04.04.10 12:48 Uhr
 450
 

Australien: Frachter-Havarie auf dem größten Korallenriff der Welt

Der chinesische Kohlenfrachter "Shen Neng 1", ein 230 Meter langes Schiff, lud in Gladstone Kohle und machte sich auf den Weg zurück nach China. Doch am Samstagabend ist der Frachter, rund 70 Kilometer vor der Great Keppel Insel, auf das Great Barrier Reef gelaufen.

Der Frachter befindet sich über dem größten Korallenriff der Welt, und rund 950 Tonnen Treibstoff sowie 65.000 Tonnen Kohle drohen nun in das Meer geschwemmt zu werden. Das Schiff droht auseinanderzubrechen, was eine schwere Ölpest zur Folge hätte.

Bislang gab es keine größeren Ausflüsse, allerdings sind schon Ölflecken auf dem Wasser zu erkennen. Die Behörden ermitteln nun, wieso der Kohlenfrachter so weit weg von der Route, mitten durch das Naturschutzgebiet fuhr. Umweltschützer fordern für solche Schiffe den Geleit eines Lotsen.


WebReporter: Eras0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Ölpest, Frachter, Havarie, Great Barrier Reef, Korallenriff
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Great Barrier Reef verblasst wahrscheinlich für immer
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2010 12:48 Uhr von Eras0r
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Havarien sind eine ernst zunehmende Katastrophe. Einmal in Kontakt mit dem Öl gekommen, verenden viele Tierarten, von Fischen, bis hin zu Seevögeln.
Wollen wir hoffen, das das Schlimmste verhindert werden kann.
Kommentar ansehen
04.04.2010 13:05 Uhr von 08_15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei hat das Riff schon genug Probleme: Auf Satelitenbildern ist deutlich zu sehen das es an Farbe verliert. Das bisschen Farbe?

Korallen sind bunt und in schillernden Farben. Nur TOT sind sie blass.

Ich meine hier auch schon sowas gelesen zu haben. Ansonsten hier der Link http://www.dnews.de/... .... ich bin mir sogar sicher, da es DNews ist ;-)
Kommentar ansehen
04.04.2010 13:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Daryan: Spielst du zufällig sehr gerne ein Spiel mit einem hyperkinetischen Hasen-Dingsbums mit einer Vorliebe für Chaos und Zerstörung?
Kommentar ansehen
04.04.2010 15:42 Uhr von kloeschen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen: kaufen von den Australiern Kohle?

Aber bestimmt nicht wegen dem Grubenunglück neulich?
Kommentar ansehen
04.04.2010 17:08 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Daryan: Meine das Spiel Sam&Max. Max ist ein etwas seltsamer Hase, der genau solche Kommentar abgibt, wie "Darf ich ihn würgen? Bitteeee! " Sam ein übergrosser Hund. Zusammen bilden sie eine Art Private Polizeitruppe. Das Spiel ist voll von schwarzem Humor: http://de.wikipedia.org/...

Kann ich nur empfehlen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Great Barrier Reef verblasst wahrscheinlich für immer
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?