30.03.10 23:22 Uhr
 203
 

Italien: Verfassungsgericht billigt amtliche Bevorzugung von Open Source

Wie das italienische Verfassungsgericht soeben bestätigte, ist eine generelle Bevorzugung von Open Source Software bei Beschaffungen der öffentlichen Hand mit der Verfassung vereinbar.

Eine 2009 erlassene Richtlinie, die dies regelt, war von der italienischen Regierung als wettbewerbsfeindlich angefochten worden. Nach Meinung des Gerichts, sei die Forderung der Richtlinie lediglich ein rechtlicher Rahmen. Technologien, Anbieter oder Produkte würden nicht diskriminiert.

Lediglich zwei Detailpunkte wurden als nicht mit dem italienischen Recht vereinbar angesehen.


WebReporter: Sandmannx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Urteil, Software, Verfassungsgericht, Open Source
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2010 07:35 Uhr von Raptor667
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wäre doch was wenn auf allen PC´s die die Kaufleute und Sekretärinen nutzen nur noch Linux laufen würde? Warum? Weniger Arbeit für die Admins. Wie oft hab ich schon erlebt das irgendwelche Möchtegerns im Windows rumfummeln...da was verstellen...hier was installieren...und dann geht nix mehr.
Dann ist das geschrei immer groß und klar...Windows ist wieder mal schuld.
Benutzer mit eingeschränkten Rechten? Aber nicht wenn der Möchtegern der Junior Chef ist der das Admin pw kennt ^^
Deswegen Linux drauf und dann ist der spuk vorbei :-)
Kommentar ansehen
31.03.2010 11:07 Uhr von phoqueman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@raptor: wenn das alles mal so einfach wäre: in unserm unternehmen sind die standardbürorechner alle windows, daneben haben wir in unserer abteilung ein internes netzwerk mit linux rechnern, welches ich mich administriere.
und aus der erfahrung kann ich dir sagen, dass linux auch nicht besser ist als windows, die kisten hier zicken mindestens genau so viel rum wie die windows rechner

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?