29.03.10 22:33 Uhr
 6.697
 

Der "PlayStation 3 Hacker" George Hotz spricht über Firmware-Update 3.21

Mit dem kommenden Firmware-Update 3.21 für die PlayStation 3 wird Sony die Unterstützung für Linux-Betriebssysteme streichen (ShortNews berichtete). Nun sprach George Hotz - verantwortlich für den ersten "PS3-Hack" - über das Vorhaben von Sony.

So bedauert Hotz diesen Schritt von Sony, kündigt jedoch gleichzeitig an, nach einer Möglichkeit zu suchen, um die Nutzung von Linux auf der PlayStation 3 auch zukünftig zu ermöglichen.

Auch will Hotz nun seine Bemühungen verstärken, eine alternative Firmware - "CustomFirmWare" genannt - für die PlayStation 3 zu entwickeln.


WebReporter: Starseven
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Hacker, PlayStation 3, Firmware
Quelle: elhabib.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2010 22:52 Uhr von Gameralive
 
+7 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.03.2010 23:28 Uhr von 5MVP5
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@Gameralive: Du hast wohl einfach keine Ahnung welche Vorteile Linux auf der PS3 hat.

Ich fand der Linux Support war eines der besten Dinge an der PS3 und ich finde es echt scheiße von Sony das es nun entfernt wird.

Ohne Linux Support würde ich mir jetzt keine PS3 mehr holen...
Kommentar ansehen
29.03.2010 23:28 Uhr von spitfire2k1
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, es gibt nun mal Leute, die das behalten wollen für das sie auch bezahlt haben. Was Sony da abzieht ist in meinen Augen Sachbeschädigung, und das gehört angezeigt. Hoffentlich kommt da noch eine Millionen Klage auf Sony zu.

[ nachträglich editiert von spitfire2k1 ]
Kommentar ansehen
30.03.2010 00:24 Uhr von gmaster
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hört sich gut an mit der CFW wie bei der PSP. Aber bei meiner PS3 riskiere ich das nicht. Nicht wegen einem Brick oder so, sondern das ich irgendwie gebannte werde. Ich bin mir ganz sicher das Sony auch das gleiche System wie Microsoft bald anwenden wird. Obwohl eigentlich Linux Support für meine PS3 Slim ganz interessant wäre^^
Kommentar ansehen
30.03.2010 01:31 Uhr von Psyphox
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich weiß gar nicht was die leute mit Linux machen wollten, schließlich konnte man unter linux keine spiele mehr spielen weil kein richtiger zugriff mehr auf die Grafikkarte bestand
Kommentar ansehen
30.03.2010 03:40 Uhr von PumaDAce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Psyphox: Mit etwas Weiterarbeit wäre das sicherlich möglich gewesen die Grafikkarte voll zu nutzen mit dem Exploit.

Ich möchte mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen da ich selbst nicht mal eine PS3 besitze und wahrscheinlich auch in Zukunft keine besitzen werde. (Außer es tut sich in Sachen Homebrew was bei der PS3.)
Kommentar ansehen
30.03.2010 05:02 Uhr von tsuyo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser George Hat sich eine sehr gute Zukunft aufgebaut.
Respekt.
Kommentar ansehen
30.03.2010 07:25 Uhr von deathcrush
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: wie immer ALLE Zocken wollen unter dem Linux!!
Das geht nicht.
Aber für Softwareentwickler die auf dem Cell Prozessor Programmieren wollten war das einfach "Göttlich" ein Linux auf der PS3 zu installieren..
Das hat nie irgendwas mit Zocken oder Grafikleistung zu tun gehabt!!

Immer diese Zockerkiddies!

