02.04.10 18:49 Uhr
 455
 

Wien: Auf Stephansdom kreuzigte sich Künstler symbolisch für Missbrauchs-Opfer

Für einen Großeinsatz von Rettungskräften und der Polizei sorgte der Aktionskünstler Emmerich Weissenberger am heutigen Karfreitag. Nur mit einer Stacheldraht-Krone auf dem Kopf und einem Lendenschurz bekleidet, stieg er auf 20 Meter Höhe des "Steffl" und zeigte sich in Kreuzigungspose.

Das so genannte Happening war weder bei den zuständigen Behörden oder dem Dom angemeldet worden und sollte die Aufmerksamkeit auf die Missbrauchs-Opfer durch Geistliche dienen. Während der 30-minütigen Aktion wurde der Zugang zum Dom gesperrt und der Künstler anschließend verhört.

Weissenberger sagte: "Am Tag der Kreuzigung Christi kreuzige ich mich selbst, stellvertretend für alle Ohnmächtigen. Es ist ein Hilfeschrei, denn Kunst ist immer wahrhaftig. Die Kirche, so wie sie ihr Antlitz heute zeigt, ist es nicht". Laut APA wird der Künstler wegen Sachbeschädigung angezeigt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wien, Künstler, Kreuzigung, Emmerich Weissenberger
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2010 18:49 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In einer Videosequenz von rund 50 Sekunden in der Quelle, kann diese Aktion verkürzt angesehen werden. Durch die Lage und den Tag, hat diese Aktion für einiges Aufsehen, vor allem für viele Touristen gesorgt.

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
02.04.2010 18:52 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wahnsinn aber Kompliment !!
Kommentar ansehen
02.04.2010 19:16 Uhr von Spafi
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
symbolisch Jeder, der etwas symbolisch macht, sollte für 20 Jahre ins Arbeitslager gehen müssen. Das sind immer Menschen, die absolut nichts auf die Reihe kriegen, aber meinen, jemand interessiert sich dafür, wenn sie irgendwas andeuten oder vortäuschen. Und den Opfern ist ja jetzt auch soooo geholfen, genauso wie nach den alles bereinigenden Fürbitten
Kommentar ansehen
02.04.2010 19:17 Uhr von Shock_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag ja die Kirche bringt einfach nichts.Auch Jesus war ein Sterblicher.

[ nachträglich editiert von Shock_ ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 18:48 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach wiederlich, die Kirche derart zu beleidi-: gen! Ich hoffe, er wird seine gerchete Strafe empfangen - auch von Gott, ganueso, wie die abartigen Missbräucher! Was ist eoigentlich momentan in der Welt los? Man möchte sich einfach nur noch einschließen und nie wieder rausgehen. Nur zum Gottesdienst.

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?