31.03.10 13:42 Uhr
 879
 

Kraftfahrtbundesamt will Regeln für Verkehrssünder vereinfachen

Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg, das die berühmten Punkte an Verkehrssünder verteilt, will neue Regeln für seine Verkehrssünderdatei erarbeiten.

Der Amtspräsident selbst hält das Regelwerk für kaum durchschaubar und will es deswegen reformieren.

Schwer nachvollziehbar sei zum Beispiel für Verkehrssünder, wie viele Punkte man überhaupt in Flensburg habe.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autofahrer, Regel, Flensburg, Verkehrsdelikt
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2010 14:29 Uhr von deathcrush
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jow finde ich auch..!!
Wie wärs mit nem Online-Portal.
Man bekommt automatisch ein Account angelegt sobaled man seinen 1. Punkt gesammelt hat.
Dort findet man dann auch immer die neusten und Intesanntesten Gesetzesänderungen in sachen KFZ und Verkehr.
Das wär doch mal was.
Oder evtl auch sowas tolles wie ein Forum und einen Chat für die anderen Verkehrssünder.
Und Stauwarnungen und son mist.
Fänd ich gut.. auch wenn ich nach 6 Jahren noch immer keinen Punkt habe..
Kommentar ansehen
01.04.2010 01:37 Uhr von Simon_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhm Brief ans KBA, 55 Cent Briefmarke, 2 Tage später hat man ne Auskunft über seinen Punktestand.. schwer Nachvollziehbar?!^^
Kommentar ansehen
06.04.2010 08:29 Uhr von Oberrehlein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Uiiiii Dann werd ich jetzt Verkehrssünder, da bekomme ich neue Regeln, obwohl, während der Regel hab ich eigentlich nur sehr selten Verkehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?