29.03.10 16:14 Uhr
 957
 

Studie beweist: Kneipp-Anwendungen helfen tatsächlich gegen zu hohen Blutdruck

Ärzte der Klinik Bad Wörishofen haben anhand einer Studie bewiesen, dass Kneippen nachhaltig den Blutdruck senken kann.

Die Ärzte führten ihre Studie an 98 Patienten durch, die innerhalb einer dreiwöchigen Kur zusätzlich zu der normalen Therapie gegen Bluthochdruck Wasseranwendungen nach Kneipp verschrieben bekamen.

Diese Patientengruppe konnte im Gegensatz zu einer Kontrollgruppe ohne die Kneipp-Anwendungen am Ende der Kur meistens ihre Medikamente verringern.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Blutdruck, Kneipp
Quelle: www.apotheken-umschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2010 16:24 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder eine Klasse Studie! Wir haben eine nicht anerkannte Therapie.
Die praktizierenden Ärzte machen dann eine Studie ohne Aufsicht, ohne Kontrollgruppe.
Das Ergebnis könnte ich auch blind erraten!

Von der voreingenommenheit mal abgesehen, wird Kneipp im Rahmen eines Kuraufenthalts praktiziert.
Nun betrachte ich mal meinen eigenen Bluthochdruck während eines stinknormalen Urlaubsaufenthalts... Richtig in ca. 98% der Fälle wird sich mein Blutdruck senken!
Kommentar ansehen
29.03.2010 16:40 Uhr von Susi222
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann: hast Du allerdings nicht richtig gelesen. Die Kneipp Gruppe hat die Werte entgegen der Kontrollgruppe erzielt, die genau die gleiche Therapie in genau der gleichen Zeit Kur gemacht hat... nur eben ohne Kneippen........
Kommentar ansehen
29.03.2010 16:56 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh stimmt, tut mir leid. Dennoch eine, ich sage mal, Studie im Grundschulniveau.
Ganz zu schweigen, dass nur aufgrund einer solchen Kur, die Blutdrucksenkendes Medikamente niedriger zu dosieren, gefährlich ist, da es keinerlei Aussagen über den Blutdruck im Alltag aussagaen kann.
Blutdruckstudien müssen über längere Zeiträume gemacht werden. Nur zum Einstellen einer Dosierung werden meist wochenlange Blutdrucktabellen geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?