30.03.10 12:51 Uhr
 1.111
 

MGM fast pleite: Das Ende für den "Hobbit"-Film?

Die Dreharbeiten zur Tolkien-Verfilmung "Der Hobbit" liegen vorerst auf Eis. Schuld sind die finanziellen Nöte des Produktionsstudios Metro-Goldwyn-Mayer (ShortNews berichtete). Deren Engpässe haben sich in letzter Zeit nun drastisch zugespitzt.

Zunächst ist der Drehstart auf Sommer 2011 verschoben. Sind die Finanzschwierigkeiten bis dahin nicht behoben, ist das Projekt zumindest in der aktuellen Form gefährdet.

Regisseur Guillermo del Toro und Produzent Peter Jackson sind nur bis Ende 2012 an den Film gebunden und könnten noch abspringen, sollte sich die Situation bis dahin nicht gebessert haben.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Pleite, Produzent, Dreh, Der Hobbit, Peter Jackson, MGM
Quelle: www.widescreen-vision.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2010 12:51 Uhr von GodChi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Detail-Infos zur Krisensituation rund um "Der Hobbit" und den MGM-Studios finden sich in der Quelle. Ziemlich verzwickte Situation. Wie das genau mit den Rechten ist, wird in der Quelle genauer erläutert. Fände es echt schade, wenn der Film wegen finanzieller Schwierigkeiten nicht fertig werden würde.
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:03 Uhr von invader3
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
BITTE NICHT!!! Dann soll Warner, die zu 50% die Rechte an der Produktion haben, eben jetzt MGM finanziell unterstützen und dadurch den Film fertigstellen.
Spätestens nach Veröffentlichung haben sie dann wieder Geld!
Denn ich kann mir kaum vorstellen, dass nach dem Erfolg der HdR-Filme der Hobbit viel weniger rentabel sein wird.
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:26 Uhr von R4V3R
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Der Hobbit wird mit glaube ich sogar besser gefallen. Die Verfilmung von Herr der Ringe ist nicht sehr gut gelungen finde ich. Wenn man das Buch gelesen hat weiß man wieso..
Man hätte wohl 10 Teile drehen müssen um einen genaueren Einblick in die Trilogie zu bekommen.
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:40 Uhr von Gezeichneter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@R4V3R

Ich bin mit den Extended Editions sehr zufrieden, auch wenn hier und da was verändert wurde. Die wichtigen Dinge sind vorhanden und der Rest ist eben auf das Medium zurückzuführen. Manche Dinge passen dann halt doch nichts Konzept.

Was den Film angeht, so gibt´s ja immer wieder solche News, aber glauben tu ichs gerade nicht.
Kommentar ansehen
30.03.2010 14:31 Uhr von b_andog
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@R4v3r: Die Bücher sind klasse. jap. Man kann und sollte solche Bücher aber nicht 1 zu 1 verfilmen.

Die Kosten bei der Trilogie haben was die Kosten angeht schon einiges verschlungen. Und die Extended Vesion teilweise ein wenig richtig gerückt. Besonders wenn all zu logische Fehler drin sind. (zum Beispiel in der ersten Fassung wo ca 10000 orks Helms klamm überrennen und dann gandalf mit 100 reiter ankommt und dann wars das.

Aber das hat man ja behoben.

solche Sachen wie warum kann arwin die Flußgeister beschwören wenn im Buch gandalf und elrond das zusammen machen mussten oder warum kämpfen die geister bei minas tirith und nicht die Flotten wo ist der weiße schwan wieso sieht man die Bäume nicht die die orks verschlingen wo ist tom Bombadil etc etc.

Es ist einfach so das gewisse Handlungsstränge etwas vereinfacht werden mussten damit ein vernünftiger Film bei rauskommt. Und das wurde geschafft. Es wurde ne Sache verfilmt die als nicht verfilmbar galt.

Also trotzdem Respekt an Peter Jackson.

Der Hobbit bietet auch ne Menge Potential und ist etwas weniger vielschichtig. ich denke sogar das der besser verfilmt werden kann.

Mich würde noch ne Verfilmung von Beren und Luthien interessieren. Den der Beren ist der wirkliche Macker im HdR Universum. Aber naja träumen darf man ja.

und nein bin kein HDR Freak.

nur belesen und objektiv.
Kommentar ansehen
30.03.2010 18:02 Uhr von kloppkes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der kleine Hobbit: Als Buch fand ich es echt genial, vor allem weil mit dem kleinen Hobbit ja alles angefangen hat.

Ich würde das nur zu gerne als Film sehen wollen.
Kommentar ansehen
31.03.2010 01:52 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tja! Das haben die Downloader nun davon, dass: sie permanent auf asozialste und schmarotzende Weise Filme illegal im Netz herunterladen und oft noch weiter verteilen. Sie machen sich mit ihrem dummen und ignoranten Handeln selbst das Vergnügen (des Genusses guter Filme und Musik) kaputt. *LOL* ... und viele haben´s immer noch nicht geschnallt... nein - KEINE Ironie!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?