30.03.10 15:02 Uhr
 389
 

Aids-Leugnung und radikale Thesen: Fachmagazin "Medical Hypotheses" in der Kritik

Mit der Gründung des Fachmagazins "Medical Hypotheses" im Jahr 1975, wollte Michael Horrobin jeder neuen medizinischen Idee eine Chance geben, damit diese "diskutiert, mit Experimenten überprüft, verteidigt oder zerstört werden" könne.

In der medizinischen Vergangenheit stand so manche revolutionäre Entdeckung zunächst im Gegensatz zur herrschenden Theorie. Im "Medical Hypotheses"-Magazin finden sich allerdings auch grenzwertige Thesen, deren Veröffentlichung die alleinige Entscheidung des Herausgebers ist.

So verlange man beispielsweise die erneute Verwendung des Begriffes "mongoloid" für Menschen mit Down-Syndrom, da diese den Orientalen - auch charakterlich - stark ähneln würden. Auch bekannte Aids-Leugner, wie Peter Duesberg, wird in der Zeitschrift eine Stimme gegeben.


WebReporter: maude
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Gesundheit, Medizin, AIDS
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 16:00 Uhr von Spafi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
warum auch nicht? Das ist Demokratie. Jeder soll seine Meinung sagen dürfen, ohne dabei etwas befürchten zu müssen. Und da das Magazin anscheinend wertungsfrei geschrieben hat, da es nur eine Diskussion anregen will, seh ich absolut nichts verwerfliches daran.
Kommentar ansehen
30.03.2010 16:06 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eins weiß ich dieses Wurstblatt würde ich auf keinen Fall kaufen...Vermutungen und Hirngespinste eingewickelt und versteckt in Seriösität..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?