03.04.10 19:59 Uhr
 935
 

Bischof Walter Mixa: "Diese Leute können sich doch gar nicht mehr an mich erinnern"

Bischof Mixa gab gegenüber der "Welt am Sonntag" an, dass er sich an die angeblich missbrauchten Heimkinder nicht mehr erinnern könnte.

Des Weiteren unterstellte er, dass diese sich gar nicht mehr an ihn erinnern könnten. Trotzdem bete er als Seelsorger für die Opfer.

Beinahe zynisch erscheint im Lichte der Missbrauchsvorwürfe sein Credo: "Ich bin gut zu euch, seid bitte auch gut zu mir."


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bischof, Walter Mixa, Missbrauchsskandal
Quelle: www.suedkurier.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2010 20:10 Uhr von 08_15
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man das M von Mixa auf den Kopf stellt: kommt sein wahres Gesicht zu Tage.

So hat der Name ALUCARD ebenso wie im Roman „Timm Thaler“ von James Krüss heißt der böse Gegenspieler Baron Lefuet, ein Ananym für Teufel

Siehe: http://de.wikipedia.org/...

Nicht genau ein Ananym, dem Sinn nach schon ;)
(Vielleicht kennt ja einer von Euch das richtige Wort)
Kommentar ansehen
03.04.2010 20:16 Uhr von Eras0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das beste an der ganzen Sache ist, wie die katholische Kirche das vertuscht hat.
Wäre doch viel klüger, den Mann der Polizei zu übergeben, und ihn aus der Kirche zu werfen.
Aber wenn die katholische Kirche Verbrechen unterstützen will, bitte...
Kommentar ansehen
03.04.2010 20:32 Uhr von Shiftleader
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
der Walter ist ein Depp, wer von ihm missbraucht wurde, erinnert sich an dieses einschneidende negative Erlebnis.

Bei ihm kann ich´s mir vorstellen, daß er sich an die Knaben nicht erinnert. Es werden sehr viele sein.

Diese kriminellen Katholiken haben eine gerechte Strafe verdient. Zum Teufel mit den Pfaffen!!!
Kommentar ansehen
03.04.2010 20:58 Uhr von 08_15
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
allstar05: es geht nicht nur um sexuelle Übergriffe. Auch geht es um Schäge, Erniedrigung ... sowas wie geistige Folter ... jedenfalls was die Opfer erleben und erlebt haben.

Aus das ist Misshandlung von Schutzbefohlenen.
Kommentar ansehen
03.04.2010 21:07 Uhr von allstar05
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ach: die Politiker/Richter u.s.w. reagieren noch nicht einmal wenn Kinder missbraucht werden. Ich möchte garnicht erst erwähnen wer die Hauptzielgruppe in Tschechien auf dem Kinderstrich ist. Hoffe bald wacht Deutschland auf.
Kommentar ansehen
04.04.2010 09:29 Uhr von Selina90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: bin zwar im Prinzip gegen jedwede Form von Gewalt, aber manchmal wünsche ich mir doch insgeheim, dass solche Leute wie der verehrte Herr Bischof von den MacManus-Brüdern besucht werden. Oder noch besser: Kennt jemand den Film "Descent" mit Rosario Dawson? Diese ewig lange, wirklich sehr "intensive" Schlussszene? Ja, das wäre es. Genau das, was diese scheinheiligen Heuchler verdienen.
Kommentar ansehen
04.04.2010 10:16 Uhr von Vorschlaghammer
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Kann ja sein, dass dem Bischof Mixa damals mal die Hand ausgerutscht ist. Aber für den frechen Diffamierungsversuch seitens der angeblichen"Opfer"gegen einen verdienten Mann der heiligen katholischen Kirche sollte man diesen glatt NOCHMAL so eine Abreibung wie damals verpassen. Damit sie lernen was es heisst, sich gegen die Obrigkeit aufzulehnen.
Schönen Ostersonntag wünsch ich noch.
Kommentar ansehen
04.04.2010 12:11 Uhr von Tinnu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was wirklich schlimm ist das die kirche diese verbrecher und misshandler deckt anstatt sie der justiz zu übergeben.

und JEDER der in diesem verein noch mitglied bleibt und finanziell unterstützt macht sich mit strafbar!
Kommentar ansehen
05.04.2010 12:18 Uhr von Der Reisende
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es einen Preis für scheinheiligkeit gäbe, Herr Mixa würde ihn garantiert jedes Jahr mit weitem Vorsprung vor allen anderen Scheinheiligen bekommen.

Das der sich nicht schämt
Kommentar ansehen
05.04.2010 18:27 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: war das noch mit den getroffenen Hunden?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?