01.04.10 11:13 Uhr
 2.121
 

Spritpreis: Kartellamt prüft Preiserhöhungen

Nachdem der Liter Super-Benzin im Vergleich zur Vorwoche schlagartig drastisch anstieg, hat sich nun das Kartellamt eingeschaltet.

Konkrete Hinweise auf Preisansprachen liegen dem Kartellamt nicht vor, dennoch untersucht das Amt die Erhöhungen. Die Ölfirmen weisen alle Anschuldigungen zurück.

Der ADAC sprach sogar von "Preiswucher" und rechnet damit, dass die Preise bis Gründonnerstag noch weiter steigen. Bis zum Herbst möchte das Kartellamt seinen Bericht fertiggestellt haben.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Preis, Sprit, Benzinpreis, Kartellamt
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2010 11:32 Uhr von PeterLustig2009
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Tja selbst wenn die tatsächlich mal: was untersuchen werden sie ja wieder keine Annomalien feststellen. Die sind doch was das angeht völlig blind
Kommentar ansehen
01.04.2010 11:47 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Aprilscherz? Kann mir nur schwer vorstellen das wirklich mal jemand was richtiges macht.
Kommentar ansehen
01.04.2010 11:50 Uhr von aawalex01
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ne das ist kein Aprilscherz.Ist schon länger bekannt,das das Kartelamt da ermittelt.Aber warum brauchen die bis Herbst um ein Bericht fertig zu machen.Wie arbeiten die eigendlich.
Kommentar ansehen
01.04.2010 12:06 Uhr von Yade
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@aawalex01: Wie die arbeiten?

Auf jedenfall langsam.
Kommentar ansehen
01.04.2010 12:18 Uhr von Powerlupo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
*Gähn*: Jedesmal die gleiche Scheisse. Bezinpreis hoch, Kartellamt kommt, findet aber nichts. Schon über die News könnte ich kotzen. Ist eh immer alles der gleiche Mist, wofür noch drüber berichten. Da oben ficken die sich halt nicht gegenseitig ins Knie. Und dann passt es am Ende wieder. So what! Was soll man sich noch aufregen.

[ nachträglich editiert von Powerlupo ]
Kommentar ansehen
01.04.2010 12:21 Uhr von west89
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
das: kartellamt wird sowieso von denen geschmiert. die mutis brauchen sich gar nicht abzusprechen. die halten sich alle einfach an aral außer jet und andere "billig-tanken". aral braucht da gar keine angst haben, weil alle mitmachen, so hält man den preis hoch und alle multis sind glücklich, diese h**ensöhne. sorry aber ich denk es wird zeit dass ein paar tanken brennen!!!
Kommentar ansehen
01.04.2010 12:40 Uhr von Powerlupo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die lachen sich kaputt, wenn deren Tankstellen brennen. Werden halt dann neue gebaut, und die Versicherung bezahlt es dann auch noch. Bringt absolut gar nichts.
Kommentar ansehen
01.04.2010 12:48 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kartellamt? Dies stehen doch in der Gunst der Firmen und werden einen Teufel tun, als deren Lakaien. Sonst wäre doch schon lange mal was geschehen. Seit Ewigkeiten das Selbe. Sprüche machen aber den Verbraucher im Regen stehen lassen.
Wenn ich lese, keine konkreken Hinweise auf Absprachen.
Und wie erklären die sich die fehlenden Preisunterschiede der verschiedenen Anbieter? Klar, auch mangelnde Konkurenz, weil es ja nur 3-4 große gibt, trägt dazu bei.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
01.04.2010 12:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kartellamt interessiert nur Preisabsprachen ich behaupte aber, dass die Preise ohne jede Absprache aus dem hohlen Bauch erhöht wurden.
Kommentar ansehen
01.04.2010 13:10 Uhr von boeseronkel79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: das ist ja mal ein schöner Aprilscherz.

ändern wird sich doch eh nix.
Kommentar ansehen
01.04.2010 13:21 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei ca. 75% Steuern auf Benzin sollte man lieber die Steuergesetze und die dafür verantwortlichen Politiker überprüfen!

Benzin wird ohnehin doppelt besteuert! So etwas gibt es nur in Deutschland, in der Höhe sowieso!
Kommentar ansehen
01.04.2010 14:08 Uhr von Paul_Sc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: Nicht 75%, wie viele denken, sondern derzeit 65,45 cent/Liter an Energiesteuer (ehemals Mineralölsteuer).
Und dort ist die Ökosteuer schon mit bei, nicht aber die Umsatzsteuer.

http://de.wikipedia.org/...(Deutschland)

[ nachträglich editiert von Paul_Sc ]
Kommentar ansehen
01.04.2010 15:36 Uhr von The_Quilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hm und wo is das problem? ein ölkonzern will auch gewinne machen. die verkaufen benzin ja nicht zum selbstkostenpreis. dass halt alle gleichzeitig anziehen ist doch logisch, schließlich ist der markt da.

und unser pfeifenkopfwirtschaftsminister der den eindruck macht als hätte er einen schlaganfall braucht auch nicht großartig rumtönen dass er das kartellamt informiert hat. ändern wird sich nichts.
Kommentar ansehen
01.04.2010 18:35 Uhr von Bruno2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Steuern sind das Problem die sind zu hoch deswegen zahlen wir auch soviel....das Problem ist aber nehmen wir mal an die Steuern auf Benzin wird um 20Cent gesenkt bei 1,40€ dann zahlen wir nur 1,20€ aber was meint ihr wie schnell der Preis wieder bei 1,35 bzw. bei 1,40€ sein wird wir sind nämlich selbst schuld da die wissen mit uns können sie das machen wir tanken selbst bei 1,40€ in Griechenland wären die leute auf die Straße gegangen
Kommentar ansehen
01.04.2010 23:28 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wozu prüfen? Erhöhte Spritnachfrage, Mehraufwand für Transport, höherer Preis...

Würden die Leute nicht so dumm sein und an Ostern wie blöd in der Gegend spazieren fahren, hätten wir das Problem zu Ostern nicht. da kann das Kartellamt nur eines verbieten - den Leuten das spazieren fahren!
Kommentar ansehen
02.04.2010 06:48 Uhr von Köpy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Preise werden immer zu Ostern, Pfingsten, Weihnachten steigen. Egal wie und was das Kartellamt da überprüft. Normal würde der Sprit um die 55 cent kosten. Rest sind Steuern. Vielleicht sollte das Kartellamt da mal nachhaken.

1994 Hab ich für 1,46 DM/l Super getankt. Heute waren es 1,46 €.

MwSt.. Mineralölsteuer und Ökosteuer für die Renten. Würde man die Ökosteuer für den Strassenbau verwenden, hätten wir beheizte Autobahnen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?