31.03.10 14:44 Uhr
 955
 

Skandal um RAF-Ausstellung: Grausame Schau verherrliche Verbrecher

In der Villa Merkel in Esslingen findet zurzeit eine äußerst kontroverse Ausstellung statt und einige Kritiker urteilten bereits mit Abscheu. Die Schau sei grausam und Verbrecher würden verherrlicht. Doch um was geht es eigentlich?

Die Ausstellungsmacher zeigen Totenmasken beziehungsweise Gips-Abgüsse der RAF-Mitglieder Gudrun Ensslin, Andreas Baader, und Jan-Carl Raspe. Dies nahmen mehrere Politiker und die "Bild"-Zeitung zum Anlass, die Ausstellung als unmöglichen Gedächtniskult zu kritisieren.

Zu Unrecht findet Kurator Andreas Baur: "Nichts liegt uns ferner als Reliquienverehrung." Der Kulturbürgermeister der Stadt sieht der Kritik ebenfalls gelassen entgegen. Die Kampagne vernachlässige die Zusammenhänge und würde so einer nüchternen Diskussion im Wege stehen.


WebReporter: Bonnt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Skandal, Verbrecher, RAF
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2010 14:54 Uhr von wussie
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Kein Wunder dass die so sensibel sind: denn gerade in der heutigen Zeit wünschen sich immer mehr Menschen die RAF zurück.
Kommentar ansehen
31.03.2010 15:14 Uhr von Perisecor
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.03.2010 15:19 Uhr von wussie
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Habe ich gesagt dass ich die RAF zurückwünsche?
Ich glaube für Leute wie dich, die anderen Menschen Wörter in den Mund legen wäre eine spezielle Behandlung wohl auch mal angebracht: Lesen lernen.

[ nachträglich editiert von wussie ]
Kommentar ansehen
31.03.2010 16:18 Uhr von iamrefused
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
okay: ich muss mal wieder den buhmann spielen :P

ich wünsch sie mir zurück :O

zumal ich da noch gar nicht auf der welt war aber könnte mirtrotzdem vorstellen das die leute, ihr aktionen nicht aus freiem himmel heraus begangen haben!!!

keine linker sozi würde menschen grundlos verletzen!!!!

die werden es schon verdient haben!!!

RAF ROXX :P

achja und für die anderen: terroristen sind böse!!! glaubt mal dran :D
Kommentar ansehen
31.03.2010 17:24 Uhr von lopad
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@iamrefused: Als Kind zu heiß gebadet worden oder in Geschichte einfach gepennt?

"keine linker sozi würde menschen grundlos verletzen!!!!"

Also wird Mord legitim wenn ich einen Grund dazu habe? Aha.

Das waren Verbrecher und am Ende haben die gekriegt was sie verdienten (zumindest manche von denen)...
Kommentar ansehen
31.03.2010 17:34 Uhr von panicstarr
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
selbstjustiz: zum wohle des volkes.
legitimiert keine morde und sie wurden zur rechenschaft gezogen. heute gibts eine austellung ueber sie.

na und?

wir haben das recht auf meinungsfreiheit, leute duerfen sagen, sie fanden sie gut und leute duerfen sagen, sie fanden es falsch.

ich glaub ihr vergesst hier alle, dass wir keine stasi mehr haben :D
aber unsere innenminister sorgen schon noch dafuer..passt mal lieber auf. ;)

wer in der demokratie schlaeft, wir in der diktatur aufwachen.
Kommentar ansehen
31.03.2010 18:37 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ wussie: 1) Deine Ausdrucksweise hat es impliziert.
2) Deine anderen Postings hier auf SN lassen nur meine Schlussfolgerung zu.

Solltest du also nicht wollen, dass man deine Aussagen auf diese Weise auffasst, solltest du dein gesamtes Verhalten (hier auf SN) nochmal überdenken. Sonst wird das immer wieder geschehen.

@ iamrefused

Nö, die haben das gemacht, weil sie völlig durchgeknallt und weltfremd waren. Und eben weil sie immer wieder Menschen grundlos verletzt haben, haben sie schon früh sehr viele Sympathien und Unterstützer eingebüßt.

Das du damals noch nicht auf der Welt warst, dürfte hingegen niemanden wirklich überraschen. Und wirklich alt kannst du auch jetzt noch nicht sein, sonst hättest du dich mit dieser Einstellung ja sicher schon mal informiert.

@ panicstarr

Deine Meinungsfreiheit endet dort, wo du die Freiheiten anderer Menschen verletzt. Und eine terroristische Organisation zu glorifizieren verletzt mindestens die Opfer und Beteiligten, höchstwahrscheinlich aber auch viele der Menschen, die damals einfach nur "auch" in Deutschland gelebt haben.
Kommentar ansehen
31.03.2010 20:39 Uhr von Bongolus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@lopad: "Also wird Mord legitim wenn ich einen Grund dazu habe? Aha."

