch Schah Reza Pahlevi, bzw. die damaligen Querverbindungen Persiens zu Amerika, heute noch "intern" ihre "Freiheiten" behalten und machen u.a. auch oft privat , heimlich, modernste Mode für den internationalen Muslim-Mode-Markt , trotz der Gefahr von den oft immernoch brutalen Massnahmen der Regierung.
So ist es ein zusätzliches Standbein auf dem internationalen Mode-Markt und ein Beitrag zur Befreiung der Frauen in der Öffentlichkeit und damit auch "aller" islamischen Frauen:...
der Handel mit modernen Kopftüchern und modischen Burka´s, Burkini´s, bzw. Kaftan, Hijab, Kopftuch, Abaya, Orientalische Kleidung, Jabador, Takchita, Niqab, Jilbab und vieles mehr, aber teilweise ja auch als einfache Accessoires für alle Frauen der Welt.
Die Emanzipazion des weiblichen Islam hat schon vor über 40 Jahren im Iran bzw. Persien angefangen und ist immernoch vorhanden, auch entgegen der Regierung.
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
lol: "...Recht auf Bildung, das Recht auf Arbeit und das Recht auf Sexualität ermöglicht."

und weiterhin kann man dann noch aufführen: das recht, eine burka zu tragen, das recht die zwei alditüten 5m hinter dem mann herzuschleppen, das recht seinen cousin den man noch nicht mal kennt zu heiraten, etc... :) xD
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:30 Uhr von kloeschen
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Ätzende Taqiyya News: Nur noch eines von vielen Beispielen, aus dem "Katholizismus" kann man jederzeit austreten...
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:55 Uhr von edi.edirne
 
+14 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:02 Uhr von arlene
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:12 Uhr von Hanno63
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@infected... das ist ja schon verbrecherisch, was was du hier von dir gibst,...
denn seit ca.1972 gibt es weltweit eine Geburtenkontrolle und es ist glatte Hetze von dir , ..
weil sogar "du" nicht so dumm sein kannst sowas nicht zu wissen.
Etwa 7.7 Milliarden Menschen haben auf dieser Erde leider nur für ca. "600 Millionen" Menschen genug Nahrung , trotz Streckung und Zusätzen, weswegen viele Menschen verhungern und es werden aus Dummheit (wegen der Salze in der Asche) ,ganze Wälder abgebrannt,..
woraus dann in paar Jahren reine für einfache Menschen unfruchtbare Wüste entsteht und allen Menschen damit wieder Nahrung fehlt.,...

sogar in China ..!!!!....?... hat man von früher 5 - 15 Kindern (oft nur Nummern als Name) , auf jetzt 1 Kind ,.. 2. Kind "nur", wenn genehmigt und alles andere zu harten Strafen führt , bis Kindesentzug,( im Interesse des Volkes..??)

Das bei uns wie auf der ganzen Welt 2 Kinder als O.K. gelten legt nur daran , dass bei uns gute Verhältnisse für Versorgung herrschen im Gegensatz zu Afrika und anderen immer noch sehr arm und primitiv lebenden Völkern.

Aber wieder grosskotzig hier die verantwortungslosen, hetzerischen ,und typisch überheblichen Sprüche.
@infected .....mach weiter deinen Müll.
Wie gewohnt.
erst denken und recherchieren , ...dann lauter werden.
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:23 Uhr von midnight_express
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
arlene: Doch, ich kann die News richtig lesen.
Mir ist nicht bekannt, dass katholischen Frauen die oben angegebenen Dinge nicht machen dürfen.
Die Behauptung, dass Frauen im Islam mehr Rechte haben als im Katholizismus ist sowas von verwegen, dass jedes weitere Wort umsonst ist.
^^

"anti-links-faschist" wurde ich noch nie genannt.
Aber da ich Dich, anhand Deiner bisherigen Beiträge, einordnen kann, wundert es mich nicht, wenn Du beleidigend wirst.
^^

".................. Aber warum sollte es nicht Möglich sein? "

Mich hats fast vom Stuhl gehauen.
Dank, an Dich.
^^
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:28 Uhr von arlene
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:34 Uhr von midnight_express
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
arlene: Dir ist klar, dass das eine Einzelmeinung von einer Konvertierten ist?
Die Realität sieht aber anders aus.
Was soll ich dann zugeben?
Komm mal wieder runter und steiger Dich doch nicht so rein.
^^
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:42 Uhr von Hanno63
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Katholiken sind sogar oft auch etwas altmodisch, aber seit mindest 300 Jahren nicht mehr vergleichbar mit dem Islam, als brutalerer Version der damaligen Christen und ihrer Bibel, denn speziell die späteren Suren des Mohammed , (Medina) sind sehr hetzerisch und brutal in eingen Forderrungen zum Machterhalt des damals schon brutalen Islam, der aber auch , gottseidank", einige Male sehr milde ausgelegt wurde , was uns Christen einige der alten christlichen , nicht vernichteten oder mit Moscheen überbauten Kultstätten noch bis heute erhalten hat , aber jetzt ja nichtmal mehr repariert werden dürfen und damit dem Verfall preisgegeben sind ,

