30.03.10 13:28 Uhr
 395
 

Hohe Strompreise: Politik will gegen Konzerne vorgehen

Die Politik will nun das Oligopol der Energiekonzerne brechen und so den Wettbewerb auf dem europäischen Strommarkt stärken.

Bisher beherrschten nur wenige große Energiekonzerne den Markt, doch das soll sich jetzt ändern. Ziel ist ein noch stärkeres Zusammenwachsen des europäischen Strommarktes, sowie deutlich geringere Preise.

Die angesprochenen Stromkonzerne sind weniger von der neuen Wettbewerbsstrategie begeistert und bangen nun bei weiteren Konkurrenten um ihre Stellung auf dem Markt.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Strom, Energie, Konkurrenz, Konzern, Wettbewerb
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 13:28 Uhr von jukado
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das wirklich durchkommt, bin ich sehr gespannt wie sich der Strommarkt entwickeln wird und wie die bisher führenden Konzerne reagieren werden
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:37 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Folgende Fragen wurden in der News nicht beantwortet:

Wer, Was, Wie und Wann...

Selten so eine inhaltslose News gelesen, sorry...
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:48 Uhr von anderschd
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: du hast zwar recht. Nur sind diese Fragen völlig unerheblich, da die Politk wieder nur große Reden schwingt und weiterhin nix passieren wird.
Sonst wäre schon lange der Strom/Gas/Benzin usw. billig.
aber Millionen in die Lobby gepumpt, schon wirds was mit dem teuren Zeuch.
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:55 Uhr von Mamas little Angel
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts wird sich ändern. Hat einer von euch denn mal mitgezählt wie oft in den letzten fünf Jahren solche Sprüche von denen (EU\Berlin) gekommen sind.
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:57 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@anderschd da muss ich dir wohl Recht geben...
Kommentar ansehen
30.03.2010 17:30 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig aber das nur bis zur nächsten Wahl!
Kommentar ansehen
31.03.2010 01:49 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Warum muss sich die Politik überall einmischen??? Bei hohen Strompreisen fangen Verbraucher an, sparsamer mit den Ressourcen unseres Planeten umzugehen. Denkt denn keiner an die Zukunft? Hohe Strompreise sind absolut in Ordnung!
Kommentar ansehen
31.03.2010 14:42 Uhr von Heidi1978
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: Hoffentlich machen die das wirklich, der Strom wird immer teurer und irgendwann kann man den nicht mehr bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?