03.04.10 09:14 Uhr
 1.256
 

Brief an Medwedew: Ahmadinejad verurteilt Anschläge

Nach den Anschlägen von vergangenem Montag in der Moskauer Metro, äußerte sich nun auch Irans Staatspräsident Mahmoud Ahmadinejad zu den Ereignissen.

In einem Brief an Russlands Präsident Dimitri Medwedew heißt es: "Die Nachricht, und die Zahl der Landsmänner eurer Exzellenz, welche tot oder verletzt sind, erfüllt uns mit Trauer". Außerdem bat er seine persönlichen Gebete für die Opfer und Hinterbliebenen an.

Bei den Anschlägen vom 29. März kamen 40 Menschen ums Leben, viele weitere wurden verletzt. Mittlerweile konnte eine Attentäterin identifiziert werden: Die 17-jährige war die Frau eines Aufständischen, welcher im Dezember 2009 von Sicherheitskräften getötet wurde.


WebReporter: |sAs|
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Anschlag, Brief, Mahmud Ahmadinedschad, Dmitri Medwedew
Quelle: www.presstv.ir

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2010 09:14 Uhr von |sAs|
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Der homophobe King trauert. Ich hoffe, dass diese Meldung im Laufe des Tages auch Platz in unseren westlichen Medien findet.
Kommentar ansehen
03.04.2010 09:57 Uhr von usambara
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
bewundernswert? für die NPD-Anhänger und Antisemiten wie dich?
Kommentar ansehen
03.04.2010 09:58 Uhr von Inso87
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
lol? bewundernswerter mann?! wenn ich mich recht erinnere ist er mit ähnlichem terror gegen demonstranten vorgegangen!
russland ist quasi irans letzter "freund" und da muss natürlich trauer vorgeheuchelt werden ;-)
finds krass was da passiert ist in moskau aber das der irre ausm iran trauer empfindet denke ich nicht. der empfindet nicht mehr viel. meine meinung...
Kommentar ansehen
03.04.2010 10:14 Uhr von arlene
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Ahmadinedjad: mag vielleicht Fundamentalist und Radikalist sein. Irre ist er aber bei leibe nicht. Er ist nicht mehr irre als Saddam es wahr, und der war ein eiskalter Taktierer.

Mögen tu ich ihn aber auch nicht, denn wenn der "Israelkritik" betreibt ist das primitiver Antisemitismus und ich musste schon Vergleiche mit ihm hinnehmen wenn ich etwas gegen Israels Politik sage.
Kommentar ansehen
03.04.2010 10:44 Uhr von hofn4rr
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
neuigkeit: unter staatshäuptern ein völlig normaler vorgang, anschläge zu verurteilen.

ob das eine "news" wert war?
Kommentar ansehen
03.04.2010 11:25 Uhr von 123Wahrheit
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
K.K.Lacke hat schon recht.
Ahmedinedschads Worte werden in den Westlichen Medien so sehr verdreht das nicht mal 1% von dem was er wirklich gesagt hat,wiedergegeben wird.
Ahmedinedschad ist weder ein Antisemit:http://www.youtube.com/...
noch hat er den Holocaust geleugnet:http://www.youtube.com/...

Er gehört halt zu den wenigen Politikern die sich nicht von anderen unterkriegen lassen.Von ihm aus können in Westlichen Medien weiter Lügen über ihm verbreitet werden,die Menschen im Westen können gerne weiter in ihrer Traumwelt leben.

[ nachträglich editiert von 123Wahrheit ]
Kommentar ansehen
03.04.2010 11:40 Uhr von killerkalle
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ahmadinejad: ist ein guter !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das Problem ist das ihr alles was ihr über ihn wisst aus dem TV wisst und genau da liegt das Problem ....Wenn man nur Negativschlagzeilen über Machenschaften der Bundesregierung bringen würde wäre die Stimmung im Land auch ganz anders ....es kommt immer drauf was wie gesendet wird bzw, was nicht gesendet wird

TV = PROPAGANDA
Kommentar ansehen
03.04.2010 12:42 Uhr von all_in
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wie war das noch mal? Hat die NPD nicht mal T-Shirts drucken lassen mit der Aufschrift:

"Mein Freund ist ein Ausländer" mit einem Foto von Ahmadinedschad?

