02.04.10 10:45 Uhr
 5.978
 

"Made in Germany": Deutsche Produkte laufen anderen den Markt ab

Deutschland ist Exportweltmeister. Doch stammt daher auch der Begriff "Made in Germany", der heute für hohe Qualität und Zuverlässigkeit steht? Nein, denn dieser wurde aus gegensätzlichem Grund bereits 1887 von den Briten geprägt.

Kontrolleure haben Lebensmittel aus weltweiten Importen getestet und festgestellt, dass diese weit schlechter abschneiden als in Deutschland produzierte Waren. Grund hierfür seien strengere Regularien als z. B. in Spanien.

Im Besonderen wurde betont, dass Lebensmittel deutscher Herkunft generell geringer belastet sind als ausländische Produkte. Gleiches gelte auch für Fleisch- und Wurstprodukte. Diesen Wechsel hat Deutschland, nach all seinen Fleischskandalen der vergangenen Jahre, auch wirklich nötig.


WebReporter: ars-novum-group
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Markt, Produkt, Export, Qualität
Quelle: www.7islands.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2010 10:59 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Soo viel ist nach den: Lebensmittelskandalen aber nun auch wieder nicht passiert...das hört sich alles gut an..mehr aber nicht...nach wie vor ist in Wurstwaren zu viel Fett(macht die Wurst schwerer und somit teurer,um ein Beispiel zu erwähnen)...Lebensmittelfarbe ist gang und gäbe,damit die Ware schön frisch aussieht und davon das Verpackungen gerne mal Datumsmäßig umettikettiert werden ist auch nicht wirklich neu...Kontrolleure werden abgebaut...und Politik reagiert erst,wenn sie selbst betroffen ist.. wenn dann Produkte aus anderen Regionen der Welt noch schlimmer sind ist das kein Grund zur Beruhigung !

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
02.04.2010 11:07 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Daryan74: "Ich hätte aber bei der schnell voran geschrittenen Globalisierung und den daraus resultierenden Wettbewerbsverstärkungen nicht gedacht, dass wir diesen Vorsprung im globalen Vergleich halten und sogar ausbauen können."

Halt nicht auf die Lohndrückerfront hören. Denen passen solche guten Nachrichten über die deutsche Wirtschaft nämlich gar nicht.
Kommentar ansehen
02.04.2010 11:38 Uhr von dizzle
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Exportweltmeister: ist Deutschland nicht mehr.
2009 wurde es China. Deutschland ist zweiter.
Kommentar ansehen
02.04.2010 11:57 Uhr von Spellingnazi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat der Author dazu gedichtet, weil er es anscheinend nicht besser weiß.
Kommentar ansehen
02.04.2010 12:03 Uhr von Jepi123
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Schlecht! recherchiert! Das Merkmal bezog sich nicht auf Lebensmittel sondern auf Metallwaren. Und es war negativ behaftet! Es sollte englische Verbraucher daruf hinweisen, dass "Made in Germany" schlechte Qualität war und britsche Waren zu bevorzugen sind.Pech für die Briten: im Laufe der Zeit und durch neue Produktionsverfahren wurden die Waren immer besser, so dass sich das Negativmerkmal "Made in Germany" in ein Qualitätssiegel umwandelte, dass sich bis heute gehalten hat. Leider lässt die mangelnde moderne Innovationsfähigkeit der Deutschen Industrie heutzutage zu wünschen übrig. Und wenn wirklich mal was heraus kommt wird es verschenkt wie z.B Patente , wie Mp3, Pc Technik, Magnetschwebebahn und viele mehr......

Übrigens: Die Nazis missbrauchten den Begriff und bezogen Ihn auf ihre Wehrtechnology um Angst bei den Gegners zu schüren. "Hart wie Krupp Stahl" etc. Im nachhinein stellte sich heraus, dass Russische, Rumänische, Tschechische, Britische und Amerikanische Waffen besser waren und als deutsche einfach assimiliert wurden.

[ nachträglich editiert von Jepi123 ]
Kommentar ansehen
02.04.2010 12:24 Uhr von ichwillmitmachen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solange keine KIK-Artikel oder wie sie auch alle heißen mögen, exportiert werden, ist das sicherlich auch so. :D

[ nachträglich editiert von ichwillmitmachen ]
Kommentar ansehen
02.04.2010 12:26 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jepi123: "Leider lässt die mangelnde moderne Innovationsfähigkeit der Deutschen Industrie heutzutage zu wünschen übrig."