[ nachträglich editiert von deathcrush ]
Kommentar ansehen
30.03.2010 07:54 Uhr von herr_tichy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentor: Da schießt sich Sony mal wieder formvollendet in den Fuß - die Möglichkeit den Cell-Prozessor unter Linux zu nutzen war genau das, was die Homebrew-Szene davon abgehalten hat, sich eingehender mit dem Sicherheitssystem der PS3 zu beschäftigen. Mit diesem Zwangsupdate (in absehbarer Zeit werden wohl die meisten gebrauchten Konsolen damit ausgestattet sein) zwingt Sony ja quasi Anwender von wissenschaftlicher und mathematischer Software (für die die PS3 wegen des Verhältnisses von Leistung zu Preis attraktiv ist) dazu, sich mit illegalen Methoden zum Weiterbetrieb ihrer Software zu beschäftigen. Und in deren Fahrwasser werden dann die ISO-Loader und das ganze andere Raubkopierzeugs entstehen...
Kommentar ansehen
30.03.2010 10:34 Uhr von spacekeks007
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ihr: linux nutzen wollt holt euch nen günstigen pc und installiert es dort und fummelt nicht an der spielekonsole rum die is zum spielen da nicht um linux zu installieren.

und sony hat das recht aktuelle firmware rauszubringen um das installieren von fremdsoftware zu verhindern.

das is ne spielekonsole kein scheiss günstiger pc

oder wollt ihr euch toll vorkommen "schaut her meine playstation hat linux ich kannd amit kaum bzw so gut wie nicht spielen aber huiii das is linux drauf.

aber naja an den "hacker" der es möglich machte es überhaupt zu schaffen das linux drauf läuft gratz,gehört können zu
Kommentar ansehen
30.03.2010 11:45 Uhr von spitfire2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will mir ganz bestimmt nicht toll vorkommen, aber ich will das haben wofür ich bezahlt habe. Wenn Sony mit Linux auf der Ps3 wirbt, dann haben sie auch gefälligst diese Funktion zu erhalten. Als nächstes wird dann die Möglichkeit Blu Rays abzuspielen entfernt, oder wie. Bei der Slim ist dies was anderes da stand von Anfang an fest das es diese Funktion nicht gibt.

[ nachträglich editiert von spitfire2k1 ]
Kommentar ansehen
30.03.2010 12:03 Uhr von deathcrush
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@spacekeks007: Du raffst es nicht oder?

Es ging EINZIG und ALLEINE darum, dass Softwareentwickler (neudeutsch Programmierer) Software auf dem Cell Prozessor (PowerPC Architektur von IBM) entwickeln konnten.
Und sich mit diesem Prozessor vertraut machen können/konnten.

Zocken war und ist nicht die Welt von Linux.
Und wird sie warscheinlich auch nie sein. Auch nicht auf einem PC. Auch wenn es für x86 schon einige 3D Spiele gibt:
Nexuiz, Sauerbraten (TecDemo) und noch so ein paar Games basieren auf der Unreal Engine!

Und deshalb ist es schon eine Frechheit das Sony ein einst groß angekündige Funktion einfach streicht.
Und wie schon andere Leute hier schrieben:
Alleine DAS wird schon dafür sorgen das sich noch weitere "Hacker" an das Thema Ps3 setzen werden und versuchen Games für die PS3 zu kopieren!
Kommentar ansehen
30.03.2010 13:07 Uhr von dinexr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjoar: Einen solchen Kampf gegen Hacker kann man nur verlieren - Hotz machts vor.

Eig. wars mir ja immer egal, was da mit Linux los ist, aber ihr habt schon Recht, wenn ihr sagt, Sony könne doch nicht einfach so Features rauskürzen. Ok, können sie doch - sie tuns ja gerade :D - aber ne Frechheit ist das schon.

Aber diese Reaktion vom Hotz war irgendwie absehbar und nun hat Sony das Unheil selber heraufbeschworen - von Unternehmen solcher Größe war aber auch kaum was anderes zu erwarten.
Kommentar ansehen
30.03.2010 14:23 Uhr von panicstarr
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab vor einem jahr: yellowdog auf meine ps3 gehauen, dann windows emuliert und darauf wow installiert.

funktioniert einwandfrei, wow auf meiner ps3, wer hat sowas schon? :D
Kommentar ansehen
30.03.2010 20:13 Uhr von gmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PumaDAce: Es gab´s schon in der Vergangenheit eine Methode die Grafik (3D) der PS3 mit einem selbst entwickelten Treiber direkt von Linux aus zu beanspruchen, da gibt es eine Community die es mal geschafft hatte. Aber Sony hat die Lücke mit einem Update wiederum geschlossen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?