04.04.10 09:14 Uhr
 360
 

Soul Diva Badu droht für Nackt-Video an Kennedys Todesort Geldbuße

Wie ShortNews bereits berichtete, hat Soul-Sängerin Erykah Badu ein Musikvideo an John F. Kennedys Todesort in Dallas gedreht, bei dem sie viel nackte Haut zeigte.

Wie die US-Zeitung "The Dallas Morning News" nun berichtet, droht der Künstlerin für ihren Auftritt eine Geldbuße.

Sie soll für Ruhestörung ein Bußgeld von 500 US-Dollar zahlen. Die Polizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen. Sie selbst fühlt sich "missverstanden".


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Diva, Geldbuße, Soul, John F. Kennedy, Erykah Badu
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2010 05:17 Uhr von Gotovina
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1. Wer´s macht, der sollte sich darüber bewusst sein.
2. Wer Badu Erykah Badu ist, kann 500 Dollar recht gut verkraften.
Kommentar ansehen
05.04.2010 22:08 Uhr von Clever_2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nackt ---: kein Wunder nackig in den USA

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?