02.04.10 16:57 Uhr
 2.392
 

Amnesty International rügt Deutschland

Aufgrund der Erhöhung von Ausfuhrgenehmigungen für Rüstungsexporte, kommt Deutschland wieder einmal in die Kritik von Amnesty International.

An Südkorea wurden Genehmigungen für Marine-Lieferungen erteilt, die einen Wert von 1,5 Milliarden Euro haben.

Für Amnesty-Experten ist es nicht nachvollziehbar, dass Deutschland die Transparenz der Waffengeschäfte nicht möchte. Bei Waffengeschäften sind für Deutschland die Menschenrechte ein nachrangiges Kriterium.


WebReporter: Laz61
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Kritik, Amnesty International
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: IS benutzt Zivilisten gezielt als Schutzschilde
Türkei: Führende Mitarbeiter von Amnesty International verhaftet
Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2010 16:57 Uhr von Laz61
 
+26 | -20
 
ANZEIGEN
Schade das Deutschland immer weniger Wert auf Menschenrechte legt. Hoffentlich wird in dieser Hinsicht in Zukunft mehr unternommen. Der Report von 2009 ist nicht gerade erfreulich.
http://www.amnesty.de/...
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:05 Uhr von Reinhard9
 
+21 | -13
 
ANZEIGEN
Author: Quelle
"Amnesty monierte, dass Deutschland 2008 beispielsweise mehr als 100 Leopard-2-Panzer an die Türkei lieferte – trotz des anhaltenden Konfliktes in den kurdischen Gebieten."

Auch wenn sie NATO-Partner sind, sollte Deutschland an solche Länder keine Waffen verkaufen.
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:10 Uhr von Arschgeweih0815
 
+23 | -22
 
ANZEIGEN
Türkei ist sogar der größte: Abnehmer deutscher Waffen - Menschenrechtsverletzungen im Kurdengebiet und die völkerrechtswidrige Besatzung im Norden Zyperns zum Trotz.
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:23 Uhr von Klassenfeind
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Wie immer Deutsche Waffen bei Freund u n d Feind und die Bosse der Rüstungskonzerne verdienen sich Dumm,Dusselig und Dähmlich..wärend Deutsche durch in Deutschland hergestellte Waffen sterben..pervers..!!
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:24 Uhr von lina-i
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
nun So lange, wie die Politiker Parteispenden verschleiern dürfen und sich gegen jegliche Transparenz wehren, wird es immer Waffenexporte geben.

Da kann auch der Herr Schreiber ein paar Lieder von singen...
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:29 Uhr von Gorli
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
Bitte etwas weniger Naivität. Wenn Deutschland es nicht verkaufen würde, kämen einfach die USA, Russland und China an und verticken ihre Waffen in den Zonen. Der Markt wird erfüllt, mit oder ohne deutsche Waffen.
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:33 Uhr von Perisecor
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@ Klassenfeind

Wo genau sterben denn Deutsche durch deutsche Waffen?

@ News

Und? Wenn Deutschland nicht liefert, liefert eben ein anderer Staat. Was solls. Und solange die Belieferten Südkorea, Türkei und ähnliche sind und nicht Somalia, Kongo oder Nordkorea, ist doch alles in Ordnung.
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:37 Uhr von guslan
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Gorli: Du hast es erkannt ...
Kommentar ansehen
02.04.2010 17:44 Uhr von hofn4rr
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
solange sie zahlen, warum nicht?

politisch bedenklich sind m. e. nur lieferungen an die türkei und den ganzen anderen entwicklungsländern.

die lieferungen nach israel übrigens auch, zumal da auch noch steuergelder verschenkt werden.
Kommentar ansehen
02.04.2010 18:05 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Nun dann brauchen wir ja auch nicht mehr über Kriege und Metzelleien zu jammern... es is eben so..nur am schlimmsten ist es,das ausgerechnet die Staaten, die ihre Kinder verhungern lassen,Unsummen für die Rüstung ausgeben.......

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
02.04.2010 18:11 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Upps mit dem Minus ging es jetzt wirklich schnell...Lach
Kommentar ansehen
02.04.2010 18:13 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Klassenfeind: Du hast vergessen, folgende Frage zu beantworten:

Wo genau sterben denn Deutsche durch deutsche Waffen?


Des Weiteren jammern "wir" über Kriege, in denen wir eben keine der Parteiien unterstützen. Folglich also auch keine Unterstützung einstellen könnten.
Kommentar ansehen
02.04.2010 18:44 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Da die Deutschen Waffenschmieden: überall hin liefern,ist es nicht unwarscheinlich,das,wenn dort Deutsche Soldaten Stationiert sind,diese von den Importierten Waffen und deren Benutzern ,verletzt oder getötet werden ....in Afrika in Afghanistan und sonst wo.. hat mal jemand daran gedacht,wo die Waffen der Piraten her kommen,mit denen sie sie Schiffe und Tanker aufbringen ??

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
02.04.2010 19:16 Uhr von Bleifuss88
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Amnesty International: ist das so eine Sache. Erst vor kurzem wurde Deutschland dafür kritisiert, dass Gefangene nicht ihren eigenen Arzt bestimmen dürfen. Daraufhin wurde dies schnellstens geändert - mit dem Ergebnis, dass sich jeder Knacki beim Arzt seines Vertrauens jetzt Atteste besorgen kann, um Privilegien zu bekommen. Tolle Leistung, AI! Kümmert euch lieber um die wirklich schlimmen Fälle!
Kommentar ansehen
02.04.2010 20:30 Uhr von lopad
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: " Da die Deutschen Waffenschmieden überall hin liefern"

Das halte ich für ein Gerücht. Rüstungsexporte gehen nur an Partner Staaten (also nicht an irgendwelche Bananenrepubliken deren Diktatoren mal wieder Lust auf Völkermord haben) und müssen von der Bundesregierung genehmigt werden.

