30.03.10 16:25 Uhr
 1.303
 

Berlin: Bierpinsel wird komplett mit Graffiti bemalt

Im sonst als bieder geltenden Stadtteil Berlin-Steglitz soll ein außergewöhnliches Kunstprojekt entstehen.

Der "Bierpinsel", ein riesiger Turm im Herzen von Steglitz, wird bald von internationalen Graffitikünstlern komplett besprüht werden. Die Veranstalterin spricht von der "spektakulärsten Freiluftgalerie Europas".

Das Architektenpaar, das den Turm in den 70er Jahren entworfen hat, droht mit einer Klage gegen das Kunstprojekt.


WebReporter: emba52
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Kultur, Bier, Graffiti, Wahrzeichen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 18:22 Uhr von BuNnibuB
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie Bitte??? Steglitz biederer Stadtteil ? ich glaube es geht los! die sollen sich erstmal die wirklich biederen Dreckecken ankucken.
Kommentar ansehen
30.03.2010 19:52 Uhr von Carle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja total wichtig: ich wohn selber in steglitz. und der herrmann ehlers platz ist zwischen 21 und 22 uhr nicht wirklich bieder (assoziales pack, hurra). typisch dNews. informieren über jeden fliegenfurz.
Kommentar ansehen
31.03.2010 09:34 Uhr von RockingPope
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Das die News von dnews kommt, hätte mich (als Nicht-Berliner) echt interessiert. Aber auf die Quelle zu klicken bringt nix, da kann ich auch aus meinem Fenster gucken und Bäume zählen..
Kommentar ansehen
31.03.2010 14:25 Uhr von e-plus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaaa Graffitis sind echt cool^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?