01.04.10 11:42 Uhr
 159
 

Guantanamo-Häftlinge: Immer mehr Unionsmitglieder lehnen eine Aufnahme ab

Gegen Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) formiert sich immer mehr Widerstand aus den eigenen Reihen.

Grund dafür ist die, von der Regierung geplante Aufnahme von Häftlingen aus dem US-Gefängnis Guantanamo.

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte: "So blauäugig kann doch keiner sein, dass wir uns potenzielle El-Kaida-Helfer ins Land holen." Stefan Müller Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe lehne eine Aufnahme, wie er sagte, ausdrücklich ab.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Häftling, Widerstand, Guantanamo, Thomas de Maizière
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2010 11:49 Uhr von artefaktum
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.04.2010 13:11 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schuldig ohne Verurteilung: Willkommen in Deutschland...
Kommentar ansehen
01.04.2010 14:03 Uhr von arlene
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohje: Die werden da jahrelang ohne Anklage, ohne Beweise und unter unmenschlichen Bedingungen (Ganztagesbeleuchtung, Käfighaltung, 24 Stunden Fuß- und Handfesseln etc.) nur mit Vorwürfen festgehalten und jetzt formiert man sich gegen sie.

Murat Kurnaz hat der Bundesregierung wie es aussieht nicht gereicht. Mich würde es nicht wundern wenn über 90 % der Häftlinge komplett unschuldig sind und 9 % vielleicht damit geliebäugelt haben bei der Taliban mitzumachen, was man mittlerweile als logisch denkender Mensch, sogar nachvollziehen können muss.

Und bitte verwechselt die Taliban, das Regime, nicht mit Al Kaida, der Terrorgruppe ohne Landeszugehörigkeit. In Afghanistan sind das ganz einfache Rebellen, die international genauso wenig agieren werden wie die Taliban vor der Invasion. Selbst nach der sicheren militärischen Niederlage der Amerikaner und anderer Natotruppen. Man hätte vom Russen lernen und da nie einmarschieren sollen.

[ nachträglich editiert von arlene ]
Kommentar ansehen
01.04.2010 16:20 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@arlene: Ich gebe Dir vollkommen recht. Deine Argumentation ist stichhaltig

Aber etwas anderes stört mich. Wieso zum Geier soll Deutschland dafür aufkommen, dass die doofen Amis die Menschenrechte verletzt haben?

Die machtgeilen Wichser sollen ihren Wehretat um 0,2 Promille zurückfahren, dann wären genug Fantastillarden über, dass die nächsten drölfzig Jahre weltweit Friede, Freude, Eierkuchen herrschen würde.
Kommentar ansehen
04.04.2010 20:08 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herr obama: wie war das mit dem versprechen, diesen menschenunwürdigen ort zu schließen?? wie lange sind die wahlen her? was passiert? nein, nix passiert.......aber friedensnobelpreis einheimsen.......
Kommentar ansehen
07.06.2010 11:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol da gibt es echt noch ein paar verbrannte: die ernsthaft glauben man solle Guantanamo-Häftline aufnehmen.

Sag mal seid ihr noch ganz dicht?? Die sitzen nciht ohen Grund dadrin!!!

Und sorry auch das Vorzeige-Opfer Murat saß nicht unschuldig im Knast. Wer bei einer Polizeikontrolle sich als jemand anderes ausgibt und dann als es eng wird noch ne Reihe von Pässen zeigt in der Hoffnung dass irgendeiner der Kontrolle gefällt, der muss damit rechnen als verdächtiger zu wirken!!!

Die sollen in ihre Heimatländer ausgewiesen werden und gut ist. Wir sind nciht das soziale Auffangbecken für opfer der Welt!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?