31.03.10 16:09 Uhr
 148
 

iPad: Acht Millionen verkaufte Exemplare weltweit in diesem Jahr erwartet

Das iPad könnte sich zum nächsten Erfolgshit von Apple entwickeln: Eine Morgan Stanley-Analystin prognostiziert den Absatz von ca. 2,5 Millionen iPads bis Ende Mai diesen Jahres.

Für das gesamte laufende Jahr wird eine Verkaufszahl von bis zu acht Millionen Exemplaren erwartet.

Wie ShortNews bereits berichtete, sind die bereits verfügbaren Geräte ausverkauft. Apple startet das iPad am 3. April in den Vereinigten Staaten.


WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Apple, Prognose, iPad, Exemplar
Quelle: www.gevestor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2010 16:09 Uhr von Session9
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beim iPhone waren die Unkenrufe am Anfang auch laut, deshalb halte ich diese Zahlen zwar für optimistisch, aber keinesfalls für unrealistisch. Die Quelle nennt auch noch ein paar Gründe dafür, warum Apple-Fans ohnehin kaufen dürften -aber die Gründe kennen wir doch eigentlich ;)
Kommentar ansehen
31.03.2010 21:08 Uhr von dinexr
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Apple ist das gleiche wie Ed Hardy: Denn durch diese Marken kann man Deppen schon von weitem erkennen :P
Kommentar ansehen
31.03.2010 21:40 Uhr von lWowAl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erfolgsshit: "Das iPad könnte sich zum nächsten Erfolgshit von Apple entwickeln"

omg hab nur ich Erfolgsshit gelesen? o.o
Kommentar ansehen
01.04.2010 17:20 Uhr von Alexander.K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht: Das Gerät ist allem Anschein nach gut gelungen.
Wer weiß was er da erwirbt, wird einen Kauf sicher nicht bereuen.
http://www.spiegel.de/...

Oder mal den Stern zitiert:
"...Abgesehen vom Fehlen von Flash kann es aber sein, dass viele Normalnutzer die technischen Beschränkungen des iPad gar nicht bemerken werden. Wie schreibt Andy Ihnatko in der "Chicago Sun-Times": Das iPad biete nicht jede mögliche Funktion. "Aber es ist elegant und sofort überzeugend." Bei seiner Gestaltung hätten Geschwindigkeit, Mobilität und Interaktion im Vordergrund gestanden. Das iPad kann nicht alles. Aber das, was es kann, ist offenbar beeindruckend."
http://www.stern.de/...

Ich denke David Pogue von der "New York Times" hat es richtig gemacht, der hat gleich zwei Reviews über das Gerät verfasst, eine für Technik-Freaks (iPad nicht brauchbar) und eine für User die nur Inhalte konsumieren wollen (iPad ist überzeugend).

Bevor man das Gerät nicht selber in der Hand hatte sollte man mit Urteilen sich doch zurück halten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?