02.04.10 19:40 Uhr
 505
 

Hinter Allergie-Beschwerden kann auch eine Nasennebenhöhlenentzündung stecken

Wenn im Frühjahr die Pollen fliegen, denkt man bei einer laufenden Nase sofort als Ursache an eine Allergie.

Das muss aber nicht der Fall sein. Hals-Nasen-Ohrenärzte weisen darauf hin, dass die Ursache dafür auch eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung sein kann.

Die Leistungsfähigkeit lässt nach, die Betroffenen fühlen sich schwach. Besonders im Liegen wird oft gehustet. Bei diesen Symptomen sollte man, um die richtige Therapie anzuwenden, unbedingt einen HNO-Arzt aufsuchen und die Nasennebenhöhlen untersuchen lassen sowie einen Allergietest machen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Nase, Allergie
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?