01.04.10 17:58 Uhr
 186
 

Spielsüchtige brauchen familiäre Unterstützung

Spielsüchtige brauchen die Unterstützung ihrer Eltern, Lebensgefährten oder auch Freunden, um von ihrer Sucht los zu kommen.

Es hilft außerdem nicht, den von der Sucht Betroffenen Vorwürfe zu machen oder sie unter Druck zu setzen.

Viel mehr sollte versucht werden, sich professionelle Hilfe im Falle der Glücksspielsucht zu holen und die verschiedene Angebote von Kommunen oder Verbänden wie Caritas wahr zu nehmen.


WebReporter: Pacman44
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Unterstützung, Sucht, Abhängigkeit, Spielsucht
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2010 19:50 Uhr von derdrittemann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
toll: SN Süchtige Kosmotoppa brauchen auch mal eine Hohlraumversiegelung

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?