Kein Soldat wurde bisher verurteilt weil er im Krieg einen Feind erschossen hat und von nem Henker der verurteilt wurde weil er ne Todesstrafe vollstreckt hat, hab ich auch noch nix gehört.
Ich würd sagen die Geschichte hat unendliche Male gezeigt, dass Mord legitim wird wenn man ein Grund dazu hat.
Kommentar ansehen
31.03.2010 22:45 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ 1984: Minderbemittelt oder ignorant ist eher, wer die Zeugenaussagen von Albrecht und Helbing ignoriert. Oder sich von neun Gutachten das einzige heraussuchen, welches die eigene Theorie zumindest nicht ausschließt.

"anstatt sie gegen wärter zu nutzen um sich frei zu schiessen"

Du hattest noch nie eine Waffe in der Hand, oder? Passt außerdem nicht zu den Gründen, welche Albrecht und Helbing nannten (Selbstmord als Mord inszenieren).

@ bongolus

Du verwechselst hier staatlich legitimiertes Töten mit Selbstjustiz.
Kommentar ansehen
01.04.2010 00:21 Uhr von Bongolus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Also ist es ok, dass die Nazis was bei 6mio Juden umgelegt haben, weil es ja staatlich legitimiert war?

Sowas wie staatlich legitimiertes Töten gibt es einfach nicht, es gibt nur Morde die nicht bestraft werden...
Kommentar ansehen
01.04.2010 01:12 Uhr von sld08
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
lol neotino: Wo haben die denn aufgeräumt,du Pfeiffe?
Du meinst die Handvoll Bonzen, die von denen ermordet wurden hätten irgendwas an der Zukunft geändert?

Wieso regiert dann immer noch der Kapitalismus, wenn deine Helden angeblich aufgeräut haben?

"Volkshelden"...haha ich lach mich schlapp.
Kommentar ansehen
01.04.2010 06:57 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bongolus: Es gibt natürlich staatlich legitimiertes töten ("normaler" Krieg, Todesstrafe, finaler Schuss...) und davon getrennt staatlicher Terror/Mord (Anschläge finanzieren, Völkermord).

@ neotino

Deine radikale Einstellung hast du ja auch in anderen Kommentaren bereits zur Genüge kundgetan. Schließ dich doch einfach der neuen RAF an, dann erledigt sich das Problem (du) früher oder später von alleine...

@ sld08

Also eigentlich hat die RAF ja deutlich mehr "arme Normalos" umgelegt, als gemeine Bonzen. Aber das wisst ihr aufgeklärten Leutchen aus dem linken Spektrum sicher.
Kommentar ansehen
01.04.2010 07:25 Uhr von Sonicspeed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lopad: "Also wird Mord legitim wenn ich einen Grund dazu habe?!"

Politiker im Allgemeinen nennen das Dann Krieg.
Die USA, China, Korea, Iran, etc. nennen es Todesstrafe.

Es stellt sich eben die Frage was bedeutet "legitim".

Übrigens wird es dann auch nicht mehr Mord genannt.

Ich sage nicht, dass ich Terrorismus gutheisse - es gibt schliesslich auch genug Formen des gewaltlosen Widerstandes, aber deine Frage lässt sich demnach leider nur mit einem bedingten "Ja" beantworten.
Kommentar ansehen
01.04.2010 08:34 Uhr von Herr_Gott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlich: gesagt, bin ich bei geschichtlichen Fakten immer etwas vorsichtig. Geschichte zu schreibenn heißt nicht immer die Wahrheit zu dokumentieren.

Zur Sache:
Kunst liegt immer im Auge des Betrachters. Es gibt Leute die mit ihrem Penis Bilder malen und das als Kunst deklarieren.
Kommentar ansehen
01.04.2010 09:00 Uhr von iamrefused
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
achso ich versteh jetzt: das was die RAF gemacht hat , machen jetzt alle staaten legitim also legal. deshalb sind die regierungen terroristen!!! ja kommt hin!!!

und die leute die hier ihre arschkirecher meinung vertreten haben noch nicht eine sekunde gelebt!
Kommentar ansehen
01.04.2010 10:11 Uhr von Bongolus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Es gibt natürlich staatlich legitimiertes töten ("normaler" Krieg, Todesstrafe, finaler Schuss...) und davon getrennt staatlicher Terror/Mord (Anschläge finanzieren, Völkermord)."

Gut, damit wären die Nazis raus. Bleiben die Mauer-Toten, oder die Anschläge der CIA. Du kannst die Grenze nicht so fein ziehen, dass es dem kleinbürgerischen Glauben von richtig und falsch entspricht. Da werden immer "gute" Menschen bleiben die nicht legitim morden und "schlechte" Menschen die legitim morden.

[ nachträglich editiert von Bongolus ]
Kommentar ansehen
03.05.2010 22:43 Uhr von EduFreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falls man die polizisten unter den opfern als normalos abstempeln will: sie haben sich den job ausgesucht, berufsrisiko. außerdem kann mir keiner erzählen, sie seien polizisten geworden, weil sie gerechtigkeit schaffen wollen. das trifft allerhöchstens auf jeden 10. bullen zu.
die meisten, die man trifft, sind die unfreundlichsten arschlöcher überhaupt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?