02.04.10 13:42 Uhr
 693
 

Kuwait: Todesurteil für Frau, die mehr als 50 Menschen tötete

Am vergangenen Dienstag musste eine Frau vor einem Gericht in Kuwait erscheinen. Dort musste sie sich für den Mord an 55 Personen verantworten und wurde anschließend zum Tod durch den Strang verurteilt. Ihr wurde eingeräumt, gegen das Urteil in Berufung gehen zu dürfen.

Laut islamischem Recht ist es einem Mann erlaubt, bis zu vier Frauen zu ehelichen. Als der Mann der Angeklagten eine Zweitfrau heiratete, übergoss sie das Hochzeitszelt mit Benzin und legte ein Feuer. Das Zelt verbrannte - und die Gäste darin ebenso. Es gab 55 Todesopfer zu betrauern.

Eine Dienstmagd sagte vor Gericht aus, sie habe mit eigenen Augen gesehen, wie die eifersüchtige Frau das Feuer gelegt hat. Die Angeklagte soll aus "Eifersucht und Durst nach Rache" gehandelt haben. Sie gestand zwar zunächst, den Brand gelegt zu haben, widerrief jedoch später ihre Aussage.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gericht, Mord, Hochzeit, Brandstiftung, Eifersucht, Todesurteil
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?