31.03.10 12:17 Uhr
 365
 

Viele Labels und günstige Mieten: Deutschlands Luxusmeilen überzeugen

Eine Studie des Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle, hat ergeben, dass Standorte für Luxuslabels auf Deutschlands teuersten Einkaufsmeilen für vergleichsweise günstige Mietpreise erhältlich sind.

In anderen westeuropäischen Shoppingstraßen wie in Rom und London muss teilweise fast doppelt so viel gezahlt werden wie zum Beispiel auf der Königsallee in Düsseldorf oder der Maximilianstraße in München.

Trotzdem sei eine große Dichte internationaler Luxuslabels vorhanden, die laut der Prognose von Jones Lang LaSalle auch 2010 in die deutschen Standorte investieren werden.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Berlin, München, Marke, Mode, Luxus, Miete
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2010 13:04 Uhr von kenjii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich musste: grad schmunzeln! Zu oberst die Nachricht dass immer mehr Englisch ins Deutsche einfließt und nun diese Nachricht direkt darunter.
Labels und Shopping passen da wie die Faust aufs Auge.

Zur Nachricht:
Tja... interessant..
Kommentar ansehen
31.03.2010 14:59 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem !! für Otto-Normalverbraucher unbezahlbar...
Kommentar ansehen
31.03.2010 15:44 Uhr von iamrefused
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich schei*: auf luxus!!! und alle dekadenten A*löcher!!!

und werde ihm soweit es geht entgegen stimmen^^
Kommentar ansehen
31.03.2010 17:48 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also mich freuts, wenn ich meiner Frau eine Louis-Vuitton-Tasche, direkt aus der Maximilianstraße in München, schenken kann.
Sie ist voll happy, wenn sie mit der Tasche durch München zieht und merkt, wie die Blicke von vielen Leuten auf dieses Utensil magnetisch hinwirken...
Der Neid ist enorm, das möchte ich dazu anmerken.
Kommentar ansehen
17.06.2010 23:27 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollte Karstadt wohl mal dahin umziehen n/t

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?