30.03.10 14:20 Uhr
 113
 

3D-Home-Technologie beim Sport weiter im Kommen

3D-Home-Technologie ist weiter stark im Kommen. In diesem Jahr werden über 30 3D-Filmproduktionen erwartet und vor allem 3D-Sport soll ausgebaut werden.

Ein Ansatz liefert dafür das Golf Masters Turnier im Augusta National Golf Club (USA) diesen Jahres, das erstmals live in 3D übertragen werden soll.

Das eine 3D-Sport-Übertragung einen überaus hohen Produktionsaufwand mit sich bringt, muss wohl nicht mehr erwähnt werden. Die Zukunft liegt aber in 3D und so bleibt nur abzuwarten, bis auch zum Beispiel die Bundesliga in 3D auf unserem heimischen Fernsehern läuft.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sport, Fernsehen, Technologie, 3D-TV
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 14:41 Uhr von Assacore
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Couch sitzen mit Brille: Also ich kenne nicht einen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis der Bock darauf hat sich ein Fußballspiel in 3D anzusehen. Besonders dieser Zwang mit den Brillen würde für die meisten Menschen zuhause nicht infrage kommen
Kommentar ansehen
30.03.2010 14:44 Uhr von BartoszRozycki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja die Brillen nerven noch: nichtsdestotrotz liegt in 3D Entertainment die Zukunft.
Kommentar ansehen
21.04.2010 14:10 Uhr von Stanislav
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
3d Fernseher ausverkauft: Soviel ich weiss sind 3D Fernseher in vielen Ländern sogar schon ausverkauft - wir wissen ja wies bei der letzten Fussball-EM zugegangen ist..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?