30.03.10 17:17 Uhr
 1.159
 

19-Jähriger lässt seinen Hund 15-Jährigen jagen

In einer Grünanlage in Memmingen hetzte ein 19-Jähriger seinen Hund auf und ließ ihn einen 15 Jahre alten Jungen jagen. Der Hundebesitzer war zusammen mit einem Freund in dem Park unterwegs.

Der 15-Jährige versuchte vor dem Hund davonzurennen, wurde aber von dem aufgestachelten Hund angefallen und erlitt Bisswunden an Armen und Beinen.

Der Hundebesitzer und sein Begleiter gingen einfach davon, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern. Dieser schaffte es allein ins Krankenhaus. Dank Zeugen konnten die beiden Täter ermittelt werden.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Angriff, Körperverletzung, Bisswunde
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 17:19 Uhr von Hartz4User
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2010 17:32 Uhr von Sparker
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Versuchter Mord: Das und nichts anderes.
Kommentar ansehen
30.03.2010 17:58 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2010 18:02 Uhr von cherrymint
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ gehört eingeschläfert der arme Hund wird von ihm zum "Jagen von Menschen" animiert. Statt den Hund anschließend wegen Gewalt einzuschläfern, sollten sie das beim 19-Jährigen tun. Den ein großer Teil seines Gehirns muss ja schon eingeschlafen sein, sonst hätte er so etwas nicht gebracht!

Wirklisch schlimm :/
Kommentar ansehen
30.03.2010 18:07 Uhr von Sparker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracul: Der Hund ist Eigentum des Halters und für ihn Verantwortlich. Wenn der Hund auf Befehl angreift, macht das den Hund zu einer Waffe des Halters. Nur ist der (laienhaft trainierte) Hund unberechenbar und das hätte für den 15 jährigen durchaus ins Auge (oder eben in den Hals) gehen können.

In der Quelle ist leider nur die Rede von "gefährlicher Körperverletzung"... Auch wenn es nicht die Absicht war den Jungen zu töten hätte es durchaus ein Todesfall werden können. Was der juristische Fachausdruck ist weiß ich leider nicht.

[ nachträglich editiert von Sparker ]
Kommentar ansehen
30.03.2010 18:31 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@sparker: Und eben dann ist es Körperverletzung mit Todesfolge und kein Mord. Für Mord muss mehr vorhanden sein.

Es fehlen die Infos. Wenn rauskommt das er das Opfer töten wollte, dann kann man über versuchten Mord reden. Aber da er weggegangen ist bezweifel ich das.
Kommentar ansehen
30.03.2010 22:33 Uhr von Valhall26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das traurige an der Geschichte ist, dass der Hund eventuell für die Dummheit seines Herrchen bestraft wird und zwar indem er eingeschläfet wird oder im Tierheim landet!
Und der Typ müsste ein Verbot für die Hundehaltung kriegen!!! Hoffentlich kriegt er eine saftige Strafe für diese Aktion!!!
Kommentar ansehen
30.03.2010 22:45 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Der Hund gehört eingeschläfert! Wenn der Kötter: nicht schnallt, dass Menschen ihm Futter geben und pflegen und sie die Menschen dann trotzdem angreifen, kann man sie getrost einschläfern. Was geht in so einem dummen Hundegehirn eigentlich vor? Geht´s noch? Die sind ja eine Gefahr!
Kommentar ansehen
31.03.2010 09:47 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@achtungsgeb. zu dir fällt mir nichts ein, was hier nicht unter Beleidigung laufen würde.

Erklär mir doch bitte mal, wie deiner Meinung nach dann ein Diensthund der Polizei sich zu verhalten hätte?
Kommentar ansehen
31.03.2010 10:49 Uhr von Assacore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtunggebietender Vollidiot: Ey man du hast den Pansen wohl nicht aus der Kuh fallen hören. Du willst nen Hund Einschläfern lassen für was, was er getan hat, was im sein Besitzer Beigebracht hat? der Hund sieht nur seinen Besitzer als Futtergeber an.

Du bist der einzige Mensch hier bei >Shortnews< für den ich wegen Pinkelns im Gebüsch die Todesstrafe einführen würde und dann würde ich dich ins gebüsch schmeißen und dort nur mit wasserflaschen in den Boden Verankern und warten bis ich über dich richten kann. Aber deine Kommentare sind generell Für den Abfall und sollten unter Strafe gesetzt werden.......

UUUAAAHHHHHH mir platzt der kragen bei so einem...

[ nachträglich editiert von Assacore ]
Kommentar ansehen
31.03.2010 10:53 Uhr von Suppenhund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oma: Meine Oma sagte immer: "Kotpumpen sind das vierbeinige Gewürm der Asozialen."

So extrem sehe ich das nicht, aber bei vielen ist das zutreffend.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?