30.03.10 23:21 Uhr
 217
 

Mumps kann Hodenentzündungen auslösen

Mediziner vom Mater Misericordiae University Hospital in Dublin haben festgestellt, dass Mumps immer öfter zu Hodenentzündungen bei jungen Männern führt.

Die Urologen sind der Meinung, dass sich 15- bis 24-jährige Männer, sofern noch nicht passiert, gegen Mumps impfen lassen sollten.

Die Infektion kann die Speicheldrüse befallen, aber eben auch die Hoden und dort eine sogenannte Orchitis Entzündung hervorrufen. Von den Jungen Männern die Mumps haben entwickeln ungefähr 40 Prozent diese Entzündung. 13 Prozent haben dadurch eine verringerte Zeugungsfähigkeit.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Hoden, Entzündung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 23:57 Uhr von Heuwerfer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nur musste ich jetzt gleich an diese Website denken:

http://hodenmumps.to
Kommentar ansehen
31.03.2010 03:40 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Heuwerfer: Du bist nicht alleine ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?