Fatwa noch letztens verkündet::::
Fatwa zu der Frage, ob muslimische Machthaber den Bau von Kirchen ermöglichen dürfen
Rechtsgutachten-Nr.: 5106
Von dem Rechtsgutachter Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdullah al-Fauzan
(Institut für Islamfragen, dh, 05.11.2009)

Frage: "Wie wird [aus islamischer Sicht] ein Mensch beurteilt, der Christen ermöglicht, Kirchen in Ländern der Muslime zu bauen oder Schulen zu eröffnen, in denen [christlich] missioniert wird?"

Antwort: "Dies ist [aus islamischer Sicht] nicht erlaubt. Muslime dürfen Christen weder den Bau von Kirchen noch die Renovierung dieser Kirchen ermöglichen, falls sie baufällig geworden sind. Falls jedoch Muslime ein Land einnehmen, in dem sich bereits Kirchen befinden, müssen sie diese [Kirchen stehen] lassen, bis sie baufällig werden und verschwunden sind. Sie dürfen nicht erneut aufgebaut werden.

Muslime dürfen nicht den Ungläubigen den Bau von neuen Kirchen im Lande des Islam erlauben, insbesondere auf der Arabischen Halbinsel. Allahs Prophet sagte: ´Es dürfen auf der Arabischen Halbinsel nicht zwei Religionen zusammen existieren´. Kirchen dürfen auf der Arabischen Halbinsel nicht neben Moscheen errichtet werden.

Dies heißt jedoch nicht, dass ein Ungläubiger die Arabische Halbinsel nicht betreten darf, wenn er dies als Gastarbeiter oder Geschäftsmann tut. Ein Ungläubiger darf die Arabische Halbinsel betreten, wenn er sich dort nur vorübergehen aufhält. D.h., er darf dort keine unbefristete Aufenthaltserlaubnis bekommen. Ebenfalls darf er kein Eigentum [keine Eigentumswohnung] besitzen."

Quelle: http://www.alfawzan.ws/

Solche Gewalt gegen alte Kulturen gibt es nichtmal bei Katholiken und die sind die "etwas" härtere Auslegung der christlichen Religion , was aber niemals so brutal war und ist wie hier angedeuet .
Es gibt ja auch bei uns Fanatiker ,nur die sind bei uns auch bestrafbar wenn die "allgemeinen Menschenrechte" privat eingeschränkt werden und "das" wird hart bestraft.
Nur das Problem gibt es auch nur noch im Süden , wo noch etwas mehr Einfluss der Kirche ist , aber auch ohne Gewalt, was natürlich Versuche von Einflussnahme nicht ganz ausschliesst , was vor ca. 50 Jahren auch manchmal noch politisch genutzt wurde : "Du musst christlich wählen, also nur als Partei die CDU (oder CSU in Bayern)"...
und sogar heute soll es sowas noch als Empfehlung der Kirche geben , was aber auch schon immermehr zu den Märchen zählt.
Auch ein Wechsel zu anderen Religionen ist bis auf ein paar privater Lästereien der Nachbarn kein Problem, also hier "schon wieder" eine totale Falschdarstellung der wahren Gegebenheiten, wie sie ja vor einigen hunderten Jahren noch möglich waren.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:42 Uhr von arlene
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:51 Uhr von Götterspötter
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Interessantes Argument ? :): Katholin = Rechte
Muslima = mehr Rechte
Jüdin = noch mehr Rechte
Atheistin = Alle Rechte die Sie möchte


Was ist dann wohl die bessere "Religion" für moderne Frauen ?

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
04.04.2010 17:02 Uhr von Hanno63
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
eine Christin hat nicht nur Rechte auch Pflichten nämlich in Frieden für Frieden und friedliche Erziehung der Kinder + Akzeptanz aller Religionen der Welt zu lehren , solange sie nicht das Leben und die Freiheit einschränken , wie es nunmal der Islam ja tut mit z:B. Zwangsgebeten (5x täglich) und der immernoch übichen Einmischung in private Angelegenheiten , was nachdem man doch selber lesen und schreiben kann , absolut unmenschlich ist.
Ausserdem die Dauerforderung der "Islamisten" (Fanatiker) in die Politik einzudringen und damit eine Versklavung nach uraltem Muster angestrebt wird und damit die absolute Gewalt über alle anderen Menschen.
Was soll sowas und wer kann sowas unmenschliches und menschenunwürdiges unterstützen...???

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
04.04.2010 17:05 Uhr von arlene
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kann: Mosus nur recht geben. Leider ist das nur möglich wenn alle Religionen möglichst zeitgleich "verpuffen". Und da das nicht möglich ist und niemals eintreten wird sollte man sich auf Verständigung berufen und nicht auf Scharfmacherei.