Wo hast du das denn her? Wir spielen beim Export ganz vorne mit. Das wird man nicht mit veralteten Produkten.
Kommentar ansehen
02.04.2010 12:37 Uhr von Jepi123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Büroklammern kann jeder herstellen :-)
Magnetbahn und PCs werden in Asien gebaut, Mp3 wird weltweit benutzt. Militärtechnik in die USA, Uboot Technik für Hans und Franz.
Durch die sogenannte Globalisierung werden Technik und Know How ausser Landes getragen, damit auch die Arbeitsplätze. Mithin sind die mesiten Firmen eh der Ansicht, dass Geld nur noch auf den Finanzmärkten zu verdienen ist. Siehe England........
Kommentar ansehen
02.04.2010 12:43 Uhr von artefaktum
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Jepi123: Ich bin weiss Gott kein Fan davon, immer alles über den grünen Klee zu loben.

Aber ein Fatalismus wie du ihn hier propagierst ist, ist vollkommen fehl am Platze. Da hat jahrelange Propaganda vom ach so schlechten Wirtschaftsstandort Deutschland ganze Arbeit geleistet.

Unsere Sachen sind gut, nicht ohne Grund finden sie so reissenden Absatz auf den Weltmärkten und das kann niemand wegdiskutieren.
Kommentar ansehen
02.04.2010 13:29 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jepi123: Er hat aber recht. Das "Made in Germany" war wirklich dazu gedacht, die Britten darauf hinzuweisen, dass es ein Deutsches Produkt ist und sie dieses nicht kaufen.
Der schuß ging alerdings nach hinten los, sodass es zu einem Qualitätsmerkmal wurde und diese Produkte bevorzugt wurden.
"Mde in Germany" war also nicht immer beliebt.
Kommentar ansehen
02.04.2010 13:34 Uhr von fiver0904
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: "Generell geringer belastet".

Wohl noch nie ´Obst vom Bodensee´ gegessen. Danach wirkt kein Antibiotika mehr ;)
Kommentar ansehen
02.04.2010 14:30 Uhr von derdexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir sind trotzdem eine weltmacht :D <3
Kommentar ansehen
02.04.2010 14:32 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Skandale, Skandale "Diesen Wechsel hat Deutschland, nach all seinen Fleischskandalen der vergangenen Jahre, auch wirklich nötig."
Was bei uns ein Lebensmittelskandal ist, ist in so manchem anderen Land der Normalfall. :F
Kommentar ansehen
02.04.2010 14:38 Uhr von Uschi92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Made in Germany: entstand ursprünglich daher, dass die Briten gefordert haben "minderwertige deutsche Produkte" mit diesem Schriftzug kenntlich zu machen, um die heimische Wirtschaft zu fördern...

aber dass DE zu ein guter Exporteur ist und weltweit gefragt ist, ist klar
Kommentar ansehen
02.04.2010 23:37 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Es gab auch mal eine Zeit, da war "Made in Germany" nur wenig wert. Das war zu Zeiten der DDR. Auch die bediente sich diesem "Titel" und da legte man Wert auf "Made in WEST Germany".

Aber schön, dass deutsche Wertarbeit geschätzt wird, auch wenn das Label "Made in Germany" oftmals irreführend ist, da sich hier zB auf das Gehäuse bezogen wird.
Das war damals beim Commodore Amiga so, zwar kam die Elektronik aus Fernost, das Gehäuse kam aber aus Deutschland. Ebenso wurde in Deutschland montiert.
Kommentar ansehen
03.04.2010 01:22 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig komplett "Made in Germany" gibt es kaum mehr.

Und wenn, ist es unbeutend oder billigschrott (oder sehr teure Luxusartikel, die von kleinen Firmen gemacht werden) und höchstens in Germany zusammengeklebt.

[ nachträglich editiert von Mr.Gato ]
Kommentar ansehen
03.04.2010 11:19 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich noch wielange!? Wenn alles nur noch von unterbezahlten Zeitabreitern produziert wird.
Irgendwann spiegelt sich das in der Qualität wieder.
Kommentar ansehen
03.04.2010 18:41 Uhr von Eras0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind vorallem Computer und Maschinen für die Industrie, die in Deutschland gemacht, einen hohen Beliebtheitsgrad aufgrund ihrer Qualität besitzen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?