Da war doch was, da war doch was...
Kommentar ansehen
03.04.2010 13:16 Uhr von Der Erleuchter
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hat da jemand Angst um: seine Waffenlieferungen?
Kommentar ansehen
03.04.2010 13:59 Uhr von killerkalle
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@bast B: WENIGER BILDZEITUNG - MEHR BILDUNG ..spast
Kommentar ansehen
03.04.2010 14:48 Uhr von Urrn
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ahmadinedschad und seine faschistoiden Gefolgsleute am Strick wäre eine weit schönere Ostermeldung. Inklusive Aufterstehung, aber die dann in der Hölle.

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
03.04.2010 14:56 Uhr von Urrn
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@killerkalle: Hmm.. ich müsste dann mal überlegen, wann die Bundesregierung zuletzt...

1) Mich durch motorisierte Polizei-Schlägertrupps gejagt hat, weil ich demonstriert habe

2) Steinigung im Hinterland gebilligt hat

3) Die Sittenpolizei auf mich angesetzt hat, weil ich ne Sonnenbrille und gegelte Haare trug

4) Holländische Angler wegen Verdacht der Spionage monatelang im Gefängnis festgesetzt hat

Aber sonst ist der Achim echt dufte und hat voll krass Rechtsstaat :)
Kommentar ansehen
03.04.2010 19:26 Uhr von DeeRow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann: auf jeden Fall wieder sehen, wie weit fortgeschritten unsere Gehrinwäsche bereits ist... Da schickt einer eine Beileidsbekundungen, schon wird wieder angefangen, zu lästern... TOP, ihr ach so aufgeklärten Leute.

Ich frage mich allerdings, warum das eine News sein soll...
Und ich frage mich, was Medwedew darauf antwortet...

Und noch eine Frage: Wieso liest man sowas nicht, wenn in Europa eine Bombe hochgeht? Schickt Ahma dann nichts, oder wird es einfach nicht berichtet? Ich meine, passt ja ins Bild... Iran und Russland... die Russen "waren uns ja noch nie ganz geheuer", oder? Hahahahaha.

Ich finds gut. Bzw. nicht schärfer verurteilbar, als die "geheuchelten" (wie ihr sie nennt) Beileidsbekundungen am Dorffriedhof.

Frohe Ostern.
Kommentar ansehen
03.04.2010 20:52 Uhr von Eras0r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Trauer ist natürlicb nicht echt. Ich denke nicht, dass dem Ahmadinejad das wirklich so zu Herzen ging. Die meisten Menschen sind nach einem Terroranschlag wohl eher geschockt als in Trauer, mit Ausnahme der Angehörigen.
Aber wenigstens startet er einen Versuch, um internationale Beziehungen zu fördern, wieso wird das in den Dreck gezogen?
Er mag ein schrecklicher Regierungschef sein, aber mangelndes Mitgefühl für Terroropfer, auch wenn es nur geheuchelt ist, kann man ihm nicht vorwerfen.
Kommentar ansehen
04.04.2010 10:14 Uhr von Karma-Karma
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@K.K.Lacke und andere Trottel: Man ist nicht gleich ein Nazi wenn man etwas gegen Israel sagt. Wenn man allerdings - wie euer Superfreund Ahmadinedschad - mehrmals den Wunsch äußerst, besagtes Land mitsamt missratener Ungläubiger von der Landkarte ausradieren zu wollen, dann schon eher...

Aber Ahmadinedschad ist schon wirklich toll, nicht wahr? *rolleyes* Hauptsache keine Ahnung und mal die Klappe aufreissen... o.O

[ nachträglich editiert von Karma-Karma ]
Kommentar ansehen
04.04.2010 11:56 Uhr von Urrn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Karma-Karma: Tja, das muss so ein Tick der Shortnews-Kommentarler sein, hauptsache opportunistisch! Der böse böse Westen und seine verlogene, geheuchelte Medienpropaganda... man könnt meinen, die Ex-Stasi hätte sich hier abgesetzt :D

[ nachträglich editiert von Urrn ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?