Und zwar auf christlicher wie auf jüdischer UND islamischer Seite!

Bin übrigens Agnostiker ^^
Kommentar ansehen
04.04.2010 17:07 Uhr von edi.edirne
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
oje: @M123

Du scheinst ja ein Spezialist auf dem gebiet der islamischen Theologie zu sein. Klär uns doch bitte mal auf!

@Hanno:

Wenn die reichen Länder mal auf ihre "1kg kochen-1 Löffel essen"- Regel verzichten würden, würde es selbst in Afrika keine Armut mehr geben. Das Problem sind nicht die Kinder, sondern die reiche Herrenrasse, die Ausbeutet.
Ich habe noch nie gehört, dass es eine Art Geburtenkontrolle in Europa gibt. Ungeschriebenes Gesetz? Dann interessiert es mich nicht. Nur weil man im westlichen Hoheitsgebiet lieber Hunde groß zieht als Menschen, gebeutet es nicht, man hätte eine inoffizielle Geburtenkontrolle.

"...aber seit mindest 300 Jahren nicht mehr vergleichbar mit dem Islam, als brutalerer Version der damaligen Christen und ihrer Bibel, denn speziell die späteren Suren des Mohammed , (Medina) sind sehr hetzerisch und brutal in eingen Forderrungen zum Machterhalt des damals schon brutalen Islam, der aber auch , gottseidank", einige Male sehr milde ausgelegt wurde , was uns Christen einige der alten christlichen , nicht vernichteten oder mit Moscheen überbauten Kultstätten noch bis heute erhalten hat , aber jetzt ja nichtmal mehr repariert werden dürfen und damit dem Verfall preisgegeben sind ,"

Können die Kroaten, die Serben und die Grichen nach 500 jähriger Besetzung deswegen ihre Sprache sprechen, ihre Religion ausleben und haben ihre Kultur? Dummes gelabber ohne jeglichen Verstand...

"Fatwa noch letztens verkündet::::
Fatwa zu der Frage, ob muslimische Machthaber den Bau von Kirchen ermöglichen dürfen
Rechtsgutachten-Nr.: 5106
Von dem Rechtsgutachter Scheich Saleh bin Fauzan bin Abdullah al-Fauzan
(Institut für Islamfragen, dh, 05.11.2009)"

Gegenfrage: Wie war es dann möglich, dass man im Osmanischen Reich Kirchen und Synagogen bauen konnte? Der Scheich kann mich mal mit seiner depotischen Machtgier...

"Solche Gewalt gegen alte Kulturen gibt es nichtmal bei Katholiken und die sind die "etwas" härtere Auslegung der christlichen Religion , was aber niemals so brutal war und ist wie hier angedeuet "

Nein mein Lieber, es waren ja auch die Muslime, die die Ureinwohner Australiens, Nord- und Südamerika vernichtet haben, den afrikanischen Kontinent versklavt und ausgebeutet haben, den ersten und zweiten Weltkrieg ausgelöst haben,.... ETA und IRA sind in deinen Augen bestimmt auch Muslime...

"und sogar heute soll es sowas noch als Empfehlung der Kirche geben , was aber auch schon immermehr zu den Märchen zählt."

na da warst du aber schon lange nicht mehr in einer Kirche. Ich empfehle dir den Kölner Dom kurz vor der Wahl. Da hörst du mal ein paar schöne Märchen...

"...bis auf ein paar privater Lästereien der Nachbarn kein Problem,..."

ein paar Lästereien? Die NAchabrn kennen einen nicht mehr, es wird nicht gegrüsst, man wird ignoriert und verliert all seine "Freunde". Hör mal auf so einen Müll von dir zu geben und komm mal raus aus deinem "achso schönes Christentum"-Märchenland!!!

@midnight:_express:

"Die Behauptung, dass Frauen im Islam mehr Rechte haben als im Katholizismus ist sowas von verwegen, dass jedes weitere Wort umsonst ist."

Dann lies doch mal die Bibel. Dann weißt du wieviel Rechte eine Frau im Katholizismus hat. Das das Christentum garnicht ausgelebt wird, kommt dir garnicht in den Verstand, wa...

"Die Realität sieht aber anders aus."

Also nochmal: Die Realität ist die Bibel und der Koran, oder? Dann solltest du wirklich mal ganz vorne anfangen und dich als erstes mal über das Christentum informieren. Oder glaubst du Bubenmode in der Kirche, Sex vor der Ehe und Kommasaufen ist christlich?
Kommentar ansehen
04.04.2010 17:09 Uhr von Alice_undergrounD
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ mosus: ok muss ich dir recht geben, versuch mal in polen abzutreiben, selbst wenn als frau durch die schwangerschaft höchstwahrscheinlich sterben wirst^^

hab aber auch nie den katholizismus verteidigt, sondern nur den islam kritisiert

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]

Refresh |<-- <-   1-25/114   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?