31.03.10 08:35 Uhr
 56
 

Im Museum d´Orsay in Paris werden erstmalig Gemälde des Malers Meijer de Haan gezeigt

Bekannt wurde der niederländische Maler Meijer de Haan (1852-1895) durch die Porträts, die der französische Künstler Paul Gauguin (1848-1903) von ihm malte.

In einer Retrospektive in dem Pariser Museum wird jetzt die Schau "Meijer de Haan, der verborgene Meister" aus dem Umfeld um Gauguin das erste Mal gezeigt. Die Ausstellung umfasst etwa 30 Bilder, die bis zum 20. Juni besichtigt werden können.

De Haan wurde in Amsterdam geboren und vom Maler Rembrandt künstlerisch beeinflusst. Seit seinem Umzug in die französische Hauptstadt gehörte er der Schule von Pont-Aven an. Dort wurde der Malstil vom Impressionismus zum Synthetismus weiterentwickelt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Paris, Gemälde, Paul Gauguin, Meijer de Haan
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2010 08:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pont-Aven war eine Künstlerkolonie um Gauguin in dem gleichnamigen Ort in der Bretagne. (Bild zeigt die Haupthalle des Musée d´Orsay in Paris)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?