04.04.10 10:02 Uhr
 547
 

Achtung, Kuckucksei: Zu Ostern werden Eier aus Käfighaltung importiert

In Deutschland wurde die konventionelle Käfighaltung abgeschafft. Das ist jedoch noch keine Sicherheit, dass wir auf unserem Frühstückstablett keine Eier aus Käfighaltung vorfinden. 2009 war bereits jedes dritte Ei ein importiertes Ei aus einem Land, in dem Käfighaltung erlaubt ist.

Die Eier kommen dann aus den Niederlanden, aus Belgien oder aus Polen. Gerade jetzt zu Ostern, wo jeder Deutsche durchschnittlich sieben Eier pro Woche verzehrt. Durch das Verbot der Käfighaltung in Deutschland kam es zu einem Produktionsrückgang von Eiern und der Bedarf muss anderweitig gedeckt werden.

Verbraucherschützer haben zwar ermittelt, dass immer mehr Konsumenten zu Eiern aus Bodenhaltung greifen und von Privatleuten kaum noch Eier aus Käfighaltung gekauft werden, aber die Industrie und die Großhändler greifen weiterhin auf die billigere Variante aus der Käfighaltung zurück.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verbot, Ei, Achtung, Import, Ostern, Käfighaltung
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2010 10:48 Uhr von Snaeng
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Nicht gesünder: Nur gibt es bis heute keinen Beleg, dass Eier aus Freilandhaltung gesünder sind als Eier aus Käfighalten.
Kommentar ansehen
04.04.2010 10:59 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bodenhaltung Ist in meinen Augen fast noch schlimmer als Käfig, denn hier stapeln sich die Tiere auf dem Boden, die Enge löst massiv Stress aus und die Tiere hacken gegenseitig aufeinander ein.
Ohne Antibiotika würde der Bestand sehr schnell schrumpfen, da die Hygiene bei Bodenhaltung unter aller Sau ist.

Die einzig wahre Haltungsform ist Freiland, wobei ich hier den Unterschied zu Bio kaum sehe. Zwar hat ein Huhn in BIO 4x so viel Platz, aber es ist erwiesen, daß das die Tiere idr. nicht interessiert, denn vorgeschrieben ist FREILAND und nicht, wie es die Tiere gerne hätten leichter Bewuchs mit Büschen. So mancher BIO-Betrieb kann leicht nachvollziehen, daß ein Großteil des Geländes kaum/nie von einem Huhn betreten wird.

Nur bei schlechten Wetter ist BIO wirklich von massivem Vorteil für die Hühner, weil auch der Stall entsprechend größer sein muß. Bei normalen Freiland stapeln sich die Hühner bei Regen drinnen genauso wie bei Bodenhaltung.

Und wirklich gute Eier gibts nur vom Bauernhof, wo die Hühner wirklich auch mal in den Misthaufen, Wald, etc. können.
Kommentar ansehen
04.04.2010 11:29 Uhr von topreporter
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Snaeng: Zitat:
"Nur gibt es bis heute keinen Beleg, dass Eier aus Freilandhaltung gesünder sind als Eier aus Käfighalten."

Lustige Perspektive hast Du da. Dreh Dich doch mal um und denk an den Eierproduzenten - das Huhn. Es muss kein Beweis erbracht werden, dass ein Ei aus Freilandhaltung gesünder als eines aus Käfighaltung sei. Allein der gesunde Menschenverstand eines im Jahr 2010 Lebenden sollte ausreichen zu erkennen, dass auch andere Lebewesen neben unserer eigenen Art, ein Recht darauf haben sollten, ein qualfreies Leben zu führen.
Kommentar ansehen
04.04.2010 11:34 Uhr von Snaeng
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ topreporter: Topreporter der Hühnerflüsterer, weiß ganz genau wie die Hühner sich fühlen!
Kommentar ansehen
04.04.2010 11:37 Uhr von Eras0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss da rubberduck recht geben, Freiland ist gut, BIO ist unnötig.
Es gibt genug Filme über Käfig- und Bodenhaltung und diese Legebatterien wünsche ich keinem Huhn!
Die erinnern mich eher an die SAW-Filmreihe.
Kommentar ansehen
04.04.2010 12:04 Uhr von realdexter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht doch nicht (nur) darum, ob diese Eier gesünder sind, sondern auch um die Art der Haltung! Wie einer der Poster vor mir bereits gesagt hat, mal Hirn einschalten.
Kommentar ansehen
04.04.2010 12:06 Uhr von Plazebo2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Snaeng: Die Hühner sind immerhin sehr stark gestresst. In wie fern sich das nun auf die Qualität ihrer Eier auswirkt ist noch nicht ganz geklärt. Kein Tier hat es verdient als "Gebrauchsvieh" behandelt zu werden. Indem das Tier nur das Nötigste bekommt. Durch durch den Kauf solcher Eier unterstützt du die Käfighaltung.

Etwas mehr bitte Respekt gegenüber den Wesen die unter dir sind in der Nahrungskette.

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
04.04.2010 12:19 Uhr von datenfehler
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Snaeng: "Nicht gesünder
Nur gibt es bis heute keinen Beleg, dass Eier aus Freilandhaltung gesünder sind als Eier aus Käfighalten. "

Du bist mal wieder ein klassisches Beispiel für das Niveau des Volkes.
Es geht bei Käfig-, Boden und Freilandhaltung nicht vorrangig darum, ob die Eier gesünder sind, sondern um die absolut unzumutbaren Haltungsbedingungen!
Man sollte dich mal ein einen 1mal1mal1 Meter Käfig stecken, für ein paar Tage, vielleicht kommst du dann mal zum Nachdenken!

Bodenhaltung ist nicht wirklich besser, denn es macht kaum einen Unterschied, ob die Viecher durch Käfige auf zu wenig Raum getrennt sind oder zu hunderten auf zu engem Raum gehalten werden.
Freiland ist die einzig artgerechte Haltung.
Kommentar ansehen
04.04.2010 13:02 Uhr von Bassram
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben eigene hühner und die haben ne ganze Wiese nur für sich
Kommentar ansehen
04.04.2010 16:16 Uhr von t1m1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
drauf geschissen wo die herkommen, hauptsache die sind billig.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?