01.04.10 11:45 Uhr
 61
 

Bochum: Bei Ruhr.2010 beginnt im Mai 2010 das Projekt Designkiosk

Zeitung, Bier oder Zigaretten wird man an normalen Kioskbuden zu kaufen bekommen. Dies soll zur Ruhr.2010 für ausgesuchte Kioske ab 2. Mai anders werden, denn dann kann Kunst von rund 30 Designern aus dem europäischen Raum in diesen typischen Verkaufsbuden besichtigt werden.

Die andere Art einer Designschau läuft über einen Zeitraum von 100 Tagen. Die Veranstalter hatten die Qual der Wahl unter 200 Bewerbern, die 30 Künstler unter anderem aus der Schweiz, Großbritannien, Frankreich oder Deutschland auszuwählen.

Insgesamt wurden 30 Kioske, unter anderem aus den Städten Essen, Dortmund oder Bochum ausgesucht, die sich daran beteiligen. Dieses Projekt wird von Medienwissenschaftlern der Universität Bochum und von Studierenden, die die Designerkioske stellen, unterstützt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kunst, Bochum, Projekt, Ruhr.2010
Quelle: www.ln-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2010 11:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Statt " ´ne Bild oder Express und Zigaretten" zu kaufen, kann man dann Kunst ansehen. Ich finde eine tolle Idee und hoffe mal auf Rückmeldungen, wie das angenommen wurde. (Bild zeigt Logo der Veranstaltung)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?