01.04.10 19:51 Uhr
 6.954
 

Der Judaslohn: Was wäre er heute wert?

Judas erhielt laut Bibel vor etwa 1980 Jahren 30 Silberlinge für den Verrat an Jesus. Geldhistoriker gingen nun der Frage nach, wie viel dieser Lohn in der heutigen Währung wert wäre. Der Bibel nach kauften die Hohepriester von dem Judaslohn einen Töpferacker, nachdem dieser sich gerichtet hatte.

Über die Größe und den darauf möglichen Ertrag des Ackers gibt sie jedoch keine Hinweise. Numismatiker vermuten aufgrund einer altgriechischen Fassung der Bibel, es könne sich bei den Silberlingen um so genannte "Tyros-Schekel" gehandelt haben, 15 Gramm schwere Münzen von relativ hohem Wert.

Abhängig vom Zustand werden sie heute mit Preisen zwischen 200 und 500 Euro gehandelt, was einem Gesamtwert des Judaslohns von 10.000 Euro entsprechen würde. Die Analyse der damaligen Kaufkraft ist jedoch sehr schwer, da das normale Volk hauptsächlich Naturalien und Gebrauchsgegenstände tauschte.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Wert, Jesus, Lohn, Bibel, Judas
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2010 19:51 Uhr von alphanova
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses Thema ist eigentlich nicht so ganz mein "Steckenpferd", aber ich fand die Schätzung trotzdem recht interessant.
In der Bibel hätte Judas für die 30 Silberlinge einen Esel bekommen. Für den geschätzten heutigen Wert bekäme man ebenfalls ein Fortbewegungsmittel: einen Kleinwagen.
Kommentar ansehen
01.04.2010 20:20 Uhr von Schaumschlaeger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
interessant: @Autor
Gute News, dafür ein +

@topic

Damals waren die Menschen scheinbar mehr wert. Heute raucht es oft keinen Kleinwagen mehr um Menschen zu kaufen.
Kommentar ansehen
02.04.2010 00:12 Uhr von cheetah181
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bertl058: Heute dürften auch entsprechend mehr Mengen Silber auf dem Markt sein oder?

Aber du hast recht, dass der heutige Sammlerwert natürlich überhaupt nichts über den damaligen Geldwert aussagt, wie es ja auch im letzten Satz der News steht.
Kommentar ansehen
02.04.2010 02:49 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: sinnbildlich.

wenn es um silber oder gold geht, sollte man schon sagen welche bibel man meint.

beim at ist der wert von sklaven, frauen, männern, kindern und greisen genau geregelt. wie eine vielzahl anderer materieller dinge.
weshalb ich da nichts sinnbildliches entdecken konnte, in diesem regelwerk (at).

zum beispiel, wie viel ein verlustig gegangener sklave zu kosten hat:

"" 28 a Wenn ein Rind einen Mann oder eine Frau stößt, daß sie sterben, so soll man das Rind steinigen und sein Fleisch nicht essen; aber der Besitzer des Rindes soll nicht bestraft werden. 29 Ist aber das Rind zuvor stößig gewesen und seinem Besitzer war´s bekannt und er hat das Rind nicht verwahrt und es tötet nun einen Mann oder eine Frau, so soll man das Rind steinigen, und sein Besitzer soll sterben. 30 Will man ihm aber ein Lösegeld auferlegen, so soll er geben, was man ihm auferlegt, um sein Leben auszulösen. 31 Ebenso soll man mit ihm verfahren, wenn das Rind einen Sohn oder eine Tochter stößt. 32 Stößt es aber einen Sklaven oder eine Sklavin, so soll der Besitzer ihrem Herrn dreißig Lot Silber geben, und das Rind soll man steinigen. ""

in den büchern mose gibt es übrigens wenig (bezug) sätze, wo silber oder gold nicht vorkommen.
Kommentar ansehen
02.04.2010 03:44 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der.Blonde: etwa 30 silberlinge die stunde =>
Kommentar ansehen
02.04.2010 05:13 Uhr von T.P.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finanzamt: Erst müsste man mal seine Steuerklasse ermitteln.
Danach noch alles abziehen was der Staat noch davon will.
Hat Judas noch Empfangsgeräte für TV & Radio, so kommt auch gleich die GEZ vorbei.

Jedenfalls wird erstmal geschröpft was das Zeug hält.

Bleibt: Hartz4

Lohnt also nicht und Jesus würde in der heutigen Zeit noch leben, da der Verrat nicht lukrativ genug wäre.

Da soll einer mal Sagen das steuern für nichts gut sind.

[ nachträglich editiert von T.P. ]
Kommentar ansehen
06.04.2010 13:05 Uhr von Win7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt: es Wissenschaftsgegener hier oder warum verteilt hier jemand Minus?

Freu mich immer wieder auf News von Alphanova, thx dafür.
Hebt sich nämlich erheblich vom sonstigen Müll ab.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?