"in Afrika in Afghanistan und sonst wo.. hat mal jemand daran gedacht,wo die Waffen der Piraten her kommen,mit denen sie sie Schiffe und Tanker aufbringen ??"

Nicht aus Deutschland.

Die Waffen in Afrika, und anderen Konfliktzonen, kommen vorwiegend aus dem asiatischen/osteuropäischen Raum. Also Kalashnikovs, RPG-7 und was da sonst noch so von den ehemals sowjetischen Beständen heutzutage umher geistert. Natürlich auch nicht zu vergessen die Lizenz Herstellungen und illegalen Kopien der Kalashnikovs aus Ost-Asien.
Kommentar ansehen
02.04.2010 20:54 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Hähähä das glaubst auch nur Du..
Kommentar ansehen
02.04.2010 21:37 Uhr von Faceried
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih0815: "Menschenrechtsverletzungen im Kurdengebiet und die völkerrechtswidrige Besatzung im Norden Zyperns zum Trotz. "

Das bemängelst du aber was die USA in Irak oder Afghanistan macht befürwortest du. Du bist Lächerlich!!!
Kommentar ansehen
02.04.2010 21:53 Uhr von mEtzGER187
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Waffen sind Waffen, egal wer sie baut und wohin sie geliefert werden, im Endeffekt haben sie nur eine Aufgabe.
Schlimm genug das immer noch jeden Tag Waffen gebaut werden, scheiß drauf ob damit später jemand getötet wird Hauptsache wieder $$$ und das ist einfach zum Kotzen !!!
Und glaubt mal nicht das die in Afghanistan keine G3´s haben, Heckler und Koch Waffen gibt es Weltweit.

Zitat" "Menschenrechtsverletzungen im Kurdengebiet und die völkerrechtswidrige Besatzung im Norden Zyperns zum Trotz. "

Das bemängelst du aber was die USA in Irak oder Afghanistan macht befürwortest du. Du bist Lächerlich!!! "~

Sehe ich genau so einfach nur lächerlich, wenn Taliban nen Deutschen abknallen isses was schlimmes, aber wenn Amis Taliban abknallen isses OK, alles zum Kotzen.

Da fällt mir nur ein Spruch ein "Affen mit Schusswaffen sind harmloser als Amerikaner mit Bananen"

Peace
Kommentar ansehen
03.04.2010 00:07 Uhr von edi.edirne
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich verstehe eins nicht: Hier wird darüber gestritten dass Deutschland gegen Menschenrechte verstößt und es wird hier garnicht erwähnt.

Deutschland liefert Waffen an Länder, die damit Menschen ausrotten. Das wiederspricht geltenden Gesetzen. Aber es ist ja Deutschland, die dürfen sowas.
Und das beste Argument von den ganz dunkel getroffenen: Wenn es Deutschland nicht tut, tun es die anderen. Na Super; Wenn die Türkei die Kurden nicht nieder macht, machen es die anderen, wenn es nicht die Israelis sind, die die Palis abmetzeln, machen es andere; Wenn es nicht Tiere sind, die die Menschen umbringen, bringen sie Menschen um... Welch logische Schlussfolgerung... Ihr seit nichts weiter als ein elendiger Haufen dreck!!!
Kommentar ansehen
03.04.2010 01:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Solange die Kohle bezahlt wird sollten wir liefern. Es interessiert mich einen feuchten Kehrricht wer sich da unten die Köpfe einschlägt. Solange es keine Atomwaffen sind. Hand aufs Herz: Müssen die sich bekriegen? Was geht es uns an?
Kommentar ansehen
03.04.2010 01:40 Uhr von Mr.Gato
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zumindest mal eine letzte Sache, bei der Deutschland mal nicht den Obergutmenschen spielt.
Kommentar ansehen
03.04.2010 01:48 Uhr von dream.S
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: http://www.stern.de/...

http://www.stern.de/...

AI und antisemitisch, träum weiter...
Kommentar ansehen
03.04.2010 13:59 Uhr von StewieG
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
klassenfeind hat mal recht! Jeder der gedient hat und in Afghanistan war weiß das der "feind" dort mehr G3 waffen als kalachnikovs hat ...

Jeder export von waffen gehört verboten, es gibt keine guten waffen!!!
Kommentar ansehen
03.04.2010 15:12 Uhr von edi.edirne
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: Da du meinen Comment aus dem Zusammenhang gerissen hast, ist der Sinn natürlich ein ganz anderer. Da du aber die Herrenrasse in Israel gerne dort sehen willst, wie sie sich darstellt, hat es keinen Sinn sich mit dir darüber zu unterhalten.

Ich sagte Israelis und nicht Juden, Pallywood kann mich mal, und wer was macht weißt du besser als die anderen hier. Also hör auf mit deiner Israel-Gutmenschen- Politik... Opfer wart ihr vor 60 Jahren...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: IS benutzt Zivilisten gezielt als Schutzschilde
Türkei: Führende Mitarbeiter von Amnesty International verhaftet
Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?